Zentralbanken - Segen oder Übel?

Umfrage gestartet am 13.03.2015  -  abgelaufen am 16.03.2015
Die Meinungen darüber sind geteilt. Zentralbanken sind aus modernen Volkswirtschaften nicht mehr wegzudenken. Sie steuern Zinssätze, finanzieren Staatsdefizite, sie haben eine nie gekannte Machtfülle erlangt. Ist das gut oder legal?

1. Die Zentralbanken sind eine Errungenschaft der modernen Industriestaaten und Fiat-Geld ist notwendig für Wirtschaftswachstum. Das System der ZB´s funktioniert im wesentlichen und gelegentliche Blasen müssen sind zu akzeptierende Nebenwirkungen.

2. Die Zentralbanken haben in den letzten Jahrzehnten ihr Mandat immer mehr ausgeweitet und sind zu einer Macht gelangt, die demokratisch nicht legitimiert ist. Sie steuern die Konjunktur und haben damit hohes Erpressungspotential. Ihre Aufgabe sollte auf die Sicherung des Geldwertes zurückgeschraubt werden.

3. Zentralbanken sind prinzipiell überflüssig, da ihr Papiergeld nicht dauerhaft stabil sein kann, es Blasen und Wirtschaftskatastrophen fördert und nur die Reichen reicher macht. Ron Paul forderte in den USA "End the FED". Abschaffung der Zentralbanken als Instanzen, gegen staatliches Zwangsgeld, für Währungswettbewerb!

4. Ich habe keine bzw. eine andere Meinung dazu.
Endergebnis
11 Stimmen (2.5%)
88 Stimmen (20.3%)
333 Stimmen (76.7%)
2 Stimmen (0.5%)
Informationen
13.03.2015
16.03.2015
434
2510
Statistische Auswertung
Umfrageergebnis filtern

Erstellen Sie hier Diagramme mit den für Sie relevanten Parametern.

Teilnehmer*
  
Alter*
      
Wohnsitz*

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"