Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Markus Blaschzok

Markus Blaschzok
Markus Blaschzok, Dipl.-Betriebswirt (FH), CFTe, ist Autor eines bekannten Marktkommentars mit dem Schwerpunkt auf Edelmetalle, Rohstoffe und Austrian Economics, sowie eines Premium-Informationsdienstes für Händler und Investoren.

Vor der Gründung von Blaschzok Research im Jahr 2010 war er Chef-Analyst bei einem international tätigen Edelmetallhändler mit Sitz in München und ist auch heute in dieser Position für GoldSilberShop.de noch zusätzlich tätig.

Seit dem Jahr 2001 ist er im Berufsverband der Technischen Finanzmarktanalysten (VTAD). Der frühe Verfechter der Österreichischen Schule der Nationalökonomie, der bereits 2007 seine Diplomarbeit über diese ökonomische Denkrichtung schrieb, verfolgt einen ganzheitlichen Analyseansatz.

Sein regelmäßig erscheinender Report zu den Commitment of Traders Daten für die US-Terminbörsen, bietet Tradern und Investoren einen Vorteil im Handel an den Weltmärkten. Die wöchentliche Analyse zur Manipulation am Gold- und Silbermarkt durch Regierungen und Notenbanken ist einzigartig im deutschsprachigen Raum, da er diese als einer der Wenigen im praktischen Handel beweisen kann und zum Vorteil nutzt. Er hält Vorträge zu Themen der Österreichischen Schule, Trading sowie weiteren wirtschafts- und geldpolitischen Themen.
Chefanalyst / Geschäftsführer
92224 Amberg
info@blaschzokresearch.de

  • Der "raffinierte" Clou ist, dass man dies damit begründete, dass das Ziel dahinter nicht die Staatsfinanzierung gewesen sei, sondern das Drücken von Zinsen und eine bessere Geldversorgung der Wirtschaft, um so sinkende Preise (Deflation) und eine nachlassende Wirtschaftsleistung (Rezession) zu verhindern. Diese Aussage der EuGH ist völlig absurd [...]
    13.12.2018
    Rubrik: Marktberichte
  • Unser wahrscheinlichstes Szenario war ein erneuter Einbruch der Märkte mit darauffolgenden neuen Eingriffen der Notenbanken über die Druckerpresse. Dieser nun möglicherweise frühe Kurswechsel ist sehr bullisch für den Goldpreis, da ein womöglich deflationärer Crash, wie im Jahr 2008, nicht zugelassen wird. Investoren könnten diese Entwicklung nun [...]
    04.12.2018
    Rubrik: Marktberichte
  • Nicht nur der Bitcoin, sondern auch seine Klone und seine Konkurrenten brachen seit Jahresbeginn massiv ein. Während der Bitcoin seit Jahresbeginn noch ein moderates Minus von nur 60% aufweist, so sind die Verluste bei Ethereum, Dash, Bitcoin Cash und Litecoin weitaus höher. Seit seinem Allzeithoch verlor der Bitcoin sogar bereits 75% seines [...]
    19.11.2018
    Rubrik: Marktberichte
  • Gold behielt in der Geschichte hingegen immer seinen Wert und wird auch künftig das Geld des freien Marktes und freier Menschen sein. Politiker und Notenbanken wissen das natürlich, weshalb die Zentralbanken bis heute auch Gold halten. Sie verheimlichen dies nur gegenüber der heutigen Bevölkerung, da die verdeckte Enteignung über die [...]
    09.11.2018
    Rubrik: Marktberichte
  • Die Käufe der Zentralbanken beliefen sich netto auf 148,4 Tonnen im dritten Quartal. Diese waren damit 22% höher als im Vorjahresquartal und so hoch wie zuletzt im vierten Quartal 2015. Insbesondere Russland, die Türkei und Kasachstan waren wieder einmal für den Löwenanteil der Nettokäufe verantwortlich. Die russischen Bestände wuchsen weiter um [...]
    03.11.2018
    Rubrik: Marktberichte
  • Es scheint nur noch eine Frage von Monaten zu sein, bis die Aktien- und Anleihemärkte gleichzeitig mit der Wirtschaft einbrechen werden. Manch einer hofft, die FED möge ihre Pläne für vier weitere Zinsanhebungen bis Ende 2019 abmildern oder ganz über Board werfen. Es scheint jedoch, die US-Notenbank wolle den Karren nun frühzeitig gegen die Wand [...]
    30.10.2018
    Rubrik: Marktberichte
  • So sagte der Wirtschaftssprecher der italienischen Lega in der letzten Woche, dass die EU "Armageddon" erwarten könne, wenn sie versuchen würden, Italien in die Knie zu zwingen. "Diese Krise würde 1.000 Mal schlimmer werden, als die Griechenlandkrise". Selbst Jean-Claude Juncker konstatierte am Dienstag, dass Italien die EU benötigen würde und die [...]
    22.10.2018
    Rubrik: Marktberichte
  • Alternative Kryptowährungen müssen aktuell bereits weitaus größere Verluste verbuchen und sind daher noch risikoreicher. Bitcoin hat als Bezahlmethode im realen Warenhandel kaum Bedeutung und im letzten Jahr sogar massiv an Akzeptanz verloren. Langfristig erwarten wir, dass nahezu alle Kryptowährungen völlig wertlos werden dürften und auch die [...]
    16.10.2018
    Rubrik: Marktberichte
  • Die Edelmetalle Gold, Silber und Platin Anfang vergangener Woche kräftig an. Der Goldpreis konnte in US Dollar sowie in Euro wichtige Unterstützungsmarken zurückerobern, was ein bullisches Signal lieferte. Der Kurssprung in beiden Währungen wurde an dem letzten Widerstand bei 1.208 $ bzw. 1.045 € ausgebremst. Fallen diese letzten beiden [...]
    09.10.2018
    Rubrik: Marktberichte
  • Hätten Notenbanken wirklich ein Interesse an einer stabilen und prosperierenden Wirtschaft, würden sie sich selbst abschaffen. Hätten Staaten ein Interesse an einer stabilen und prosperierenden Wirtschaft, würden sie das staatliche Geldmonopol auflösen und freien Währungswettbewerb zulassen. Notenbanken und Staaten leben seit dem Mittelalter in [...]
    29.09.2018
    Rubrik: Marktberichte
  • Die westlichen Volkswirtschaften befinden sich in dem zweitlängsten Konjunkturaufschwung seit dem Ende des zweiten Weltkrieges, bei historisch hohen Schulden, zu historisch niedrigen Zinsen und historisch einmaliger Spaltung der Gesellschaft. Die Basis für den perfekten Sturm ist gelegt und es ist nur eine Frage der Zeit, bis dieser in bisher nie [...]
    25.09.2018
    Rubrik: Marktberichte
  • Nach Goldman Sachs und Morgan Stanley warnte in dieser Woche nun auch die Societe Generale vor einer neuen Rezession und malte dunkle Sturmwolken an den Konjunkturhimmel. Die EZB ist sich der prekären Lage natürlich bewusst und daher verwundert es nicht, dass sie sich die Hintertüre für eine Ausweitung des Aufkaufprogramms offengelassen hat. Eine [...]
    15.09.2018
    Rubrik: Marktberichte



Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2018.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"