Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Christian Vartian

Christian Vartian
Christian Vartyan verfügt über mehr als 20 Jahre Berufserfahrung auf dem Gebiet des realwirtschaftlichen Investment Bankings. Nach seinem BWL- Magisterstudium arbeitete er als Spezialist für die Implementierung ganzer Industriewerke und war so als Berater privater sowie öffentlicher Unternehmen in den Bereichen Energieinfrastruktur-, Immobilien- und Kraftwerkprojekte, darunter der Österreichischen Elektrizitätsgesellschaft oder auch der Gaz de France, tätig. Bei alledem arbeitete er eng mit US-Investmentbanken zusammen.

Während seiner realwirtschaftlichen Investmenttätigkeit hatte er fast ausschließlich an Projekten mitgewirkt, die refinanzierungsfähige Cash-Flow-Ketten ermöglichten und kaum Eigenkapital benötigten. Nach Lehman Brothers legte er diese Tätigkeit nieder und wandte sich seither dem Halten, Gewichten und Hedgen von Edelmetallen zu.

Die jeweilige Wertentwicklung der Partition aus Gold, Silber, Platin und Palladium wird seit 1. Januar 2010 öffentlich bewiesen und nachprüfbar in wöchentlichen Publikationen festgehalten. Es werden 1 Genossenschaft und Co. Aktiengesellschaft mit erheblichem Portfolio im Bereich physisches Edelmetall inkl. laufender Gewichtung (und Hedgeabsicherung bei Bedarf) und 1 Aktiengesellschaft im Bereich Aktien (Standard und Rohstoffaktien) und FOREX gemanagt. Aktiengesellschaften mit Börsenfähigkeit sind der präferierte Gefäßtyp, da flexibel und außschließlich eigener Direktzugriff ohne Depotbanken. Solche werden für größere Investoren bzw. Investorengruppen exakt nach Bedarf designt. Zusätzlich wird ein Real-Time Datenfeed betrieben.

Zudem wurde Christian Vartyan 2012 Head of Commodity der Schweizer Vermögensverwaltung GIP AG.
Prag, Tschechien
vartian.hardasset@gmail.com

  • Die Mangelteuerung durch Kampfhandlungen, Handelsabbruch, Energieembargopreiswirkungen, Weizenhandelsstörung, Futtermittelversorgungsstörung ... nimmt wieder zu, die Auswirkungen sickern in die Wirtschaft. China-Preissteigerungsrate bei -0,1%, offiziell deflationär. US-Preissteigerungsrate noch immer bei 0%. Immobilienpleiten auf dem Vormarsch [...]
    03.12.2023
    Rubrik: Marktberichte
  • Der US-Produktionspreisindex bei -0,5%, der größte Rückgang seit April 2020, also nach dem Schließungs-Schock. Sie haben sicher in sehr vielen alternativen und nichtalternativen Medien über mögliche BRICS-Währungen und die "Ablöse des USD" gelesen, mit welcher Aussage auch immer dazu. Unendlich viele Versionen, was denn da käme und wie es denn dann [...]
    26.11.2023
    Rubrik: Marktberichte
  • In der abgelaufenen Woche begann diese Wirkungsweise: Alle, die die hohen Zinsen im USD nie gezahlt hatten, weil sie sich einfach in Währungen mit niedrigerem Zinssatz verschuldet haben, hatten: bis zu 107 USDX sogar noch Kapitalverminderungen auf ihre Schulden in Fremdwähgrung aber gemessen in USD (Sie gewannen Kapital beim Zinseinsparen), und nun [...]
    19.11.2023
    Rubrik: Marktberichte
  • hina-Preissteigerungsrate bei -0,1%, offiziell deflationär. US-Arbeitslosigkeit stagniert auf niedrigem Niveau. Die US-Zentralbank ändert nichts, gibt aber bekannt, bei Bedarf die Zinsen weiter zu erhöhen. Nun, vorgeblich diente eine solche, weitere Zinserhöhung ja der Bekämpfung der "Inflation". Nur tut sie das wirklich? Eine weitere Erhöhung der [...]
    12.11.2023
    Rubrik: Marktberichte
  • Die US-Zentralbank hielt in der abgelaufenen Woche die Füße still, das Zinsniveau wurde beibehalten. Und warum? Die FED verkündete laut, sie habe Angst wegen der wirtschaftsdämpfenden Auswirkung der steigenden Renditen. Renditen sind die Basis der Langfristzinsen. Man könnte es auch anders ausdrücken: Man hat Angst vor weiter absaufenden Kursen der [...]
    05.11.2023
    Rubrik: Marktberichte
  • Wo das Geld für dieses "Wunder" herkommt? Immerhin liegt der USD-Zinssatz um die 5% plus Marge? Wir haben es erklärt, die Mehrheit der aktuellen Kredite sind noch die alten, sehr zinsgünstigen, beim zeitlichen Auslaufen kommt dann der Schock. Inzwischen brennt geopolitisch nun die zweite Lunte, schon wieder eine Gefahr für die Energieversorgung [...]
    29.10.2023
    Rubrik: Marktberichte
  • Die wirklich spannende Frage ist nicht, ob die US-Zentralbank das weiß, spätestens seit der Aussage von Powell ist klar, dass sie es weiß. Die spannende Frage ist, warum er es jetzt sagt, denn: Damit zerfällt die Logik der Teuerungsbekämpfung unter der falschen "Inflationsbekämpfungsflagge" ins Nichts. Zwingend ergibt sich daraus, dass die Zeit des [...]
    22.10.2023
    Rubrik: Marktberichte
  • Natürlich ist eine Sockelpreisverschiebung bei vielen Produkten wegen Deglobalisierung und Handelsstörung keine mit Inflation vergleichbare Teuerungsart. Aber das interessiert die offiziellen Verlautbarungen der Zentralbanken noch immer nicht. Ein Zurückdrehen von Globalisierung auf den Stand von z.B. 1985 hat Preisfolgen, nur diese nennt man nicht [...]
    15.10.2023
    Rubrik: Marktberichte
  • US Non-farm payrolls kamen mit 336K vs. 158K Erwartung besser herein, das sprach für eine noch brutalere FED - warum eigentlich? US Lohnsteigerungen kamen mit 0,2% vs. 0,3% Erwartung. Nur diese sind ja in der Lage, Kaufkraft zu erhöhen und damit theoretisch Inflation anzuheizen. Das spricht für eine weichere FED. Und so verlief die Woche: Gold [...]
    08.10.2023
    Rubrik: Marktberichte
  • Nur, diese Art von Schulden sind nicht die einzigen und sie sind nicht die Mehrheit der Schulden. Die Mehrheit der Schulden – noch, denn Zeit ist wichtig – sind längerfristige Schulden mit 5, 10 ... Jahren Laufzeit. Diese liegen noch auf dem alten, extrem niedrigen Zinsniveau. Und daher geht es für die Schuldner darum, dass diese längerfristigen [...]
    01.10.2023
    Rubrik: Marktberichte
  • Die EZB erhöhte letzte Woche den Leitzins um 0,25% auf 4,5% um die Teuerung zu bekämpfen. In der abgelaufenen Woche änderte die Bank of Japan ihre Zins- und Geldpolitik nicht. In der abgelaufenen Woche änderte auch die US-Zentralbank ihre Zins- und Geldpolitik nicht. Was sie änderte war "Dot Plot". Was ist das? Die Grafik zeigt, dass kein [...]
    24.09.2023
    Rubrik: Marktberichte
  • Die BRD befindet sich bereits offiziell in der Rezession, vor allem wegen Nachfrageschwäche aus China und mangelnder Wettbewerbsfähigkeit hinsichtlich der Energiepreise. Letzte Woche in dieser Schriftenreihe: "Die Fotovoltaik macht immense Fortschritte, aber wie oben dargestellt, ist sie es alleine nicht. Trotzdem wird sie den Silberbedarf [...]
    17.09.2023
    Rubrik: Marktberichte



Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2024.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"