Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Marc Friedrich: Größte Chance aller Zeiten bei Aktien und Gold

Die Corona-Pandemie hat seit über einem Jahr die Welt fest im Griff und zwingt Staaten sowie Notenbanken zu Rekordausgaben. Die Nachrichten wurden seit Anfang 2020 bestimmt von Hiobsbotschaften und auch in der Geopolitik kehrt keine Ruhe ein. Der Autor Marc Friedrich hat viele Entwicklungen, die bereits vor Corona ihren Ursprung hatten, prognostiziert - er hat mit "Der größte Crash aller Zeiten" einen Bestseller gelandet.

Dass sein Nachfolgewerk mit dem Titel "Die größte Chance aller Zeiten" hoffnungsvolle Töne anstimmt, mag seine Fans überraschen - doch beim genaueren Hinsehen ist der Stimmungswandel nur folgerichtig.

Im Gespräch mit pro aurum TV beschreibt Marc Friedrich, dass derzeit ein historisch bedeutsamer Transformationsprozess abläuft. Aus der Menschheitsgeschichte sei ersichtlich, dass der größte Lerneffekt durch Krisen erzielt wird: "Wer jetzt die Weichen stellt, kann Vermögen sichern und schaffen", unterstreicht Friedrich. Deshalb sei gerade in der Corona-Krise ein neuer Optimismus angebracht. Große Krisenpunkte seien immer Fundament für neue positive Entwicklungen gewesen, betont Marc Friedrich, der sich selbst als "krisenerprobt" bezeichnet und beispielsweise in Argentinien den Staatsbankrott miterlebt hat.

Die Perspektiven für Gold und Silber sind aus Sicht von Marc Friedrich sensationell - er ist "ultrabullisch" für Gold und Silber als Geldmetalle und im Hinblick auf die industrielle Nachfrage. Gold ist für ihn eine Lebensversicherung für die Kaufkraft und gehört als fester Pfeiler ins Portfolio, genauso wie Silber. Gold wird nach seiner Schätzung bei über 5000 US-Dollar liegen und Silber dreistellig notieren.




Eingestellt
am 12.05.2021,
Bewertung:
 
 (3),
Aufrufe: 2621
« Zurück
   
Weitere Videos dieses Autors

weitere



Neueste Videos
Meistgeklickt (6 Monate)
Top Bewertungen
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"