Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Mack & Weise

Mack & Weise
Die Mack & Weise Vermögensverwaltung ist ein unabhängiges und inhabergeführtes Unternehmen, welches im Jahr 1989 von Martin Mack und Herwig Weise gegründet wurde.
Vermögensverwaltung
20354 Hamburg
info@mack-weise.de

  • Ob nun Fed oder EZB, beide billionenfach US-Dollars bzw. Euros aus dem Nichts erzeugenden Notenbanken sind sich darin einig, auf den Anstieg der Teuerungsraten nicht reagieren zu wollen, sondern "geduldig" zu bleiben oder, wie es die EZB-Chefin Lagarde sagte, "durch die Inflation hindurchzuschauen". Die im Zuge der gestiegenen Inflationserwartungen [...]
    09.04.2021
    Rubrik: Nachrichten
  • Angesichts der schwachen Wirtschaftsentwicklung ist der Preisauftrieb vieler Rohstoffe innerhalb der letzten 14 Monate beachtlich. So verteuerten sich an den US-Terminbörsen beispielsweise Stahl um +21%, Baumwolle 27%, Zucker 30%, Rindfleisch 35%, Kupfer 47% oder Bauholz um 146% mehr als deutlich, was zeigt, dass das von den Notenbanken [...]
    08.03.2021
    Rubrik: Nachrichten
  • Seit dem Ausbruch der Finanzkrise im Jahr 2008 haben die internationalen Notenbanken zur »Lösung« des Überschuldungsproblems die Zinsen in Richtung Null oder sogar in den Negativbereich abgesenkt und finanzieren die weltweit exponentiell wachsenden Schuldenberge immer intensiver mit ihren Druckerpressen. Da die »Währungshüter« mit dieser historisch [...]
    04.02.2021
    Rubrik: Nachrichten
  • Seit dem Ausbruch der Finanzkrise im Jahr 2008 haben die internationalen Notenbanken zur »Lösung« des Überschuldungsproblems die Zinsen in Richtung Null oder sogar in den Negativbereich abgesenkt und finanzieren die weltweit exponentiell wachsenden Schuldenberge immer intensiver mit ihren Druckerpressen. Da die »Währungshüter« mit dieser historisch [...]
    09.01.2021
    Rubrik: Nachrichten
  • Als wichtigster Finanzier der Billionen-Schuldenflut fungierte einmal mehr die US-Notenbank, deren Bilanz im Zuge ihrer Rettung von Staat, Unternehmen, Verbrauchern und Vermögenspreisen um sagenhafte 70% bzw. 2.883 Mrd. USD förmlich explodiert ist. Zeigte sich Fed-Chef Powell noch im November letzten Jahres über die "schneller als die Wirtschaft [...]
    08.12.2020
    Rubrik: Nachrichten
  • Eurozone: Die von den Regierungen in der Eurozone zur Abfederung der Shutdown-Folgen initiierten Fiskalprogramme haben deren Verschuldungsstand allein nur im ersten Halbjahr um 925 Mrd. Euro auf einen neuen Rekordwert klettern lassen: 10.952 Mrd. Euro (95,1% des BIP). Angesichts der im Oktober neuerlich verkündeten Teil-Lockdowns werden vielerorts [...]
    06.11.2020
    Rubrik: Nachrichten
  • Auch wenn die US-Wirtschaft nach ihrem historischen Absturz nun wieder Wachstumssignale aussendet, so konnte das mit insgesamt 3.000 Mrd. USD schwerste Konjunkturrettungsprogramm aller Zeiten die ökonomischen Folgen des Shutdowns nicht ansatzweise beheben. Zwar signalisiert der Rückgang der Arbeitslosenquote im September auf zuletzt 7,9% eine [...]
    09.10.2020
    Rubrik: Nachrichten
  • Da die US-Geldmengen als Ergebnis der "unlimitierten" Fed-Anleihe-Aufkäufe inzwischen mit einer atemberaubenden Jahresrate von aktuell über 37% (M1) bzw. 23% (M2) wachsen, muss man die Neuausrichtung der US-Geldpolitik als ein Eingeständnis der Fed verstehen, künftige Teuerungsanstiege nicht mehr mit einer restriktiven Geldpolitik, also mit [...]
    21.09.2020
    Rubrik: Nachrichten
  • Obendrein legte die Politik zudem durch ihre generöse Verteilung von 390 Mrd. Euro teuren Geldgeschenken (!) auch noch den Grundstein dafür, dass mit Blick auf das laut EU-Haushaltskommissar Hahn bis dato gänzlich fehlende Interesse am 360-Mrd.-Euro-Kreditpart des Rettungsfonds zukünftig einzig nur noch Geldgeschenke von den Südländern zur ihrer [...]
    07.08.2020
    Rubrik: Nachrichten
  • Obwohl der in rund 75% aller Staaten nun vorsichtig versuchte »Restart« der Wirtschaft für teils kräftig anspringende Stimmungsindikatoren gesorgt hat, sah sich der IWF Ende Juni auf Grund deutlich "negativer als erwarteter" »Shutdown«-Folgen zu einer kräftigen Abwärtsrevision seiner April-Prognosen gezwungen. Angesichts des beispiellos [...]
    08.07.2020
    Rubrik: Nachrichten
  • Weltweit lassen die Wirtschaftsdaten für das 2. Quartal einen Absturz erwarten, der historisch beispiellos ist! So wird in der Eurozone und in Japan eine Kontraktion der Wirtschaftsleistung um kräftige 20% prognostiziert, während sie sich in den USA - sollte sich die düstere -51%-Q2-Prognose der Fed of Atlanta bewahrheiten - sogar glatt halbieren [...]
    05.06.2020
    Rubrik: Nachrichten
  • Angesichts des seit März nahezu weltweit andauernden »Shutdowns« prognostiziert der IWF für 2020 eine Schrumpfung der Weltwirtschaft um »nur« 3,3 % bis 6,3 %. Wenn man sich allerdings die historisch beispiellosen Einbrüche in den einzelnen Wirtschaftssektoren anschaut und sich auch noch vergegenwärtigt, dass beispielsweise in den USA binnen nur [...]
    08.05.2020
    Rubrik: Nachrichten



Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"