Suche
 

Uli Pfauntsch

Uli Pfauntsch
Uli Pfauntsch ist Chefredakteur des kostenpflchtigen Börsenbriefes CompanyMaker.
Chefredakteur
95326 Kulmbach
abo@companymaker.de

  • Am späten Freitagnachmittag begannen sich die Ereignisse im Uransektor zu überschlagen. Nachdem ein Korrespondent der "Australian Financial Review", dem größten Finanzmagazin Australiens, berichtete, dass Trump keine Maßnahmen bezüglich der Uranimporte ergreift (wörtlich: Trump is to announce "No Action" on Section 232 Uranium Imports), startete [...]
    10:32 Uhr
    Rubrik: Nachrichten
  • Die größere Gefahr, die Notenbanker sehen, ist nicht das Aufblähen der Aktienmarktblase, sondern die Irreführung der Märkte, die eine chaotische Abwicklung überlaufener Trades auslösen kann. Einbrechende Aktienmärkte und steigende Kredit-Spreads können den gewünschten „Wohlstandseffekt“ der Notenbanker ins Gegenteil verkehren. Das kann wiederum zu [...]
    13.07.2019
    Rubrik: Nachrichten
  • Machen wir uns nichts vor - eine "Normalisierung" der Geldpolitik würde die globalen Aktienmärkte zusammenbrechen lassen. Allein die Vorstellung eines chaotischen Crashs ist der Albtraum jedes Zentralbankers. Wir bewegen uns weiterhin in einem Umfeld, in dem die Krisenpolitik der Notenbanker, die ursprünglich als Notfallmaßnahme gedacht war, zum [...]
    30.04.2019
  • 2008/2009 erlebte die westliche Welt die schlimmste Krise seit der Großen Depression in den 1930er Jahren. Um das Finanzsystem vor dem Abgrund zu retten, griffen die wichtigsten Notenbanken zu radikalen Maßnahmen. Sie senkten die Zinsen auf das niedrigste Niveau seit über 5.000 Jahren und pumpten absurde Mengen an künstlich erschaffenem Geld in die [...]
    06.03.2019
  • Laut einer Analyse des Institute of International Finance ertrinkt die Welt in einem Meer von Schulden. Im dritten Quartal 2018 stieg der weltweite Schuldenberg auf 244 Billionen Dollar, mehr als das Dreifache der globalen Wirtschaft. Rekordhohe Schuldenstände können nachhaltig erscheinen, solange das Geld billig ist und die Wirtschaft wächst [...]
    27.02.2019
  • Wir sehen bereits, dass das Zurückrudern der Fed positive Auswirkungen auf den Aktienmarkt zeigt. Tatsächlich wird die Fed die Zinsen nicht weiter anheben. Um den "Todfeind" Deflation zu bekämpfen, wird die Fed letztendlich mit QE und Nullzinsen zurückkehren. Noch wird jeglicher Kurs, der auf eine geldpolitische Lockerung hindeutet, vom Markt als [...]
    19.02.2019
  • Wir haben ab August/September eine Anomalie erlebt, zu der es nur äußerst selten kommt. Die Abkopplung der Uranaktien vom Uran-Spotpreis. Dieser Trend hat sich über die Tax-Loss-Saison in Verbindung mit dem schlimmsten Aktienmarkt seit der Großen Depression noch verstärkt. Infolge dessen verlassen viele Anleger den Uransektor aus reiner Ungeduld [...]
    31.12.2018
    Rubrik: Nachrichten
  • Bald ist es vorbei - das schlechteste Börsenjahr für Investoren seit 100 Jahren. Wir hatten ein Jahr, in dem nahezu nichts funktionierte. Noch nie seit 100 Jahren wiesen so viele Asset-Klassen, nämlich mehr als 90%, seit Jahresbeginn eine negative Performance aus. Auch der Dezember ist auf bestem Weg, in die Geschichte einzugehen. Denn sowohl Dow [...]
    29.12.2018
    Rubrik: Nachrichten
  • Man muss mit Goldman Sachs nicht immer einer Meinung sein, doch im Hinblick auf den Rohstoffsektor teile ich dieselbe Ansicht. In einem kürzlich veröffentlichten Bericht, sagt die Bank über die kommenden Monate einen Anstieg der Rohstoffpreise um 17 Prozent voraus. "Angesichts des Umfangs der Verwerfungen bei der Preisbildung in Rohstoffen im [...]
    28.12.2018
    Rubrik: Nachrichten
  • Sie hatten sich Unterstützung der FED durch eine Ankündigung eines Endes des Zinszyklus erhofft. Jedoch dürfte klar sein, dass FED-Chef Powell nach den heftigen Twitter-Attacken von Donald Trump auch ein Zeichen seiner Unabhängigkeit setzen musste. Denn der Anleihemarkt sendete ein komplett anderes Signal. Dort fielen die Renditen weiter. Man [...]
    27.12.2018
    Rubrik: Nachrichten
  • Um das Finanzsystem vor dem Untergang zu retten, kreierte die Federal Reserve gigantische 4,5 Billionen Dollar, um den Banken US-Staatsanleihen und Hypotheken-bezogene Bonds im Austausch für anhaltende Liquidität abzukaufen. Es war die größte Banken-Subvention in der Geschichte der Vereinigten Staaten. In gewisser Hinsicht fühlen sich viele [...]
    18.10.2018
  • och mit der Durstrecke im Uran geht es nun zu Ende. Tatsache ist, dass der Bedarf an hochzuverlässiger und emissionsfreier Energie ein Schlüsselfaktor für die Nachfrage nach Kernenergie und Uran bleibt, nicht nur in den USA, sondern auf der ganzen Welt. Derzeit verzeichnet die Atomenergie das schnellste Wachstum seit 25 Jahren. Es gibt derzeit mehr [...]
    22.09.2018



Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"