Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Gary E. Christenson

Gary E. Christenson
Gary E. Christenson studiert seit nunmehr 30 Jahren die Märkte. Unter dem Pseudonym "Deviant Investor" veröffentlicht er auf seiner gleichnamigen Webseite regelmäßig Beiträge zu Gold und Silber, ebenso wie zu Wirtschaftsthemen und den Zentralbanken. Als studierter Physiker vertraut Christenson dabei auf Analysen, objektive Fakten und rationale Entscheidungen.

Neben seinen Artikeln hat der ehemalige Buchhalter und Geschäftsleiter auch ein Buch mit dem Titel "Survival Investing with Gold & Silver" (zu Deutsch: "Überlebensinvestitionen in Gold & Silber") veröffentlicht. 20 Jahre lang lebte und arbeitete Christenson in Alaska. Investments an den heutigen Märkten vergleicht er gern mit dem Überleben in der Arktis.
deviant@deviantinvestor.com

       

  • Platz
    1
    Amerikaner lieben Blasen. Im Jahr 1929 verfielen wir in den Wahnsinn und trieben die Aktien auf Rekordhochs. Der Dow kehrte 1954 zu Hochs von 1929 zurück. Blasen sind gefährlich und zerstörerisch. Im Jahr 1966 erreichte der DOW 1.000. Im Jahr 1982, 16 Jahre später, wurde er bei 900 gehandelt, doch während dieser Zeit hatte Inflation zwei Drittel [...]
    10.03.2021
  • Platz
    2
    Die offiziellen US-Staatsschulden beendeten das Jahr bei 27,5 Billionen Dollar, ein Anstieg von den 23,2 Billionen Dollar vor einem Jahr. Unsere "Drucken-und-Abwerten"-Zentralbanker befähigen unsere "Leihen-und-Ausgeben"-Politiker - eine Union, die in einer "Falschgeld"-Welt floriert. Prognose: Staatsschulden, die sich seit Jahrzehnten alle 8 bis 9 [...]
    09.02.2021
  • Platz
    3
    Marktblasen sind unglaublich. Sie erwecken Gefühle der Ekstase auf ihrem Weg nach oben und Gefühle der Qual auf ihrem Weg nach unten; wie PCP, Meth, Kokain und QE4ever. Blasen sind bereits zuvor aufgetreten und werden dies wieder tun. Jede Blase fühlt sich neu, besonders und aufregend an. Nach der Spitze quälen uns der Kater, die Konsequenzen, die [...]
    17.02.2021
  • Platz
    4
    Angetrieben durch massive Schulden und QE hat der Aktienmarkt wieder und wieder Allzeithochs erreicht. Bewertungsmaßstäbe sind zu hoch und werden korrigieren. Vielleicht begann die NASDAQ-Korrektur im Februar. Gold fiel auf ein mehrmonatiges Tief, nachdem die Zinsen stiegen. Doch QE, Dollarabwertung, Defizitausgaben und massive Fiskalstimuli werden [...]
    19.03.2021
  • Platz
    5
    Angetrieben durch massive Schulden und QE hat der Aktienmarkt wieder und wieder Allzeithochs erreicht. Bewertungsmaßstäbe sind zu hoch und werden korrigieren. Vielleicht begann die NASDAQ-Korrektur im Februar. Gold fiel auf ein mehrmonatiges Tief, nachdem die Zinsen stiegen. Doch QE, Dollarabwertung, Defizitausgaben und massive Fiskalstimuli werden [...]
    30.03.2021



Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"