Warenkorb
Der Warenkorb ist leer
Staatsbankrott

Staatsbankrott

Wann kommt die nächste Währungsreform?

Gebundene Ausgabe, 189 Seiten, 1. Auflage
Erscheinungsdatum: 06.2006
ISBN-10: 3938516275 / ISBN-13: 978-3938516270
lieferbar
Preis: 14,90 €

Kurzbeschreibung
Staatsbankrott? "Aber ein Staat kann doch nicht Pleite gehen!" Ach nein? Das ist ein weit verbreiteter Irrtum. Alleine Deutschland war im vergangenen Jahrhundert bereits zweimal bankrott, was viele gerne verdrängen. Tatsache ist, daß es in den letzten 30 Jahren ernsthafte Währungskrisen in über 80 Ländern gegeben hat, die oft in den Total-Bankrott führten. Gerade in den letzten Jahren hat sich die Zahl besonders gehäuft. Günter Hannich zeigt in diesem Buch, daß der nächste Staatsbankrott in Deutschland bereits vorprogrammiert ist. Es ist nur noch eine Frage der Zeit. Jahrzehntelang hat sich die Regierung Geld von den kommenden Generationen gepumpt. Jetzt stehen wir vor dem Tag der Abrechnung. Und auch dieses Mal wird das Volk für die finanzpolitischen Fehler bezahlen müssen.

- Die zehn Fehler unserer Währungsgeschichte und was wir daraus lernen können
- Die Geldpolitik der vergangenen 200 Jahre - eine Abfolge von Krisen und Kriegen
- Die Hyperinflation des Jahres 1923 und die Währungsreform 1948
- Handelsbilanz-Ungleichgewichte - Bedrohung für den Frieden
- Warum feste Wechselkurse nicht funktionieren
- Der Euro - der sichere Weg in die Währungskatastrophe
- Die Schuldenkrisen in Mexiko, Rußland, Argentinen und Brasilien
- Die kommende Energiekrise - oder wie man den Dollar stützt
- Risikofaktoren für das Finanzsystem: Immobilienblase und Derivatespekulation
- Die kommende weltweite Währungszerrüttung
- Deflation, Inflation, Währungsreform und wie man sich vor den Folgen schützen kann.

Die nächste Währungsreform ist nur noch eine Frage der Zeit. Sind Sie darauf vorbereitet?
Durchschnittliche Kundenbewertung:
 
Anzahl der Kundenbewertungen: 4

Weitere Bücher von Günter Hannich


Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"