Suche
 
Folgen Sie uns auf:

John Mauldin

John Mauldin
John Mauldin ist ein Investment Consultant und Erfolgsautor von zahlreichen Büchern, welche es alle auf die Bestsellerliste der "New York Times" geschafft haben. Er gibt einen wöchentlichen Newsletter namens "Thoughts from the Frontline" heraus, der mit einer Million Lesern aus der ganzen Welt, die am meisten gelesene Online­publikation zu Investmentthemen weltweit ist. Mauldin ist gerngesehener Gastkommentator bei ­großen US-Sendern wie CNBC oder Bloomberg TV. Zudem schreibt er regelmäßig Beiträge für die "Financial ­Times" und "The Daily Reckoning".

Mauldin ist darüber hinaus Vorstand des Investment-Consulting-Unternehmens Millennium Wave Advisors. Er ist außerdem einer der Gründer von "Adopting Children ­Together", einer Gruppe, die adoptionswillige Eltern bei ihrer Suche unterstützt und ist selbst stolzer Vater von sieben Kindern, von denen er fünf adoptiert hat. 
Autor
Dallas, Texas (USA)

  • Makroökonomische Prognosen sind zu sehr politisiert. Ich meine das nicht in einem parteipolitischen Sinne, obwohl es so sein mag. Das größere Problem ist, dass Prognostiker die meiste Zeit damit verbringen, über Zentralbankentscheidungen und Regierungspolitik nachzudenken. Auf lange Sicht sind das nicht die wichtigsten Faktoren. Nicht einmal [...]
    10.06.2021
  • Es scheint, als ob wir aus heiterem Himmel von der Deflation zur Inflation übergegangen sind. Von der Depression zum Wirtschaftsboom. Von der Beulenpest zu den "Roaring Twenties"... Was die Inflation angeht, so bin ich der Meinung, dass das, was wir sehen, eine Anpassung des Preisniveaus nach der Pandemie ist, und die Preisdaten lassen sich leicht [...]
    04.06.2021
  • Das ist eine überzeugende Liste, aber diese Geschichte hat eine andere Seite. Die Deflation ist vielleicht nicht so tot, wie sie aussieht. Wir werden diese Argumente nächste Woche berücksichtigen. Ich sollte noch anmerken, dass es auch eine andere Sichtweise geben könnte. Am letzten Tag von Bill White, dem ehemaligen Chefvolkswirt der Bank für [...]
    26.05.2021
  • Wie Emily schon sagte, haben beide Regierungen enormen Einfluss auf die Wirtschaft des jeweils anderen. China ist der Hauptlieferant der Deflation, die die Zinssätze niedrig gehalten hat und so die Verschuldung und Ausgaben der USA ermöglicht. Diese "asymmetrischen Abhängigkeiten" verändern die Regeln des Wettbewerbs. Militärische Macht ist in [...]
    19.05.2021
  • Es geht nicht um die Gesamtrendite. Es geht um das Einkommen. Ein gutes Dividendenportfolio kann ihnen einen Kupon von 5% bieten und ein Anleiheportfolio wird ihnen einen Kupon von 1% bis 2% bieten. Dies ist eine totale Umkehrung der Idee [von festverzinslichen Wertpapieren] - Anleihen für Einkommen, Aktien für Wachstum. Im Moment gibt es keine Rendite in sicheren Anleihen. Sie [...]
    12.05.2021
  • Und genau hier liegt das Problem. Wir können nicht zulassen, dass die Zinsen steigen, ohne das Budget komplett zu sprengen. Wir werden [in diesem Jahrzehnt] kein Defizit unter 2 Billionen Dollar sehen. Schauen Sie sich die Zahlen an. Ich meine, die Wirtschaft wird zurückkehren. OpenTable zeigte am letzten Wochenende in Miami tatsächlich höhere Restaurantzahlen als vor [...]
    07.05.2021
  • Bei Wirtschaftsprognosen liegt die Realität üblicherweise zwischen den Extrema. Ideal- und der Schlimmstfall treten eher selten auf. Deshalb reagieren die Märkte schnell auf die "verfehlten Erwartungen", wenn diese Fälle eintreten. Das habe ich schon früh in meiner Karriere erlebt. Die Erkenntnis, dass wir uns durch die meisten unserer Probleme [...]
    29.04.2021
  • In anderen Worten: Sie prognostizieren für das Jahr 2025 in etwa das gleiche Schuldenniveau, von dem ich noch vor ein paar Monaten dachte, dass wir es erst 2030 erreichen würden. Und die Leute nannten mich einen Pessimisten. Aber ich sehe im Vergleich zu CBO und OMB noch immer pessimistisch aus. Hier, wie 2025 gemäß ihrer Annahmen aussehen wird [...]
    22.04.2021
  • Große, wirtschaftliche Stürme sind selten und enden üblicherweise recht schnell, haben jedoch tendenziell langfristige Effekte. Heute möchte ich über einen Sturm sprechen, der vor 50 Jahren auftrat, jedoch noch heute Auswirkungen auf uns hat. Wichtige Dinge passierten in den 1970er Jahren. Ich persönlich erinnere mich noch gut an dieses Jahrzehnt [...]
    01.04.2021
  • Zentralbanken auf der Welt, einschließlich der Federal Reserve, haben ein Inflationsziel von 2%. Wenn Sie 30 bis 40 Jahre alt sind, dann bedeutet das, dass jeder Dollar, den Sie heute sparen, bis zu Ihrer Rente die Hälfte seines Werts verlieren wird. Und das gilt für ein Komitee als Planung. Man plant praktisch, den Wert des Dollar zu zerstören [...]
    25.03.2021
  • Offensichtlich nehmen Kreditgeber mit Hypotheken mehr Risiko auf sich als wenn sie Staatsanleihen erwerben würden. Wir könnten demnach erwarten, dass der Hypothekenzins höher ist, und das ist er auch. Doch variiert dieses Risiko tatsächlich so weitreichend? Sollte es sich innerhalb nur weniger Jahre verdoppeln oder halbieren? Natürlich nicht. Doch [...]
    16.03.2021
  • Die Federal Reserve ist primär auf die Arbeitslosigkeit fokussiert und nicht auf der Inflation, so zahlreiche Offizielle und Jerome Powell. Sie sind gewillt, die Wirtschaft "heißlaufen zu lassen." Das bedeutet eine Toleranz höherer Inflation über einige Zeit hinweg, während man versucht, eine "vollständige Beschäftigung" zu erreichen. Doch wie es [...]
    03.03.2021



Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"