Suche
 

Markus Blaschzok

Markus Blaschzok
Markus Blaschzok, Dipl.-Betriebswirt (FH), CFTe, ist Autor eines bekannten Marktkommentars mit dem Schwerpunkt auf Edelmetalle, Rohstoffe und Austrian Economics, sowie eines Premium-Informationsdienstes für Händler und Investoren.

Vor der Gründung von Blaschzok Research im Jahr 2010 war er Chef-Analyst bei einem international tätigen Edelmetallhändler mit Sitz in München und ist auch heute in dieser Position für GoldSilberShop.de noch zusätzlich tätig.

Seit dem Jahr 2001 ist er im Berufsverband der Technischen Finanzmarktanalysten (VTAD). Der frühe Verfechter der Österreichischen Schule der Nationalökonomie, der bereits 2007 seine Diplomarbeit über diese ökonomische Denkrichtung schrieb, verfolgt einen ganzheitlichen Analyseansatz.

Sein regelmäßig erscheinender Report zu den Commitment of Traders Daten für die US-Terminbörsen, bietet Tradern und Investoren einen Vorteil im Handel an den Weltmärkten. Die wöchentliche Analyse zur Manipulation am Gold- und Silbermarkt durch Regierungen und Notenbanken ist einzigartig im deutschsprachigen Raum, da er diese als einer der Wenigen im praktischen Handel beweisen kann und zum Vorteil nutzt. Er hält Vorträge zu Themen der Österreichischen Schule, Trading sowie weiteren wirtschafts- und geldpolitischen Themen.
Chefanalyst / Geschäftsführer
92224 Amberg
info@blaschzokresearch.de

  • Die US-Wirtschaftsdaten waren am Freitag nicht so schlecht, wie es der Markt ursprünglich erwartet hatte. Dies führte zu Short-Eindeckungen beim US-Dollar und somit einer Rallye der amerikanischen Währung. Die Dollarstärke verhinderte einen weiteren Ausbruch des Goldpreises über den Widerstand bei 1.350 $. Am Freitagvormittag wurde dieser [...]
    18.06.2019
    Rubrik: Marktberichte
  • Insgesamt ist hier trotz des starken Anstiegs im letzten Jahr keine exzessive bullische Spekulation zu erkennen. Die Bullen am Terminmarkt nahmen immer wieder Gewinne mit und der Preisanstieg wurde hauptsächlich von dem Defizit am physischen Markt getragen. Dementsprechend wäre ein erneuter spekulativer Anstieg des Preises grundsätzlich möglich [...]
    11.06.2019
    Rubrik: Marktberichte
  • Wenn in der kommenden großen Depression weder Aktien noch Staatsanleihen einen Schutz vor realem Kaufkraftverlust bieten können, dann werden die Investoren in Scharen in den sicheren Hafen der Edelmetalle, allen voran den monetären Edelmetallen Gold und Silber, flüchten. In den siebziger Jahren hatte sich in einem ähnlichen Umfeld der Goldpreis [...]
    03.06.2019
    Rubrik: Marktberichte
  • Auch dies ist ein wichtiger Indikator für eine sich manifestierende wirtschaftliche Kontraktion. Ebenso der fallende Rohölpreis, der aktuell unter einem Überangebot am Markt leidet, kann ein Anzeichen für schwindende Nachfrage seitens einer Verlangsamung der Wirtschaftstätigkeit sein. Wie gefährlich der Handelskrieg ist und dieser die [...]
    27.05.2019
    Rubrik: Marktberichte
  • So werden dem Sparer durch das zentralistisch staatliche Euro-Geldsystem bei einer offiziellen Inflationsrate von 2% auch die 2% des Produktivitätsfortschritts gestohlen, womit der Staat sich, genau genommen, 4% einverleibt. Berücksichtigt man nun noch die deutlich geschönten Preisstatistiken, so liegt der reale Vermögensverlust durch die [...]
    22.05.2019
    Rubrik: Marktberichte
  • Sollte das Platin/Palladium-Ratio lediglich zu seinem historisch statistischen Mittel zurückkehren, so wird Platin in den kommenden Jahren fünfmal besser als Palladium performen. Wir empfehlen daher etwaige langfristige Palladiumbestände, die man auf Sicht von einer Dekade oder länger halten möchte, in Platin zu tauschen bzw. empfehlen wir aktuell [...]
    13.05.2019
    Rubrik: Marktberichte
  • Ohne die planwirtschaftlichen Eingriffe des staatlichen Geldsystems, die zu einer massiven Vermögensumverteilung von der Bevölkerung hin zu Zombie-Banken, Zombie-Staaten und Zombie-Unternehmen geführt hat, wären die westlichen Volkswirtschaften längst in eine harte Rezession zur Bereinigung staatlich induzierter Fehlentwicklungen abgeglitten [...]
    07.05.2019
    Rubrik: Marktberichte
  • Trotz des zweitlängsten Konjunkturaufschwungs der Geschichte, hat es die Bundesregierung nicht geschafft den Bundeshaushalt in der letzten Dekade zu konsolidieren. Stattdessen wurden Steuern, Abgaben sowie Regulierungen erhöht und die sprudelnden Steuereinnahmen mit vollen Händen ausgegeben. Letztlich wird dem Staat keine andere Wahl bleiben, als [...]
    25.04.2019
    Rubrik: Marktberichte
  • Gold und der Goldpreis sind zu wichtig für die EZB und alle westlichen Notenbanken, als dass man hier nicht alles in die Waagschale werfen würde, um einen ungewünschten Ausgang zu verhindern. Sollte Italien jedoch erfolgreich mit dem Verkauf der eigenen Reserven beginnen, so kann man davon ausgehen, dass dies mit Einverständnis aller westlichen [...]
    15.04.2019
    Rubrik: Marktberichte
  • Diese Aussage ist falsch, denn Draghi hat bereits alle Trümpfe ausgespielt und bei Problemen im Kreditsektor bleibt keine andere Wahl mehr, als wieder neues Geld zu drucken, um scheiternde Banken zu rekapitalisieren. Die EZB hatte wegen der jüngsten Konjunktureintrübung die Zinswende abgesagt. Ihre Leitzinsen will sie jetzt noch bis mindestens zum [...]
    03.04.2019
    Rubrik: Marktberichte
  • Im Dezember 2018 beendete die Europäische Zentralbank die indirekte Staatsfinanzierung über den Ankauf von Staats- und Unternehmensanleihen. Sie hatte mit diesem QE-Programm europäische Staaten vor dem Bankrott bewahrt, den Zerfall der Eurozone verhindert und den Euro vor dem Zusammenbruch gerettet. Opfer dieser Politik waren die kleinen Leute [...]
    18.03.2019
    Rubrik: Marktberichte
  • Die deflationären Tendenzen verstärken sich scheinbar, denn die Prognose für die offizielle Inflationsrate hat man von 1,6% auf 1,2% reduziert. Dies dient als passende Erklärung, warum der Leitzins nun doch bis mindestens Ende 2019 bei null Prozent belassen werden soll. Gleichzeitig werden die Banken mit neuen langfristigen Krediten gestützt, was [...]
    11.03.2019
    Rubrik: Marktberichte



Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"