Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Marko Strehk

Marko Strehk
Marko Strehk verfügt über langjährige Erfahrung mit verschiedenen auf der Charttechnik basierenden Trading-Strategien. Besonders gefragt sind seine Trend- und Kursmusteranalysen sowie seine Expertise bei der Anwendung von Risiko- und Moneymanagementstrategien.

Außerdem zeichnet ihn ein umfassendes theoretisches Wissen zu unterschiedlichen Tradingmethoden und -instrumenten wie Hebelzertifikate, Optionsscheine, CFDs und Anlagezertifikate aus. Sein Spezialgebiet ist das Trendfolge-Trading - gerade auch in schwierigen Marktphasen.

Auf GodmodeTrader betreut Marko Strehk als Headtrader die Premium-Services "Aktien Premium Trader", "CFD Trader" und "DOW Jones / Nasdaq100 Tracking". Auf Guidants hat er einen eigenen Experten-Desktop.
Headtrader
München

  • Die angelaufene Konsolidierung könnte bei Gold noch ausgedehnt werden. Abgaben bis in den Bereich der 1.952 USD sind möglich, bevor hier die Bullen wieder im Vorteil sein dürften. Übergeordnet könnten anschließend in einer weiteren Aufwärtswelle die 2.075 USD erreichbar werden. Abgaben unter 1.920 USD sollten aus Sicht der Bullen jedoch vermieden [...]
    03.11.2023
    Rubrik: Marktberichte
  • Es hat sich bei Silber somit die Chance einer Bodenbildung entwickelt. Wenn es gelingt, die 23,77 USD zu durchbrechen, könnten sich die Notierungen auch klar aus dem Abwärtstrend bewegen. Neben den 25,26 USD rücken dann auch 26,21 USD ins Blickfeld. Alternativ drohen unterhalb der 22,10 USD wieder Abgaben bis 20,69 USD. Silber konnte sich in den [...]
    31.10.2023
    Rubrik: Marktberichte
  • Nach dem bärischen Pullback an den gebrochenen Aufwärtstrend sind bei Brent weitere Abgaben jederzeit möglich. Spielraum bietet sich dabei bis in den Bereich 84,60 USD, sollten die 85,80 USD unterschritten werden. Anschließend könnte sich der Weg bis 82,98 USD öffnen. Erst oberhalb der 89,33 USD wären die Bullen aus aktueller Sicht wieder im [...]
    31.10.2023
  • Nachdem der gebrochene langfristige Aufwärtstrend erreicht wurde, könnte ein weiterer Rücklauf folgen. Rutscht Silber unter 22,10 USD, könnte die Abwärtsbewegung wieder in Richtung 20,69 USD aufgenommen werden. Oberhalb der 23,77 ZUSD dürfte es bereits freundlicher werden, während das Verlassen des bei 24,50 USD liegenden Abwärtstrends auch [...]
    24.10.2023
    Rubrik: Marktberichte
  • Innerhalb der breiten Seitwärtsbewegung bietet sich aktuell die Chance, eine erneute Erholung einzuleiten. Spielraum ist bis in den Bereich der 24,53 USD gegeben. Um den Weg nach oben nachhaltig zu öffnen, sollte die Widerstandszone bis 25,26 USD überwunden werden. Rutscht Silber jedoch unter 22,10 USD, droht ein schneller Rücklauf bis zunächst [...]
    19.09.2023
    Rubrik: Marktberichte
  • Der Kursverlauf hat innerhalb der Erholung den mittelfristigen Abwärtstrend knapp durchbrochen. Dies bietet die Chance, die Rally auch weiter in Richtung der 1.983 USD auszudehnen. Erst ein klarer Bruch dieser Hürde würde auch mittelfristig ein Kaufsignal andeuten. Ein Fehlausbruch aus dem Abwärtstrend kann aktuell noch nicht ausgeschlossen werden [...]
    04.09.2023
    Rubrik: Marktberichte
  • Die Gegenbewegung steht vor einer wichtigen Widerstandszone zwischen 24,53 USD und dem letzten Hoch bei 25,26 USD. Auch der mittelfristige Abwärtstrend wirkt in diesem Bereich belastend. Sollte Silber die 25,26 USD jedoch durchbrechen, könnten Anschlusskäufe auch über 26,21 USD auf ein neues mittelfristiges Hoch führen. Eine Wideraufnahme der [...]
    29.08.2023
    Rubrik: Marktberichte
  • Weitere Kursgewinne sind nach dem Verlassen des kurzfristigen Abwärtstrends möglich. Spielraum ist zunächst bis zum Abwärtstrend bei derzeit 1.945 USD vorhanden. Ein Ausbruch darüber könnte kurzfristig wieder bis 1.983 USD führen. Abgaben unter 1.885 USD sind zu vermeiden, da dies schnell bis 1.858 USD führen dürfte. Der Goldpreis rutschte in den [...]
    28.08.2023
    Rubrik: Marktberichte
  • Setzt sich der angelaufene Bruch des kurzfristigen Abwärtstrends durch, wird eine weitere Erholung in Richtung der 954 USD und später 996 USD möglich. Oberhalb der 996 USD könnte dann auch eine große Bodenbildung eingeleitet werden. Eine Aufgabe der 890 USD würde alternativ einen weiteren Rutsch erwarten lassen, welcher auch bis in den Bereich 817 [...]
    23.08.2023
    Rubrik: Marktberichte
  • Weitere Abgaben sind beim Goldpreis auch direkt möglich. Nachdem die Unterstützung bei 1.892 USD durchbrochen wurde, könnte sich die Korrektur auch bis in den Bereich 1.858 USD ausdehnen. Aktuell bietet sich noch die Chance, im Einzugsbereich der 1.892 USD eine Gegenbewegung einzuleiten. Ein Bruch des steilen Abwärtstrends könnte entsprechend eine [...]
    21.08.2023
    Rubrik: Marktberichte
  • Die Nachfrage nach Palladium ist schon seit Monaten rückläufig. Vor gut einem Jahr wurde das Edelmetall noch zu Kursen jenseits von 2.200 USD gehandelt, während aktuell lediglich 1.215 USD zu bezahlen sind. In diesem mittelfristig bärischen Umfeld sind die Käufer zuletzt nicht über mehr als eine Seitwärtsbewegung zwischen ca. 1.193 USD und 1.315 [...]
    18.08.2023
    Rubrik: Marktberichte
  • Selbst im Bereich des Junitiefs scheinen die Marktteilnehmer Gold noch als zu teuer anzusehen. Der dortige Support wird unter Druck gesetzt und ein Ausbruch nach unten ist nicht unwahrscheinlich. Sollte sich ein solcher als nachhaltig erweisen, könnten die Kurse in Richtung 1.860/50 USD nachgeben. Selbst ein Test des Jahrestiefs ist dann nicht [...]
    17.08.2023
    Rubrik: Marktberichte



Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2024.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"