Suche
 

Wegweiser: Pathogenese & Wandelbringer

20.05.2014  |  Jim Willie CB
Schon vor 50 Jahren setzte der Niedergang des Systems ein - und somit sein Krankheitsverlauf; mit zahllosen Ereignissen. Der Ursprung liegt im Verschwörungsmord Kennedys, der Höhepunkt wird aber letztendlich mit der Ablehnung des Petro-Dollars und dem Aufkommen der goldgedeckten Währungen des Ostens markiert.

Die Pathogenese ist heftig, bösartig, vielschichtig, koordiniert, erzwungen, unaufhaltbar, zerstörerisch, hässlich - mit vielen unglücklichen Aspekten und Fassaden. Die extreme Anfälligkeit des Finanzverbrechersyndikats offenbart sich aber; die Symptome sind augenscheinlich.

Hätte man 1995 Greenspan gefragt, ob die Federal Reserve eines Tages eine Nullzinspolitik durchsetzen werde, den Zins unendlich lang bei 0% ließe, dann quantitative Lockerungen durchführe und die Anleihemonetisierung permanent laufen ließe - zumindest 0% der Experten hätten gesagt, dass dieser Tag jemals kommen werde. Aber er kam.

Gegen Anfang 2009 gab Jackass die Prognose aus, dass Leitzinssenkungen letztendlich im permanenten Nullzins münden würden. Mitte 2011 traf Jackass dann die Prognose, dass der Beginn unsterilisierter Anleihemonetisierung schließlich in eine lange Serie von QE-Programmen münden werde. 2013 prognostizierte Jackass dann, dass man QE fortführen und die “Tapering-Diskussionen" einstellen werde - am Ende stünde QE-Unendlich.

Das ist jetzt der Neue Normalzustand. Selbst Sir Alan Greenspan ist bestürzt und nicht in der Lage, die aktuelle Geldpolitik zu verteidigen.


Pathogenese des systemischen Scheiterns

Sie läuft und läuft und wird ihr unausweichliches Ende erreichen. Wenn der systemische Zusammenbruch zu schmerzhaft wird, wenn zu viele Systeme aufhören zu funktionieren, wenn der Großteil des Welttheaters nur noch mit Sanktionierungen funktioniert, wenn die Toxizität des US-Dollars und der US-Staatsanleihen unerträglich wird, wenn das gesamte globale System es fordert, wenn die Verwerfungen und Leiden zu schwer sind - DANN WIRD DER GOLD-HANDELSSTANDARD zurückkehren.

Die Vereinigten Staaten von Amerika werden der einzige Akteur sein, der hier nicht mitziehen wird. Das könnte für einen angeblich goldgedeckten “Dollar der Neuen Republik” sprechen, auch “Shit-Dollar“ genannt, der allerdings durch das bekannte “tiefgelagerte Gold“ gedeckt wird - also allein durch ungeförderte Erzadern, von denen ein Teil wohl auch in Verbindung mit dem berüchtigten “Immergrün-Kontrakten" (“Evergreen Gold") des Bergbauriesens Barrick steht.

Der neue, zweigeteilte Dollar wird sich dann schnell als Abzocke und Augenwischerei herausstellen. Nie zuvor seit Gründung der Republik im Jahr 1776 schwebten die Vereinigten Staaten in so großer Gefahr, einen schnellen Niedergang zu erleiden und systemisch zu scheitern.

Als Garanten eines nationalen Niedergangs stechen folgende Schlüsselereignisse hervor: die Gründung der US Federal Reserve im Jahr 1913, die Widerrufung des Bretton-Woods-Goldstandards 1971 und die Erteilung des Status der meistbegünstigten Nation an China im Jahr 1999. Diese drei Ereignisse - die alle die Verschwörungsfingerabdrücke von Bankerhänden tragen - garantieren nun die Zerstörung der US-Nation.

Die US-Nation wird wiederaufgebaut werden, allerdings von einer anderen Kaste. Sie wird von einer neuen industriellen Phase profitieren, allerdings mit neuen Herren. Sie wird in den Genuss neuen Wirtschaftswachstums kommen, allerdings mit weniger Einkommen und minimalen Vorteilen. Die Nation wird einen Schuldenabbau erleben, allerdings einhergehend mit riesigem Vermögensverlust.

Die Nation wird Schritte und Maßnahmen zum haushaltspolitischen Ausgleich erleben, die allerdings über eine Konfiszierung der Rentenfonds führen. Die Nation wird eine neue Währung bekommen, doch die wird sich einer schweren offiziellen Entwertung unterziehen. Sie wird sich wieder fangen, aber nicht gedeihen - unter jener Wolke des Faschismus. Die Hoffnung liegt im Gold & Silber, die wahrscheinlich beide im Land für ungesetzlich erklärt werden.

Das Volk ist trotzdem in der Lage sich zu widersetzen - und Ersparnisse in echtem Geld anzulegen. Edelmetalle. Armut und die Schuldensklaverei werden regieren. In der Frage ‘was Geld eigentlich ist‘, muss das Volk die herrschende Propaganda verdrängen. Das Volk muss sich wieder in den Bereichen Ökonomie, Finanzen und vor allem Kapitalismus bilden. Die Bundesstaaten müssen dem Verbrechersyndikat, das sich in den nationalen Verwaltungsbüros festgesetzt hat, die Kontrolle wieder entreißen.

Die Pathogenese des US-Dollar und der Zusammenbruch der US-Wirtschaft führen über wahrhaft hässliche, traurige Ereignisse und Verlaufsrichtungen. Es ist schon einiges darüber an Licht der Öffentlichkeit gekommen, und dennoch gibt es viele heimliche, versteckte Elemente.

Mit Exaktheit lässt sich nichts sagen, doch die Abfolge unten ergibt rückblickend einfach zu viel Sinn. Denken Sie über die folgenden Schlüsselereignisse der jüngeren Vergangenheit nach:

  • Man töte Kennedy, setze Nixon ein, schaffe den Goldstandard ab, bringe Kissinger ins Amt, erschaffe den Petro-Dollar-Standard mit den ölproduzierenden Kernnationen des Nahen Ostens.

  • Umweltbewegung & Gewerkschaftsmacht, um die US-Unternehmen abzuschrecken, die ins Ausland abwandern

  • die Ausbeutung billiger asiatischer, mexikanischer und lateinamerikanischer Arbeitsmärkte war aus Kostensicht sinnvoll gewesen; damit versiegten nach und nach aber auch die legitimen Einkommensquellen in den USA.

  • eine “saubere“, umweltschonende Finanzindustrie sorgte in den USA dann aber für extremen Anleihebetrug, die Umleitung nationaler Sparkapitalströme; sie führte dazu, dass Anleihen der Hauptexportartikel der US-Nation wurden - anstatt konkreter Produkte.

  • Rubin&Clinton stahlen das Fort-Knox-Gold mit Hilfe von Papa Bush und der Wall-Street-Banken, wobei die Drogenrouten zu Verteilungszwecken eingesetzt wurden.





Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"