Sprüche, Zitate und Weisheiten

V

  • Luc de Clapiers Vauvenargues (1715-1747), französischer Schriftsteller
    "Es ist leicht, ein Werk zu kritisieren. Aber es ist schwer, es zu würdigen."
  • Joseph de la Vega (1650-1692), marranischer Schriftsteller und Geschäftsmann
    "Töricht ist die Scham, die Dir ein Reinfall verursacht, da man unmöglich ein guter Spekulant mit Schamgefühl sein kann. Adam schämte sich nach dem Sündenfall, aber an der Börse gibt es viele, die ihre Sünden nicht begreifen, da sie sich nicht schämen und das Erröten verlernt haben. (1688, aus: "Verwirrung der Verwirrungen")"
  • Thomas Voges
    "Beim Kaufen einer Aktie beachte ich immer, daß der Verkäufer meistens einen Grund zum Verkaufen hat."
  • Paul Volcker (Jhg. 1927), ehemaliger FED-Vorsitzender
    "Das Schicksal der Weltwirtschaft hängt vollkommen vom Aktienmarkt ab, dessen Steigerungen wiederum von etwa 50 Aktien abhängen, wovon die Hälfte der Unternehmen noch nie einen Gewinn gemacht hat."
  • François Marie Voltaire (1694-1778), franz. Schriftsteller und Philosoph
    "Das Geheimnis, langweilig zu sein, besteht darin, daß man alles sagt."
    "Der Wert des Geldes ist der Pulsschlag des Staates."
    "Es ist gefährlich richtig zu liegen, wenn die Regierung falsch liegt."
    "Es ist leichter über Geld zu schreiben, als Geld zu machen."
    "In einer Irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon wieder ein Irrsinn für sich."
    "Um zu lernen, wer über dich herrscht, mußt Du herausfinden, wen Du nicht kritisieren darfst."
  • Heimito von Doderer (1896-1966), österreichischer Schriftsteller
    "Man muss manchmal von einem Menschen fortgehen, um ihn zu finden."

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"