Suche
 

Euro und EU vor dem Kollaps - Quo vadis Europa?

Die bekannten Querdenker und mehrfachen Bestsellerautoren Marc Friedrich und Matthias Weik stellen im Rahmen ihres Vortrags "Quo vadis Europa? - Zerbrechen Euro und EU?" bei unserer SOLIT "Go for Gold"-Tour 2019 eine umfassende Diagnose über den aktuellen Zustand der Konjunktur, des Euro und der politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen.

In gewohnt kurzweiliger und unterhaltsamer Art und Weise, identifizieren Matthias Weik und Marc Friedrich in ihrem Vortrag auf Basis von volkswirtschaftlichen Fakten die aktuellen kapitalen Fehler und zeigen Lösungsansätze auf. Es erwartet Sie eine knallharte, allgemein verständliche und doch überraschend unterhaltsame ökonomische Analyse zur aktuellen Lage, welche Sie zum Nachdenken anregen wird. Im Anschluss an ihren Vortrag stehen die beiden Bestsellerautoren den Teilnehmern unserer Tour selbstverständlich noch für Fragen zur Verfügung.

Erfahren Sie im Vortrag von Marc Friedrich und Matthias Weik:

- ... warum die Krise von 2008 keinesfalls gelöst ist
- ... warum wir wahrscheinlich vor noch einer größeren Krise als 2008 stehen
- ... ob Euro und EU zukünftig zerbrechen werden
- ... warum verschuldete Staaten immer neues Geld bekommen
- ... warum extreme Kräfte in Zukunft noch stärker werden als bisher und
- ... warum sich gerade jetzt eine Investition in Sachwerte lohnt.

Laut der beiden Bestsellerautoren leben wir bereits jetzt in einer Zeit der "Planwirtschaft der Notenbanken". Marc Friedrich und Matthias Weik sind sich sicher: "Das hat mit freier Maktwirtschaft nichts mehr zu tun (...) Planwirtschaft hat bekanntlich langfristig nie richtig funktioniert"




Eingestellt
am 12.06.2019,
Bewertung:
 
 (6),
Aufrufe: 2578
« Zurück
   
Weitere Videos dieses Autors

weitere



Neueste Videos
Meistgeklickt (6 Monate)
Top Bewertungen
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"