Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Prof. Dr. Thorsten Polleit

Prof. Dr. Thorsten  Polleit
Seit April 2012 ist Dr. Thorsten Polleit Chefvolkswirt der Degussa, Europas größtem Edelmetallhandelshaus. Davor war er 15 Jahre im internationalen Investment-Banking tätig. Seit 2014 ist er Honorarprofessor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Bayreuth (www.rw.uni-bayreuth).

Thorsten Polleit ist Präsident des Ludwig von Mises Institut Deutschland (www.misesde.org) und Fellow am Ludwig von Mises Institute, Auburn, US Alabama. 2012 erhielt er den The O.P. Alford III Prize in Political Economy. Zudem ist Thorsten Polleit Mitgründer eines 2012 aufgelegten Alternative Investment Fund (AIM). Seine letzten beiden Bücher sind "Ludwig von Mises - der kompromisslose Liberale" (2018, F.A.Z.-Verlag) und "Vom intelligenten Investieren" (2018, FinanzbuchVerlag).
Chefvolkswirt Degussa Goldhandel GmbH
Frankfurt am Main
thorsten.polleit@degussa‐goldhandel.de

  • Die Inflation setzt politische Kräfte frei, die die bürgerlichen und unternehmerischen Freiheiten einzuschränken suchen. Die Staaten haben das Monopol der Geldproduktion. Nicht weil ihr Geld das beste Geld für Bürger und Unternehmer wäre, sondern weil es den Interessen der Staaten besonders gut dient: Die Hoheit über das Geld sichert dem Staat und [...]
    19.06.2021
    Rubrik: Nachrichten
  • Auf seiner Sitzung hat der Rat der Fed verkündet, er wolle schon in 2023 die Zinsen zwei Mal erhöhen auf insgesamt 0,6%. Derzeit liegt der US-Leitzins in der Spanne von 0,0-0,25%. Damit signalisiert die Fed, sie will ein Jahr früher als bisher verkündet reagieren. Sowohl die Prognose für das Jahreswachstum des US-Bruttoinlands-produktes in 2021 als [...]
    17.06.2021
    Rubrik: Nachrichten
  • Viele Zentralbanken der Welt sind drauf und dran, sogenanntes "digitales Zentralbankgeld" auszugeben. Das wird nicht nur dem Bargeld Konkurrenz machen, sondern auch dem Geschäftsbankengeld. Wer ein Guthaben bei einer Geschäftsbank hat, der soll es künftig jederzeit eins zu eins in digitales Zentralbankgeld eintauschen können; die finanzielle [...]
    06.06.2021
    Rubrik: Nachrichten
  • Finanzexperten in den USA gehen laut dem Bericht davon aus, dass die Preise für Gold "in der zweiten Jahreshälfte auf 2000 US-Dollar je Feinunze" steigen werden. "Den Trend bestätige ich auf jeden Fall", beurteilte Finanz-Insider Polleit die aktuelle Lage am Goldmarkt. Das Edelmetall steht aktuell bei etwa 1.891 US-Dollar je Unze - umgerechnet etwa [...]
    05.06.2021
    Rubrik: Nachrichten
  • Es ist recht wahrscheinlich, dass die gewaltige Geldmengenausweitung der Zentralbanken im Jahr 2020 für eine erhöhte Preisinflation sorgt beziehungsweise noch sorgen wird. Dass es einen "Inflationsbuckel" - also eine Phase erhöhter Preissteigerungsraten - geben wird, ist sehr wahrscheinlich; Jahreszuwachsraten bei den Konsumgüterpreisen von 5 [...]
    03.06.2021
  • Wohl kein anderes Wirtschaftsphänomen wird so kontrovers diskutiert wie der Zins. Unter Ökonomen ist er so etwas wie ein Zankapfel. Einige Ökonomen meinen, der «richtige» Zins könne auf null Prozent fallen beziehungsweise sogar negativ werden. Andere bestreiten das, sehen einen Null- oder gar Negativzins als sprichwörtlich «unnatürlich» an. Sie [...]
    24.05.2021
    Rubrik: Nachrichten
  • Die monetäre Konjunkturtheorie der Österreichischen Schule der Nationalökonomie erklärt die Folgen, wenn die Banken neu geschaffenes Geld per Kreditvergabe in Umlauf geben. Es sorgt zunächst für einen künstlichen Aufschwung, der aber in einen Abschwung umschlagen muss. Dabei spielt der Zins die entscheidende Rolle. Er wird durch die Ausweitung des [...]
    23.05.2021
    Rubrik: Nachrichten
  • Das Baseler Komitee zur Bankenaussicht verpflichtet Banken ab 2021, ihre langfristigen Vermögensbestände mit langfristigen Mitteln zu finanzieren. Dadurch sollen die Risiken der "Fristentransformation", die die Banken üblicherweise eingehen, reduziert werden. Dazu hat das BCBS im Zuge der Bankenregulierung "Basel III" im Oktober 2014 u. a. die [...]
    21.05.2021
  • Im April 2021 stieg der US-Konsumgüterpreisindex um 4,2% gegenüber dem Vorjahr. Das entsprach einem Anstieg von 0,8% gegenüber dem Vormonat; und hochgerechnet auf das Jahr entsprach der Monatsanstieg einer Preisinflation von 10,3%. Die US-Preisinflation (an deren Aussagekraft durchaus Zweifel angemeldet werden können) ist zwar historisch [...]
    12.05.2021
    Rubrik: Nachrichten
  • Sehr auffällig ist, dass die Daten des World Gold Council seit etwa 2018 einen sehr hohen Angebotsüberschuss im Goldmarkt ausweisen - das heißt, das Goldangebot übersteigt die Goldnachfrage, die den einzelnen Goldnachfragemotiven zurechenbar sind. In dieser Zeit ist der Goldpreis um 35 Prozent gestiegen. Vermutlich sind die Daten mit einer gewissen [...]
    10.05.2021
  • In diesem Aufsatz wird argumentiert, dass Kartelle, Monopole & BigTech Probleme sind, die der Staat verursacht; und dass diese Probleme aus der Welt sind, wenn es gelingt, den Staat auf das Stärkste zurückzubauen. Führt der freie Markt, der Kapitalismus, nicht zu Kartellen und Monopolen, die schädlich sind für die Verbraucher? Sollte und muss der [...]
    09.05.2021
    Rubrik: Nachrichten
  • Die EZB hat einen gewaltigen "Geldüberhang" produziert. Er hat das Potential, die Konsum- und/oder Vermögenspreise im Euroraum zwischen schätzungsweise 12 bis 18 Prozent in die Höhe zu treiben - und die Kaufkraft des Euro in gleichem Ausmaß herabzusetzen. Dass Preisinflation - also das fortgesetzte Ansteigen der Güterpreise - ein monetäres Phänomen [...]
    08.05.2021
    Rubrik: Nachrichten



Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"