Folgen Sie uns auf:

Warenkorb
Der Warenkorb ist leer
Der Untergang des Dollar-Imperiums

Der Untergang des Dollar-Imperiums

Die verborgene Geschichte des Geldes und die geheime Macht des Money Trusts

Gebundene Ausgabe, 432 Seiten, 1. Auflage
Erscheinungsdatum: 03.2009
ISBN-10: 3938516895 / ISBN-13: 978-3938516898
lieferbar
Preis: 22,95 €

Kurzbeschreibung
In den Massenmedien wird bewusst verheimlicht, dass in den USA private Bankiers und nicht mehr die Regierung die Macht über das Geld in den Händen hält ...

»Geld ist Macht.« Dieses Sprichwort existiert seit der Antike und doch haben nur wenige Menschen die wahre Macht des Geldes verstanden. Geld kann Wohlstand, ein maßvolles Wachstum oder eine tiefe Depression hervorrufen. Deshalb ist es von höchster politischer Bedeutung, wer die Macht besitzt, Geld zu erzeugen (zu »schöpfen«) oder zu vernichten. Nur der Staat sollte über diese Macht verfügen, da er andernfalls nicht über das Schicksal seiner Bevölkerung wachen kann.

Im Dezember 1913 ließ sich der Kongress der Vereinigten Staaten von Amerika von einer mächtigen Finanzelite dazu überreden, die Geldschöpfung an Privatbankiers zu übertragen. Der US-Kongress gab damit eine Macht aus den Händen, die für das Überleben der Republik als so wichtig betrachtet wurde, dass die Gründerväter sie im ersten Artikel der amerikanischen Verfassung verankert hatten. Diese Entscheidung wurde bewusst so geschickt kaschiert, dass nur wenige wissen, wer die Macht über das Geld besitzt. Eine Folge davon war, dass Amerika im Laufe des vergangenen Jahrhunderts in zwei Weltkriege eingetreten ist, die vor allem geführt wurden, um die Macht des privaten Money Trusts auszuweiten.

Dieses Buch ist eine Chronik der Geschichte der wahren Macht über das Geld.

Die zentrale Frage, vor der die Länder inmitten der sich verschärfenden Krise stehen, lautet: Wer soll künftig das Geld kontrollieren? Soll diese Macht in der Hand privater Wall-Street-Banker bleiben, einer internationalen Finanzoligarchie, die immer wieder bewiesen hat, dass sie sich um das Allgemeinwohl eines Landes - egal welchen Landes - nicht schert? Oder sollen die gewählten Regierungen souveräner Länder die Macht über das Geld wieder zurückerobern? Dies gilt insbesondere für die USA, wo im Jahr 1913 sich der Präsident und der Kongress vor dem Altar des Money Trusts gebeugt und diesem die souveränen Rechte über das Geld übergeben haben. Die entscheidende Frage ist: Hat der Staat die Macht über das Geld oder hat die Macht des Geldes die Kontrolle über den Staat?

»Wer das Geld kontrolliert, der kontrolliert die ganze Welt.« Henry Kissinger, ehem. US-Außenminister
Durchschnittliche Kundenbewertung:
 
Anzahl der Kundenbewertungen: 4

Weitere Bücher von F. William Engdahl

  • NGOs sind das größte Geheimdienstprojekt aller Zeiten! Die Motive der NGOs klingen philanthropisch und edel. Viele motivierte Davids engagieren sich gegen übermächtige und böse Goliaths, um die Welt zu verbessern. Doch die Wirklichkeit sieht oft ganz anders aus. William Engdahl enthüllt die wahre Geschichte der ...
    von F. William Engdahl
    Gebundene Ausgabe, 1. Auflage, Preis: 22,95 €

  • Wie das US-Machtkartell das Land der Mitte in die Zange nimmt und was dies für Deutschland bedeutet.

    China ist ein wirtschaftlicher Riese: Die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt könnte die USA schon bald als führende Handelsnation ablösen. Sagenhafte 3,5 Billionen US-Dollar hält das Land der Mitte an Devisenreserven. Gäbe es China nicht, wären ...
    von F. William Engdahl
    Gebundene Ausgabe, 1. Auflage, Preis: 19,95 €

  • Alles dreht sich ums Öl - damals, heute und erst recht morgen und übermorgen. Je knapper der Rohstoff, umso erbarmungs- und skrupelloser tobt der Kampf darum. Wer Öl besitzt, dem gehört die Welt -und umgekehrt. Waren im Ersten und Zweiten Weltkrieg lediglich die Versorgungswege kriegsentscheidend, wird spätestens seit den Golfkriegen um den ...
    von F. William Engdahl
    Gebundene Ausgabe, 1. Auflage, Preis: 24,99 €

  • Innerhalb von fünf bis höchstens zehn Jahren werden sich wesentliche Teile der weltweiten Nahrungsmittelversorgung in den Händen von nur vier global agierenden Großkonzernen befinden. Diese Firmen halten exklusive Patente auf Saatgut, ohne das kein Bauer oder Landwirt der Welt säen und später ernten kann. Es handelt sich dabei allerdings nicht um ...
    von F. William Engdahl
    Gebundene Ausgabe, 1. Auflage, Preis: 19,90 €

  • Das Buch erzählt die aufregende Geschichte des Erdöls, das in der Hand kalt kalkulierender Strategen zur Waffe um die Weltherrschaft wurde. Schon im Ersten Weltkrieg ging es England in erster Linie um die Erdölfelder. Öl floß in den Adern der Sonderbeziehungen zwischen den USA und Großbritannien seit 1919.

    Sie faßten das große Öl und das große ...
    vergriffen
    von F. William Engdahl
    Gebundene Ausgabe, Erweitere Neuauflage, Preis: 19,90 €

  • Das Buch erzählt die aufregende Geschichte des Erdöls, das in der Hand kalt kalkulierender Strategen zur Waffe um die Weltherrschaft wurde. Schon im Ersten Weltkrieg ging es England in erster Linie um die Erdölfelder. Öl floß in den Adern der Sonderbeziehungen zwischen den USA und Großbritannien seit 1919. Sie faßten das große Öl und das große Geld ...
    vergriffen
    von F. William Engdahl
    Buch (Broschiert), Neuauflage 2002, Preis: 14,95 €


Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"