Suche
 

Folker Hellmeyer über Gold-Absturz, Aktien und Anlagenotstand

Der Schock sitzt noch immer tief bei manchen Anlegern, nachdem in der vergangenen Woche kurz nach der Meldung über einen Impfstoff gegen das Corona-Virus der Goldpreis einbrach. Über 100 US-Dollar musste der Goldpreis an einem Tag einbüßen. Doch viele Experten machen deutlich: Der Absturz wird nur von kurzer Dauer sein: "Für mich hat der Abverkauf wieder den Geschmack der Futures-Märkte und nicht von Angebot und Nachfrage", erklärt Folker Hellmeyer, Chefanalyst bei Solvecon, im Gespräch mit "pro aurum TV".

Folker Hellmeyer erinnert daran, dass Gold gegen Dollar gehandelt werde: "Es findet eine Operation am offenen Herzen des US-Dollar statt, die Währung ist so angeschlagen wie nie zuvor in der Geschichte", stellt Hellmeyer klar. Dies werde zu einer Neubewertung von Gold führen. Hellmeyer erinnert daran, dass die Zentralbanken in Russland und China "smart" seien und Goldreserven aufbauen würden: "Das alles wird Gold stärken." Kurzfristig werden Einbrüche immer stattfinden, aber eine Trendumkehr zu schwächeren Edelmetallnotierungen ist nach Einschätzung von Folker Hellmeyer nicht realistisch. Er bezeichnet Gold als "unbestechliche Währung".




Eingestellt
am 17.11.2020,
Bewertung:
 
 (1),
Aufrufe: 1730
« Zurück
   
Weitere Videos dieses Autors

weitere



Neueste Videos
Meistgeklickt (6 Monate)
Top Bewertungen
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"