Folgen Sie uns auf:

Royal Mint Silberbarren

© Royal Mint Refinery
0

Royal Mint Silberbarren

Großbritannien
Silber
999
1.000 g, 500 g, 100 g
DE: 19 %, AT: 20 %, CH: 8 %
k.A.
Die Royal Mint verkündete im Jahre 2015, dass sie erstmals seit 1968 wieder Gold- und Silberbarren unter dem Markenamen Royal Mint Refinery produzieren wird.

Damit ist eine der wohl traditionsreichsten Marke im britischen Edelmetallmarkt zurückkehrt, der bis dato überwiegend von den britischen Sovereign-Goldmünzen und den Britannia-Anlagemmünzen in Gold und Silber dominiert wurde.

Das Sortiment umfasst einen geprägten 100 Gramm und zwei gegossene Silberbarren mit einem Gewicht von 500 Gramm und 1 Kilogramm.

Aufallend ist das kreisförmige Logo der einstigen Scheideanstalt, in dessen Mitte die Abkürzung "R.M.R." und in der Rundschrift der Name "Royal Mint Refinery" zu finden ist. Die Angabe zum Feingewicht und der Schriftzug "Feinsilver", der die Metallart benennt sowie die Feinheit des Edelmetalls garantiert, ist zugleich als exakte Angabe "999" (99,9%) zusätzlich vorhanden.

Auf der ganzflächigen Rückseite der geprägten Barren findet sich als unverkennbares Merkmal ähnlich eines fortlaufenden Musters die Abkürzung der Royal Mint Refinery "RMR". Die Barrenunterseite der gegossenen Barren ist produktionsbedingt blank.

Eine siebenstellige Seriennummer, bestehend aus einem Buchstaben und sechs Ziffern ist auf jedem Silberbarren vorhanden, wobei diese teils zusätzlich auch auf der Verpackung zu finden ist. Die Lieferung der geprägten Barren erfolgt in der inzwischen üblichen Blisterverpackung mit einem nummerierten Echtheitszertifikat; gegeossene Silberbarren sind in Folie eingeschweißt (Zertifikat beiliegend).

Silberanlagebarren unterliegen in Deutschland generell der vollen Umsatzsteuer. Im Gegensatz zu Silbermünzen, die weltweit erhältlich sind, werden Silberanlagebarren meist nur im Produktionsland vertrieben. Daher sollte es nicht verwundern, wenn die "Royal Mint"- bzw. "Royal Mint Refinery"-Barren in Deutschland schwer erhältlich sind.

Eckdaten der "Royal Mint Refinery"-Silberbarren

Feingewicht Bezeichnung Herstellungsart Feinheit Gesamt Abmaße
100 g Royal Mint Refinery Silberbarren geprägt 999 100,00 g 60,00 x 38,00 x 4,53 mm
500 g Royal Mint Refinery Silberbarren gegossen 999 500,00 g ca. 79,00 x 40,00 x 15,00 mm
1.000 g Royal Mint Refinery Silberbarren gegossen 999 1.000,00 g ca. 118,00 x 54,00 x 15,00 mm

Produzent
  • Zu Beginn des Jahres 2015 und damit fast 50 Jahre nach der Schließung der Royal Mint Refinery entschloss sich die Royal Mint die Barrenproduktion wieder aufzunehmen. Auf sämtlichen neuen Gold- und Silberbarren findet sich daher das kreisförmige Logo der einstigen Scheideanstalt, in dessen Mitte die Abkürzung "R.M.R." zu sehen ist.
    Barrenproduzent, Großbritannien


Hinweis und Info: Für die angezeigten Kurs-, Preis-, Chart- und Performanceangaben sowie Inhalte kann keine Gewährleistung für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Genauigkeit übernommen werden. Historische Daten stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Wertentwicklungen dar. Schwankende Wechselkurse können die Rendite zusätzlich positiv wie auch negativ beeinflussen. Der Inhalt dieser Seite dient ausschließlich der Information und stellt generell keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung eines Wertpapiers dar.

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"