Lexikon

Kassakurs

Der Kassakurs, oft auch als Spotkurs, Einheitskurs, Kassapreis oder Fixing bezeichnet, ist der Preis eines Wertpapiers am Kassamarkt. Im Gegensatz zum variablen Handel erfolgt die Kursfeststellung durch den Makler bzw. dem Market Maker nur einmal am Tag.

Bis vor wenigen Jahren gab es am Aktienmarkt eine Einschränkung bei der Orderausführung. Kleinstaufträge, die eine bestimmte Mindeststückzahl (in der Regel 100 Stück) nicht erreichten, wurden zu einem einheitlichen Kassapreis abgerechnet. Heutzutage sind fast ausnahmslos alle Wertpapiere zum variablen Handel zugelassen. Der Kassakurs am Aktienmarkt hat somit seine praktische Bedeutung verloren.

Im Währungshandel wird zwischen Devisen und Sorten unterschieden, wobei die Sortenkurse in ähnlicher Art und Weise einmal am Tag gestellt werden.


Kategorie: Wirtschaft
Diesen Eintrag Bookmarken: 

Aktuellste Einträge
Populäre Einträge
Zufälliger Begriff
  • Dietrich Dorfstecher (* 11. Februar 1933 in Kreckow, heute Groß Miltzow; † 30. Mai 2011) war ein deutscher Briefmarkenkünstler und Grafiker.Er studierte zunächst nach dem Abitur in Berlin-Weißensee Gebrauchsgrafik und legte 1957 das Diplom ab. Ein Jahr später gewann Dorfstecher bei seiner ersten Teilnahme den [...]
    Kategorie: Personen

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"