Suche
 

Jim Willie CB

Jim Willie CB
Jim Willie CB ist Statistiker in der Marktforschung und Handelsprognose. Er ist Doktor der Statistik und arbeitet seit 24 Jahren in diesem Bereich. Er wünscht sich, in der Welt der Finanzredakteure Fuß zu fassen, unbelastet von den einschränkenden Zugangsvoraussetztungen. Schauen sie auf seine kostenlose Webseite, wo sie Artikel von hochkarätigen Autoren lesen können. Für weitere Fragen kontaktieren sie bitte JimWillie per Mail.
JimWillieCB@aol.com

  • Eine Liebesaffäre mit Silber ist so natürlich. Die Fundamentaldaten sind, was die zukünftigen Preiserwartungen angeht, erstaunlich positiv und bullisch. Mein Hauptargument wurde schon häufig angeführt: Die Industrie hat zahllose Einsatzgebiete für Silber - und das ist eine bedeutende Nachfragequelle. Für Gold allerdings hat die Industrie nur stark [...]
    11.11.2010
  • Die Chinesen sind clevere Leute. Ihre Führung spielt gutes Schach im globalen Gerangel um Rohstoffbestände und finanzielle Dominanz. Ihre geduldige Strategie hat der US-Regierung die Arme und Beine gebunden, die ausgegebenen US-Gläubigerpapiere dienen dabei als Fesselstrick. Fast hat das Angehäufte atemberaubende 1.000 Milliarden $ erreicht, die [...]
    29.10.2010
  • Immer deutlicher zeigt sich, dass die Gold- und Silberpreise zum Votum des Nicht-Vertrauens geworden sind - in die Finanzstruktur der US-Regierung, in den fehlenden Kapitalbildungsapparat, der einst Wall Street war, und in die gesamte Papierlawine in Form von Schuldenmonetisierung, welche Bewertung unterminiert. Beide Metalle vollziehen einen [...]
    14.10.2010
  • Japan hat deutlich gezeigt, dass man 0% dauerhaft verhaftet bleibt. Die Vereinigten Staaten werden diesen Weg erneut beschreiten, aber mit gewaltigen Schlammlawinen. Japan hat den Vorteil einer kräftigen industriellen Basis, eines beachtlichen Handelsüberschusses sowie eines fehlenden Kriegsbudgets. Japan war es daher möglich gewesen, große Teile [...]
    05.10.2010
  • Wilde Rotationen, heftige Verdrehungen, extreme Maßnahmen und andere bizarre Aktivitäten auf Regierungsebene und im Bankensektor - viele Beobachter leiden deshalb unter schwerer Verwirrung. Die Öffentlichkeit ist alarmiert, ja sogar verängstigt von der Abfolge der Ereignisse, ohne jedoch ein tieferes Verständnis dessen erreichen zu können, was [...]
    14.09.2010
  • Häufig wurde nun schon das Thema eines Paradigmenwechsels in der Finanzwelt aufgebracht. Hierbei geht es besonders um die globale Wegbewegung von einer generellen Ausrichtung auf den US-Dollar. Die wichtigen industrialisierten Nation der Welt versuchen dringendst ein monetäres und kommerzielles System zu entwickeln, das nicht mehr den gelähmten [...]
    18.08.2010
  • "Double Dip" bezeichnete einmal die Portionen auf einem Waffeleis, jetzt aber steht der Begriff für die gefürchtete Rückkehr zu einer wirtschaftlichen Rezession. Der Begriff "Green Shoots" war einmal im Bereich Gartenarbeit angesiedelt, anschließend diente er der Bezeichnung trügerischer ökonomischer Standpunkte. Mein Favorit ist immer noch das [...]
    03.08.2010
  • Wie vielleicht nie zuvor in der modernen Geschichte ist die Welt aktuell mit Herausforderungen und Unsicherheiten konfrontiert. Verzweiflung herrscht in den kaputten, insolventen Bankensystemen wie auch unter den insolventen Hausbesitzern. Die Hausbesitzer schöpfen jedoch neue Hoffung auf die Neuausrichtung ihrer Bilanzen: Sie zahlen massenhaft [...]
    05.07.2010
  • Naturkräfte sind in Europa am Werk, mächtig und nicht gleich offensichtlich. Es ist erstaunlich, wie wenig die Finanzanalysten von diesen Kräften überhaupt Notiz nehmen. Seit dem Jahr 2007 macht eine versteckte Kraft Druck auf die finanziellen Grundfesten der Europäischen Union. Wie jede andere Fiat-Währung greift auch diese Vereinigung auf [...]
    14.06.2010
  • Die Ereignisse der letzten 12 bis 18 Monate sind schockierend, da sie entscheidend für die Umformung der Weltfinanzstrukturen sind. Genauer gesagt haben die Ereignisse den Bruch des Weltwährungs- und des Bankensystems deutlich gemacht. Der stetige Ereignisstrom nimmt an Umfang und Intensität zu. Die Brüche werden schließlich erkannt. Um zu [...]
    25.05.2010
  • Es drängt. Das Problem ist weitgehend erkannt. Angebot und Nachfrage nach amerikanischem Schuldenpapier erfordern die Anpassung der Preise. Das Thema wird von der US-Regierung aktiv gemieden. Es lässt sich nicht mehr leugnen, dass sich der US-Dollar einer überaus deutlichen Abwertung unterziehen muss, um wieder den Anschein von Gleichgewicht und [...]
    29.04.2010
  • US-Wirtschaft hat sich aufgespaltet: Einerseits rückt die Preisinflation auf der Kostenseite voran, andererseits schadet die Preisdeflation den Vermögensanlagen. So entsteht ein hässlicher Sturm, der wohl nicht zum Abklingen gebracht werden kann. Wenn Hochdruckzonen auf Tiefdruckzonen prallen, kommt es zu Hurrikanen und Tornados. Empfindet man eine [...]
    13.04.2010



Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"