Suche
 

Robert Halver: Gold bleibt als stabile Währung sehr gefragt

Gold-Anleger blicken auf ein glänzendes Jahr 2020 - wenn sie die letzten Wochen ausblenden. Denn nach einem monatelangen Dauerlauf hat der Goldpreis zuletzt unter Druck gestanden: "Dies ist aus meiner Sicht durchaus eine positive Nachricht, denn nun kann man günstig wieder einsteigen", stellt Robert Halver, Leiter der Kapitalmarktanalyse bei der Baader Bank, im Gespräch mit pro aurum TV klar.

Seine Meinung steht fest: Zehn Prozent des Anlagevermögens sollten in Edelmetalle investiert sein: "Die Welt wird nicht besser. Wir machen mehr Schulden, auch im nächsten Jahr", ist Robert Halver sicher. Deshalb treten Alternativen in den Fokus - allen voran eine stabile Anlage wie Gold: "Wir sollten uns nicht beirren lassen. Solange die Notenbanken Gold kaufen, sollte man diesem Beispiel folgen. Was die können, können wir auch."

Neben Gold empfiehlt Robert Halver auch einen Blick auf den kleinen Bruder des gelben Metalls: "Ich mag Silber", bekennt Halver. Silber habe den Vorteil, in der Industrie gebraucht zu werden - "es wird also auch verbraucht", stellt Halver klar. Er erinnert daran, dass Gold nur 17-mal seltener als Silber ist, das "Gold-Silber-Ratio" steht aktuell aber bei 70. Dementsprechend geht Robert Halver von einer massiven Unterbewertung von Silber gegenüber Gold aus und bekräftigt, dass neben der Nummer Eins der Edelmetalle, also "Gold", auch Silber in den Fokus genommen werden sollte.




Eingestellt
am 02.09.2020,
Bewertung:
 
 (3),
Aufrufe: 1102
« Zurück
   
Weitere Videos dieses Autors

weitere



Neueste Videos
Meistgeklickt (6 Monate)
Top Bewertungen
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"