Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Matt Piepenburg

Matt Piepenburg
Matt Piepenburg begann seine Finanzkarriere als Wirtschaftsjurist; während der Nasdaq-Bubble (1999-2001) gründete er dann seinen ersten Hedgefonds.

Im Anschluss daran richtete er seinen eigenen sowie andere HNW-Family-Funds auf alternative Investments aus. Zeitgleich agierte er als allgemeiner Berater, CIO und später Geschäftsführer einer Single- und Multi-Family-Office. Matthew arbeitete zudem eng mit Morgan Stanleys Hedgefonds-Plattform beim Aufbau eines Multi-Strategy/ Multi-Manager-Fonds zusammen, um - vor dem Hintergrund extremer Interventions- und Stützungspolitik durch Zentralbanken - besseres Risikomanagement zu ermöglichen. Seine Überzeugung, dass Edelmetalle den besten Schutz vor systemischen Risiken bieten, führte Matt zur Zusammenarbeit mit MAM.

Matt ist Autor von Rigged to Fail (No#1 Amazon-Veröffentlichung). Er spricht fliessend französisch, deutsch und englisch und erwarb Hochschulabschlüsse an der Brown University (BA), Harvard (MA) sowie der University of Michigan (JD). Seine weithin respektierten Berichte zum makroökonomischen Umfeld und dem wechselhaften Verhalten von Risikoanlagen werden regelmässig bei SignalsMatter.com veröffentlicht.

  • Denken Sie eine Sekunde darüber nach. Diese Dysfunktionen und Entlassungen, die Niedrigzinsprognosen der US-Notenbank und die peinlichen Schuldenstände sind vorläufig positiv für die Aktienkurse! – ein Punkt, der jüngst einen meiner Interviewer schockierte. Vorsicht ist geboten in diesem sogenannten "Bullenmarkt" neuer Aktienhochs, denn [...]
    29.02.2024
  • Seltsamerweise störte mich das Anfang 2023, weil ich immer noch der eigenartigen Annahme war, dass Schulden, und somit Defizite, tatsächlich wichtig wären. Heute, im Januar 2024, hat die CBO gerade ein Bundeshaushaltsdefizit von 509 Mrd. $ für das 1. Quartal 2024 angekündigt. Leute: Auf’s Jahr hochgerechnet reden wir dabei unterm Strich von 2,2 [...]
    15.02.2024
  • Wir hatten häufig vor Folgendem gewarnt: Sobald die USA den USD zur potentiellen Waffe machen, führt kein Weg mehr zurück. Keine Nation, sei sie den USA freundlich oder eben nicht ganz so freundlich gesonnen, kann einer nicht-neutralen Reservewährung noch im gleichen Maße trauen, wie dies früher möglich war. Dank Leuten wie Nixon und heute Biden [...]
    18.01.2024
  • Unsere Staatsverschuldung liegt bei 34 Billionen und steigt weiter an, und nach Angaben des Congressional Budget Office wird Onkel Sam in den nächsten 10 Jahren mindestens weitere 20 Billionen Dollar an US-Schuldscheinen ausspucken, und diese bescheidene Zahl (?) setzt voraus, dass keine Rezession dazwischen kommt... Aber wer wird Onkel Sams [...]
    22.12.2023
  • Aber selbst in einem solchen Szenario wird das Endspiel, das für jede verschuldete Nation, jedes Imperium, Königreich oder jede Demokratie in der Geschichte - vom alten Rom bis heute - gilt, dasselbe sein: Ein kaputtes System wird durch die Vernichtung seiner Währung gerettet. Diese rezessionsbedingte Prognose über die längerfristige Entwicklung [...]
    11.12.2023
  • Selbstverständlich ist dieses magische Geld – und nicht COVID, Putin, die Erderwärmung oder kleine grüne Marsmännchen – die Erklärung für unsere absurd untertriebene, d.h. explizit unehrliche, Inflationsrate, die, würde man die gleichen Maßstäbe zur Ermittlung der Verbraucherpreise ansetzten, die zu Volckers Zeiten noch galten, heute bei weit über [...]
    15.11.2023
  • Die Zentralbanker verlieren letztlich die Kontrolle über die künstliche Anleihepreisbildung. Das heißt auch: Das große Gewicht sinkender Anleihepreise und steigender Renditen / Zinssätze wird letztlich stärkere Wirkung entfalten als die Gelddrucker der Zentralbanken, mit denen diese Anleihen künstlich "gestützt" wurden. Das sage ich seit Jahren [...]
    09.11.2023
  • China wird kursangebend im Goldhandel. Auch wenn es den meisten, die ihre Daten aus den Traditionsfinanzmedien beziehen, unbekannt sein mag, so hat China doch in aller Stille seine klare Absicht und auch seine Fähigkeit bescheinigt, Gold gegen einen waffenfähig gemachten USD aufzurüsten. Insbesondere die chinesische Zentralbank hob kürzlich ihre [...]
    13.10.2023
  • Sollte sich das Petrodollarsystem radikal oder auch nur langsam auflösen, so würde das die Nachfrage und inhärente Kaufkraft des USD weitaus stärker schädigen und Gold steil ansteigen lassen, als jede goldgedeckte Handelswährung der BRICS das könnte. Und trotz aller Sensationsmache im Vorfeld des BRICS-Gipfels in Südafrika sah dies niemand kommen [...]
    22.09.2023
  • Die Kehrtwende hin zum billigen Geld ist nur eine Frage der Zeit, weil das inflationäre Gelddrucken nicht nur unmittelbar überlebensnotwendig ist, sondern weil Washington zudem einen schwächeren USD braucht, um auch den aufsteigenden Osten zu schlagen. In einem solchen Krieg tragen natürlich Realwirtschaft und Bevölkerung, welche die schwächeren [...]
    11.09.2023
  • Seit Jahren geben die Vereinigten Staaten vor, das zu sein, was sie einst waren: respektiert und glaubwürdig. Doch ihre Bilanzen sehen nicht anders aus als die einer Bananenrepublik, wie an anderer Stelle erörtert wurde. Die USA emittieren immer mehr Staatsschulden, obwohl die Welt weniger davon kauft, ähnlich jenen Nationen, über die sich Uncle [...]
    14.07.2023
  • Inmitten dieser von Washington vorsätzlich betriebenen Verwirrung stellt sich erneut die simple Frage: Wie werden die US-Schuldtitel gekauft, die Humpty Dumpty zum Überleben braucht? Mit Bankenreserven des US-Finanzministeriums? Mithilfe des Reverse-Repo-Programms der Federal Reserve? Durch UST-müde Banken? Durch Geldmarkfonds? Ja, der Anleihemarkt [...]
    30.06.2023



Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2024.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"