Suche
 

Jim Willie CB

Jim Willie CB
Jim Willie CB ist Statistiker in der Marktforschung und Handelsprognose. Er ist Doktor der Statistik und arbeitet seit 24 Jahren in diesem Bereich. Er wünscht sich, in der Welt der Finanzredakteure Fuß zu fassen, unbelastet von den einschränkenden Zugangsvoraussetztungen. Schauen sie auf seine kostenlose Webseite, wo sie Artikel von hochkarätigen Autoren lesen können. Für weitere Fragen kontaktieren sie bitte JimWillie per Mail.
JimWillieCB@aol.com

  • Die markanteste kriminelle Praxis trifft auf Widerstand: die unbefugte Nutzung der offiziellen Goldkonten von Nationalstaaten. Hier könnte sich der größte Bankerskandal der modernen Geschichte zusammenbrauen. Meinen Schätzungen zufolge wurden in den letzten zwei Jahrzehnten mehr als 40.000 Tonnen Gold von offiziellen Konten abgeräumt. Allein die [...]
    04.12.2012
  • Es scheint ganz offensichtlich unumstößliche Goldgesetze zu geben; sie treten in dieser modernen Welt der Banker-Korruption, Finanzmarktintervention, Währungsentwertung, Falschbilanzierung und ökonomischer Verzerrung in aller Deutlichkeit hervor - eingerahmt von mächtiger, unablässiger Medienpropaganda sowie endlosem Krieg. Die globale [...]
    03.12.2012
  • Anleihebetrug, Goldmarktbetrug, zukünftiger Terminkontenbetrug, Anleihemonetisierung der Zentralbanken, verzweifelte Reaktionen auf insolvente, bankrotte nationale Bankensysteme und dauerhaft fließende rote Bilanztinte wegen der Defizite - all diese Maßnahmen und Entwicklungen haben Nationalstaaten dazu gebracht, ihre eigenen Goldkonten zu [...]
    06.11.2012
  • Eine üble goldene Harfe bekommt bald ihre Saiten aufgezogen; ihre Schwingungen werden nach und nach die Schutzmäntel der Bankster lockern, unter denen sich die unanständige, unzulässige und höchst illegale Nutzung zugewiesener Goldkonten verbirgt. Wenn divers verstreute Konten ohne Genehmigung in der Schweiz geplündert und geleert werden - was [...]
    02.11.2012
  • Manch kompetenter Analyst behauptet, die Vereinigten Staaten und die westlichen Nationen säßen im Auge des Sturms fest. Das mag schon sein, aber der interne Stress ist so groß, dass sie sich schon bald vom Auge in die Zone deutlich sichtbarer Zerstörung bewegen werden. Einige Analysten glauben, die Anleihemonetisierungspläne werden den Finanzmärkte [...]
    19.10.2012
  • Das realistischere, verborgene Motiv mag aber wohl eher folgendes gewesen sein: Man wollte gewährleisten, dass die Ölproduktion aus Westkanada in China landet. Das Ende der Pipeline ging mit falschen offiziellen Stellungnahmen einher, die für Eingeweihte recht amüsant klingen. Das Pipeline-Projekt wurde abgebrochen, um China, einem überaus [...]
    05.10.2012
  • Die jüngste Entscheidung der US Federal Reserve, den Finanzkörper solange zu kontaminieren, bis er den Erwartungen entsprechend reagiert, da hatte ich das letzte Mal aufgehört. Und jetzt wurde permanentes QE erklärt - und hypermonetäre Inflation der bösartigsten Form, unsterilisiert. Die US Fed gesteht sich im Grunde damit ihr Scheitern ein [...]
    03.10.2012
  • Der Kampf um die Gedanken der Amerikaner wird grimmig fortgesetzt. Die Zentralbanker wissen, dass sie die verwurzelten Probleme der Insolvenz mit Mitteln der schnellen Liquiditätsschübe bekämpfen. Stellen Sie sich vor, Sie geben einem verdurstenden Mann eine große Portion Steak mit Kartoffeln, dazu Kirschkuchen und ein Glas Milch zum Nachspülen [...]
    14.09.2012
  • Der hippokratische Eid schreibt vor, nie dem Patienten zu schaden. Der hippokratische Eid, den die Zentralbanker geschworen haben, sieht hingegen vor, den Patienten zum Krüppel zu machen, sein Blut abzusaugen, die eigene Macht durch Festzurren der Gurte zu erhalten, hart erarbeitete Kaufkraft abzubauen und Lebensersparnisse zu einem weichen [...]
    12.09.2012
  • Ein weiterer Brandherd kann jetzt schon als sicher gelten: Die Aufdeckung der Überfälle auf zugewiesene Goldkonten, die über zwei Jahrzehnte lang systematisch betrieben wurden. Die Großbanken des Westens stahlen Goldbarren: Sie verliehen unerlaubt Gold, das dann am offenen Markt verkauft wurde, um die Gold- und Silberpreise unnatürlich niedrig zu [...]
    07.08.2012
  • Nicht nur die Flucht in die Sicherheit von US-Staatsanleihen ist eine total fingierte Falschheit, auch die Erholung der US-Wirtschaft ist reine Fiktion, die auf politischen Propagandapostern proklamiert wird. Die Folgeflucht in den bubble-geplagten US-Staatsanleihenmarkt geht auf wirtschaftlichen Ruin und die allgemeine Zersetzung der gesamten [...]
    06.08.2012
  • Ein solches Programm war der Diebstahl der Madoff-Gelder. Der Öffentlichkeit wird immer wieder erzählt, Madoff hätte sich mit 50 Milliarden $ aus dem Staub gemacht und die vielen Opfer hängen lassen. Die wahre Höhe der gestohlenen Gelder lag bei 160 Milliarden $. Als die Suche nach dem Verbleib des Kapitals in vollem Gange war, wussten die Behörden [...]
    12.07.2012



Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"