Suche
 

Die kommende Dollar-Isolation (Teil I)

30.01.2013  |  Jim Willie CB
Die typisch menschliche Reaktion auf jede Form von Infektionen, Schädlingen, Gefahr oder Gift ist Abstand halten, den Gefahrenherd isolieren, ihn einfangen und seine weitere Verbreitung oder einen Austritt zu verhindern. Dann wird er auf sicherem Wege entfernt, falls möglich mit professioneller Hilfe. Bei der Entfernung sind dann natürlich zwingende Entscheidungen zu treffen - auf Grundlage vertretbarer Risiken und was dabei sonst noch verloren, beschädigt oder zerstört werden darf. Risikoanalyse, Kostenabwägung und Schadensbegrenzung müssen abgeschätzt und durchgeführt werden.

Der Giftstoff im globalen Handel, im globalen Bankensystem und in den globalen Rentenmärkten ist der US-Dollar. 2009 begann Jackass einen ganz gewissen festen Standpunkt zu vertreten: Jene Nationen, die das gesamte US-Dollar-System frühzeitig verlassen, werden die führenden Nationen im nächsten weltgeschichtlichen Kapitel sein, mit stärkeren Grundfesten, besserer Solvenz, frisch wachsenden Wirtschaften, gesünderen Finanzmärkten, effizienten Kreditmotoren, wachsendem Vermögen, stärkerer politischer Führungsaktivität und allgemein besser funktionierenden Systemen. Denken Sie an ein kontaminiertes Blutsystem, das alle inneren Organe infiziert, korrumpiert und zerstört, weil es Giftstoffe verbreitet.

Jene Nationen, die hartnäckig im bröckelnden US-Dollar-System verweilen, wird ein schreckliches Schicksal mit verheerenden Folgen ereilen: wild wuchernde ökonomische Schädigung, kaputte Finanzmärkte, stotternde Kreditmotoren, gewaltiger Vermögensverlust, verwüstete Zuliefererketten, wild um sich greifende Armut, ruinierte politische Strukturen, sozialer Unfriede, Isolation vom Rest der Welt und schneller Abstieg in die Dritte Welt. Und GENAU das passiert seit einigen Monaten. Eine Abspaltung hat begonnen, da der Osten umtriebig am Aufbau einer Plattform der nächsten Generation arbeitet - mit Fokus auf die Integration des Handels, des Bankenwesen und kommerzieller Aktivitäten allgemein.


Neue Asiatische Handelszone

Als die immer verzweifelter agierenden Vereinigten Staaten und ihre Unterhändler im Nahen Osten die extrem unklugen Sanktionen gegen den Iran durchsetzten, beschleunigte sich diese Teilung zwischen Ost und West sogar. Die Teilung dauert an, sie reift und entwickelt sich mit jedem Monat. Die Entwicklungen gelangen nun auch verstärkt an die Öffentlichkeit, da das Konzept der eurasischen Handelszone aus der Taufe gehoben wurde. Obwohl diese zwar noch einen langen Weg vor sich hat, so unternahm Asien in letzter Zeit große Schritte in Richtung einer Vereinheitlichung des Handels. Die in Vietnam abgehaltene Konferenz zur asiatischen Handelszone erreichte ihren Höhepunkt, als ein Plan unter Führung der USA abgelehnt wurde, eine Entscheidung, die bedeutender nicht sein könnte. Die asiatischen Partner und Akteure schlossen die USA sogar aus der gesamten Handelszone aus, nahmen aber Australien und Neuseeland auf.

Der unglaublich stupide, naive Plan unter Führung der USA - die Transatlantische Partnerschaft - sah die Schaffung einer Handelszone mit Asien vor, bei der China blockiert worden wäre. Was für ein unglaublich stumpfsinniges, beschränktes Manöver, ganz Asien dazu zu bringen, mit China - deren Haupthandelspartner - keine Handelserleichterungen durchzusetzen. Das wäre so, als ob man Beine und Genitalregion mit einer doppelläufigen Schrotflinte wegschießen würde. Hier sieht man ein Leuchtgeschoss der politischen Dummheit der USA, welche sich nun mit stark zerstörerischen Konsequenzen gegen die US-Wirtschaft und das US-amerikanische Volk richtet. Derart gescheiterte Führungsentscheidungen und kontraproduktive Initiativen werden die USA in die Dritte Welt stoßen, und das schneller, als man je angenommen hätte. Die Isolation wächst schnell. Der überwiegende Teil Asiens wünscht keine engen Handelsbeziehungen mit den Vereinigten Staaten, höchstwahrscheinlich weil sie keine beiderseitigen Vorteile sehen. Sie sehen nur eine gierige Suche nach Kapital.

Ein Paradigmenwechsel findet statt, und der ASEAN-China-Gipfel hat mit einem bahnbrechenden Ereignis gezeigt, dass sich diese gewaltigen Veränderungen auch tatsächlich vollziehen. Auf dem östlichen Teil der Weltbühne haben die Vereinigten Staaten als Nation die bislang schlimmste Demütigung erlebt. Nur die persönliche Beleidigung eines US-Präsidenten war noch schlimmer. Diese Story wurde allerdings nicht von der US-Schoßhündchenpresse aufgegriffen. Auf dem Ende November in Phnom Penh (Vietnam) abgehaltenen Asien-Gipfel trafen sich 15 asiatische Staaten, die die Hälfte der Weltbevölkerung repräsentieren. Sie vereinbarten die Schaffung einer global-regionalen Wirtschaftspartnerschaft unter Ausschluss der USA.

Die Asiaten treiben die Isolation der USA voran. Man darf das als Strafe für Hegemonie betrachten oder als Reaktion zur Abwehr anhaltender Kapitalabflüsse, als Schutz vor Zentralbankenmissbrauch oder als Blockade anhaltenden und exportierten Anleihebetrugs und als Abwehr militärischer Aggression. Diese Entwicklungen können als Bestätigung dienen, dass China der regionale Führer in Asien ist - auch in Bezug auf militärischen Schutz. Sie können auch als Reaktion auf Banker-Kriminalität betrachtet werden oder ganz einfach nur als Zeichen, dass man der amerikanischen Korruption, Arroganz und des Machtmissbrauchs vollkommen überdrüssig ist - und hier vor allem des Einsatzes des US-Dollars als wohldurchdachte Waffe und Kreditkarte, deren Soll-Stände nie zurückgezahlt werden. Machtmissbrauch und gedeckte Finanzkorruption werden extreme Konsequenzen bei der Umgestaltung des globalen Handels- und Bankensystems haben. Die USA werden isoliert, um den Rest der Welt von deren faschistischen Anflügen sowie deutlichen faschistischen Bekundungen zu schützen.


Weichgespülte Nation

Die Veränderungen nehmen ihren Lauf, doch das amerikanische Volk hat keinen Schimmer, was vor sich geht. Zu sehr beschäftigt sie die Tortur des eigenen Volkes durch die Behörden, die dringend nötig ist, um die Waffen zu entfernen und einen Polizeistaat zu schaffen. Die aktuellen Ereignisse sind abscheulich und Genozid in großen wie im kleinen Bereich. Alle Kommentare werden sich hier auf instrumentierte Bloßstellung, Mühen und Tragödien beschränken. Sie alle weisen ein gemeinsames Element auf, das mit einem ganz bestimmten Vorort in Virginia in Verbindung steht, wo eine militärisch geschützte Denkfabrik verdeckt arbeitet und von wo aus Marionettenfäden zu den Pressenetzwerken und vielleicht sogar nach Hollywood führen.




Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"