Maple Leaf - Privy Mark

Maple Leaf - Privy Mark

Kanada
ab 1998
Silber
9999
1 oz
DE: Differenzbesteuert, AT: 20 %, CH: 8 %
k.A.
Im Jahr 1998 begann die Münzeprägeanstalt Royal Canadian Mint in Ottawa mit der Herausgabe einer eigenen Lunar-Serie.

Im Gegensatz beispielsweise zu den australischen und chinesischen Lunar Münzserien, die ein eigenständiges Motiv auf einer Münzseite aufweisen, erfolgte die kanadische Umsetzung mittels eines zusätzlichen kleinen Prägezeichen (engl.: Privy Mark).

Der chinesische Kalender ist ein astronomischer Lunisolarkalender, das heißt ein Kalender, der sowohl mit dem Sonnenzyklus (Jahr), als auch mit dem Mondzyklus (Monat) korrespondiert und nicht durch arithmetische Regeln, sondern durch astronomische Ereignisse definiert wird.

Jedem chinesischen Jahr ist ein Tierzeichen zugeordnet. Der Legende zufolge rief Buddha die Tiere der Welt zu sich, um diese in der buddhistischen Lehre zu unterweisen. Diesem Ruf folgten jedoch 12 Tiere und die Jahre wurden der Reihenfolge ihres Erscheinens zugeordnet.

Das jeweilige Tierkreiszeichen ist äußerst klein und links unterhalb des Ahornblattes zu finden. Eine Verwechselung mit einer klassischen Maple Leaf kann so schnell passieren.

Das jährlich gleichbleibende Motiv des kanadischen Zuckerahornblattes (engl.: maple leaf) und alle anderen numismatischen Daten (Feinheit, Metallart, Feingewicht, Zweisprachigkeit) sind mit der Silber-Version des Maple Leafs identisch.

Gleiches gilt für Kehrseite der Silbermünze, auf der das gleichbleibende Porträt der englischen Königin Elizabeth II. abgebildet ist. Der Nennwert von "5 Dollars" (Kanadische Dollars) ist unverändert.

Die Münzserie startete 1998 mit dem Motiv des Tigers. Es folgten die Motive des Hasen, Drachen, Schlange, Pferd, Ziege, Affe, Hahn, Hund, Schwein, Ratte und dies des Ochsen. Die Auflage lag in der Regel bei max. 25.000 Stück pro Jahr, wobei sie im Jahr 2005 auf 15.000 und im Folgejahr auf 10.000 Exemplare gesenkt wurde. Die letzten drei Jahre (2007-2008) waren es nur noch 8.000 Silbermünzen pro Lunarmotiv.

Nach zwei Jahren Pause erschien Jahr 2012 erstmals wieder ein "Privy Mark"-Silbermünze mit einen Drachen des Lunarkalenders. Ob die 25.000 Auflage der Start für eine neue Serie darstellt oder nur eine Einmalaktion darstellt, wird sich in 2013 herausstellen.

Die Silbermünzen sind in Kanada offizielles Zahlungsmittel. Aufgrund der teils kleinen Auflagen und den damit verbundenen erhöhten Aufgeldern sind diese Lunar-Münze nur vereinzelt und bei spezialisierten Münzhändlern zu finden.

  • Jahr 1998: Titanic Privy Jahr 2000 Fireworks Privy ... (Auflage: 26.000 Stück)
  • Jahr 1998: 90th Anniversary of the Royal Canadian Mint ... (Auflage: 13.025 Stück)
  • Jahr 1998: Royal Canadian Mounted Police ... (Auflage: 25.000 Stück)
  • Jahr 1998: Titanic ... (Auflage: 26.000 Stück)
  • Jahr 1998: Lunar Calendar Series ... (beginnend mit dem Privy des Tigers, geendet in 2009 mit dem Privy des Ochsen)
  • Jahr 1999: Fireworks ... (Jahrtausendwechsel, Auflage: 298.775 Stück)
  • Jahr 2000: Fireworks ... (Jahrtausendwechsel, Auflage: 403.652 Stück)
  • Jahr 2000: Expo Hanover ... (Weltausstellung EXPO 2000 in Hannover, Auflage: 15.000 Stück)
  • Jahr 2004: Alphonse Desjardins ... (150. Jahrestag; nur Schriftzug mit Jahresangabe 1854/2004; Auflage: 15.000 Stück)
  • Jahr 2004: D-Day ... (Auflage: 12.485 Stück)
  • Jahr 2004: Zodiac Set ... (12 verschiedene Privy-Motive in 2004, Auflage jeweils 5.000 Stück)
  • Jahr 2004: Royal Canadian Mint, Fractional Set ... (Satz bestehend aus: 1 oz, 1/2 oz, 1/4 oz, 1/10 oz, 1/20 oz; 25.000er Auflage)
  • Jahr 2005: Dutch Tulip ... (Auflage 3.500 Stück)
  • Jahr 2005: Victory in Europe ... (Auflage 7.000 Stück)
  • Jahr 2005: Victory in Japan ... (Auflage 7.000 Stück)
  • Jahr 2007: Fabulous 12 ... (je 5.000 Auflage in 2007, 2008 und 2009)
  • Jahr 2009: London's Tower Bridge ... (75.000 Auflage, Auftragsprägung von CoinInvestDirect)
  • Jahr 2009: Brandenburg Gate ... (50.000 Auflage, Auftragsprägung von CoinInvestDirect)
  • Jahr 2010: Fabulous 15 ... (je 5.000 Auglage in 2011 und 2011, 10.000 Auflage in 2012)
  • Jahr 2012: Leaning Tower of Pisa ... (50.000 Auflage, Auftragsprägung von CoinInvestDirect)
  • Jahr 2012: Titanic ... (25.000 Auflage, Auftragsprägung von APMEX)
  • Jahr 2012: Year of the Dragon ... (25.000 Auflage, Auftragsprägung von APMEX)
  • Jahr 2013: Year of the Snake ... (25.000 Auflage, Auftragsprägung von APMEX)
  • Jahr 2014: Year of the Horse ... (25.000 Auflage, Auftragsprägung von APMEX)
  • Jahr 2014: World Money Fair ... (in Berlin, 7.500 Auflage)
  • Jahr 2014: ANA Privy Mark Chicago ... (Auflage ???)

Eckdaten der Maple Leaf "Privy Mark" Silbermünzen

Feingewicht Nennwert Bezeichnung Prägejahr Herstellungsart Feinheit Gesamt Abmaße
1 oz 5,00 C$ Maple Leaf - Privy Mark ab 1998 geprägt 9999 31,11 g Ø 38,00 x 2,87 mm

Produzent
  • Die kanadische Prägeanstalt Royal Canadian Mint wurde im Jahr 1908 gegründet und hat ihren Sitz in Ottawa. Ihre einzige Prägestätte befindet sich in der Stadt Winnipeg. Neben den kanadischen Umlauf-, Sammler- und Anlagemünzen stellt sie auch Münzen in 74 Fremdwährungen her. Die Kanadier prägen alljährlich unzählige Einzelstücke und Serien in den vier Edelmetallarten.
    Staatliche Münzprägestätte, Kanada


Hinweis und Info: Für die angezeigten Kurs-, Preis-, Chart- und Performanceangaben sowie Inhalte kann keine Gewährleistung für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Genauigkeit übernommen werden. Historische Daten stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Wertentwicklungen dar. Schwankende Wechselkurse können die Rendite zusätzlich positiv wie auch negativ beeinflussen. Der Inhalt dieser Seite dient ausschließlich der Information und stellt generell keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung eines Wertpapiers dar.

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"