Suche

News zu Fonds und ETFs

  • Nachdem der SPDR Gold Trust vergangene Woche nur kleinere Veränderung gezeigt hatte, sind die Bestände zu Beginn dieser Woche deutlich angestiegen. Von Freitag auf Montag ergab sich ein Plus von gut 9 Tonnen des gelben Metalls.
    05.02.2020
    Rubrik: Nachrichten
  • Im September wurde ein neuer ETF in den USA aufgelegt, der den klangvollen Namen trägt: The U.S. Vegan Climate ETF. Der U.S. vegane Klima ETF. Hammer! Wenn ich ein solches Produkt kaufe, dann kann ich jeden Abend mit reinem Gewissen in mein Bett gehen. Kommt am Stammtisch oder in der Arbeit einmal das Thema Geldanlage auf, dann kann ich mal so richtig den Klimaschützer raushängen lassen. Doch es kommt noch besser. Ich verdiene mit meinem veganen und klimaschonenden Investmentansatz sogar noch "fett Kohle":
    31.01.2020
    Rubrik: Wissenswertes
  • Palladium ist das derzeit wertvollste Edelmetall, so schreibt ETF Trends. Doch Platin könnte zu seinem Rivalen aufschließen. "Palladium wird in diesem Jahr durchschnittlich doppelt so viel kosten wie Platin, doch der Preisunterschied wird 2021 geringer ausfallen, wenn der Preis von seinem Rekordhoch fällt und Platin etwas Boden gewinnt", so beruft sich die Webseite auf das Nachrichtenportal Reuters.
    31.01.2020
    Rubrik: Nachrichten
  • Der World Gold Council veröffentlichte vor kurzem die aktuellen Daten zu den physischen Beständen der weltweiten börsennotierten Fonds im Dezember und für das Gesamtjahr 2019. Den Angaben zufolge verzeichneten die weltweiten ETF-Goldbestände im Gesamtjahr 2019 Nettozuflüsse in Höhe von 400 Tonnen im Wert von 19,2 Milliarden US-Dollar. Im vierten Quartal 2019 verzeichneten die gesamten ETF-Bestände ein Allzeithoch von ca. 2.900 Tonnen.
    09.01.2020
    Rubrik: Nachrichten
  • Vor kurzem brachte der World Gold Council die aktuellen Daten zu den physischen Goldbeständen der weltweiten börsennotierten Fonds (ETFs) im November 2019 heraus. Demnach sanken die weltweiten ETF-Goldbestände im elften Monat des Jahres um 30,1 Tonnen im Wert von 1,3 Milliarden US-Dollar auf 2.866,7 Tonnen. So berichtet der WGC, dass die börsennotierten Fonds Nordamerikas Abflüsse in Höhe von 17,3 Tonnen Gold im Wert von 731 Millionen US-Dollar verzeichneten.
    06.12.2019
    Rubrik: Nachrichten
  • Im dritten Quartal 2019 belief sich die weltweite Goldnachfrage auf 1.107,9 Tonnen, ein Anstieg von 3% gegenüber dem Vorjahresquartal. Das teilte das World Gold Council heute Morgen mit. Die Nachfrage der Gold-ETFs verzeichnete einen Zuwachs von 258,2 Tonnen - und erreichte damit ein Allzeithoch von 2.855,3 Tonnen. Die Goldnachfrage der Zentralbanken ging hingegen um 38% J/J zurück - was sich durch die besonders
    05.11.2019
    Rubrik: Nachrichten
  • Der Stabilitas Pacific Gold+Metals hat die 100-Millionen-Euro-Marke überschritten. Der Aktienfonds verfügt per 21.06.2019 über ein Fondsvolumen von 103,6 Millionen Euro, die Wertentwicklung beträgt seit Auflage im Jahr 2007 36,2 Prozent. Im Ranking des Finanzen Verlags belegt der Fonds in der Auswertung für 2018 den ersten Platz für seine Performance in der Kategorie "Aktien Gold" über ein, drei, fünf und zehn Jahre.

    Martin Siegel, Edelmetallexperte und Geschäftsführer der Stabilitas GmbH, sagt: "Ich freue mich sehr, dass der Fonds diese wichtige Fondsvolumen-Schwelle geknackt hat. Das bestätigt unsere Anlagestrategie und öffnet den Fonds für institutionelle Anlegerkreise."
    21.06.2019
    von Presse
    Rubrik: Nachrichten
  • Der World Gold Council veröffentlichte gestern die Daten zur Entwicklung der physischen Goldbestände der ETFs im Juli 2018. Den Angaben zufolge haben sich die Abflüsse im vergangenen Monat verlangsamt; dennoch verzeichneten die börsengehandelten Goldfonds insgesamt ein Minus.
    08.08.2018
    Rubrik: Nachrichten
  • Auch wenn sich der Goldpreis derzeit auf seinem niedrigsten Niveau seit einem Jahr befindet, sieht Maxwell Gold von ETF Securities diesen als einen strategischen Einstiegspunkt. "Gold befindet sich auf einem niedrigen Niveau, hat jedoch noch nicht aufgegeben", so hieß es laut Kitco News von ihm. Gold nennt mehrere Faktoren, die dabei helfen sollten, die Goldpreise über das restliche Jahr hinweg zu unterstützen. Diese umfassen unter anderem einen schwächeren US-Dollar, eine überraschende Zunahme des Inflationsdruck und eine überlange, negative Stimmung. Als wahrscheinlichen Jahresdurchschnitt nennt er 1.275 Dollar je Unze.
    31.07.2018
    Rubrik: Nachrichten
  • In einem kürzlichen Interview mit Daniela Cambone von Kitco News sprach Frank Holmes, CEO von U.S. Global Investors, über die derzeitigen Entwicklungen des Goldmarktes. Er erwähnt hierbei unter anderem, dass er in den nächsten sechs Monaten einen Anstieg der Inflationsrate erwartet und dass dies den Preis des gelben Edelmetalls deutlich in die Höhe treiben werde. Holmes sieht eine zunehmende Tendenz zu Gold-ETFs. Das läge größtenteils daran, dass man in den letzten Jahren keine neuartigen Technologien bezüglich des Goldbergbaus entwickelt habe. Deshalb wird sich die Goldproduktion wahrscheinlich weiterhin gradlinig entwickeln und schließlich fallen. Holmes spricht hier vom Goldfördermaximum. Diese Entwicklung sieht der CEO jedoch als Indikator für zukünftig höhere Bullionpreise.
    12.07.2018
    Rubrik: Nachrichten
  • Vor Kurzem veröffentlichte der World Gold Council die aktuellsten Daten zur Entwicklung der physischen Goldbestände der ETFs im Juni 2018. Diesen Zahlen zufolge wurden zum 30. Juni 2018 insgesamt 2.434 Tonnen physisches Gold in ETFs gehalten. Dies entspricht einem Rückgang von 49,3 Tonnen oder 2,1% im Vergleich zum Mai 2018. Im sechsten Monat des Jahres stammte der Großteil der Abflüsse aus Nordamerika, hier verkauften die Fonds 44,4 Tonnen Gold im Wert von 1,9 Milliarden Dollar. Die asiatischen Fonds reduzierten ihr in Fonds gehaltenes physisches Gold ebenfalls, um 3,5 Tonnen im Wert von 149 Millionen US-Dollar. Fonds anderer Regionen verkauften hingegen 2,0 Tonnen im Wert von 89 Millionen Dollar.
    09.07.2018
    Rubrik: Nachrichten
  • Zweitens hat sich der Zuwachs der Gold-ETFs-Bestände in einem Umfeld steigen-der US-Zinsen vollzogen. Das ist zunächst einmal überraschend, denn steigende Zinsen sind üblicherweise negativ für die Goldnachfrage: Wer Gold hält, erzielt bekanntlich keine Zinsen - die er einnehmen könnte, wenn er anstelle von Gold zinstragende Papiere hielte. Seit etwa Anfang 2016 zeigt sich jedoch genau das Gegenteil: Die kurzfristigen US-Zinsen haben angezogen, und gleichzeitig hat die Nachfrage nach Gold-ETFs zugenommen.
    09.06.2018
    Rubrik: Nachrichten


Hinweis und Info: Sämtliche Informationen und Aussagen auf dieser Website stellen keine Anlageberatung oder Handlungsempfehlungen dar, noch sind sie als Kauf- oder Verkaufsempfehlungen zu verstehen. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit wie auch Aktualität der Daten und Angaben kann der Betreiber dieser Website keine Gewährleistung übernehmen. Aktuelle Infos oder Änderungen finden sind in den jeweiligen Prospektunterlagen, die direkt bei der Fondsgesellschaft oder über Ihren Anlageberater angefordert werden können. Beachten Sie bitte auch unsere AGB bzw. Disclaimer!

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"