Lexikon

Scripophilie

Scripophilie ist die Leidenschaft für das Sammeln von Historischen Wertpapieren, die teils auch als Nonvaleurs bezeichnet werden.

Die Passion für Historische Wertpapiere kam erst Mitte der 1970er Jahre auf.

Die Vielfalt an Historischen Wertpapieren ist riesig. Schätzungen belaufen sich auf mehr als 30.000 verschiedene antike Aktien und Anleihen nur allein aus Deutschland. Weltweit dürfte die Zahl weit im sechsstelligen Bereich liegen.

So vielfältig wie das Angebot, so verschieden sind auch die Sammelgebiete. Historische Wertpapiere werden nach Epochen, Branchen, Ländern bzw. Regionen oder einem Währungsbereich gesammelt. Beliebte sind u.a.: Automobil, Banken, Brauerein, Eisenbahngesellschaften, Gold- & Silberminen und Zoos.


Kategorie: Wirtschaft
Diesen Eintrag Bookmarken: 

Aktuellste Einträge
Populäre Einträge
Zufälliger Begriff
  • ...bevor ausländische Fonds in Deutschland öffentlich zum Vertrieb angeboten werden können, muß die Investmentgesellschaft das Anzeigeverfahren für den öffentlichen Vertrieb beim Bundesaufsichtsamt für das Kreditwesen (BAK) ordnungsgemäß durchlaufen haben. Fondspreise können auch ohne Vertriebszulassung veröffentlicht werden. [...]
    Kategorie: Wirtschaft

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"