Suche
 

Geben Verhältniszahlen wie z.B. die zwischen Goldpreis zu Silberpreis sinnvolle Signale?

11.04.2020  |  Dr. Dietmar Siebholz
Im Jahre 1999 wurde die GATA gegründet. GATA verfolgt die Interessen der Gold- und auch der Silberinvestoren, nachdem schon damals hinreichend bekannt war, dass Staaten, Noten- und Investmentbanken versuchen, (und nicht nur das: sondern es auch schaffen) laufend Einfluss auf die Preisfindung der Edelmetalle zu nehmen. Die Frage nach dem Warum ist schnell beantwortet.

Beide Edelmetalle waren für Jahrhunderte Geld mit innerem Wert; natürlich wurde auch in diesen Jahrhunderten der Bürger betrogen; für diesen Betrug gab es viele Varianten, aber letztendlich hatten sich die Edelmetallmünzen als Geld immer bewährt, vor allem als Wertaufbewahrungsmittel. Diese wichtige Eigenschaft fehlt dem Papiergeld heute.

Wenn man Geld nach Belieben drucken oder sonst wie in Umlauf bringen kann, wo bleibt dann die Forderung nach Werterhaltung, wenn man dieses Geld spart? Und dazu heute noch Unmengen von "Geld" zur Rettung von Pleitekandidaten also Staaten, Banken und Zombieunternehmen täglich in ungeheuren Mengen hergestellt wird. Ich verstehe unter Wertaufbewahrung erst einmal, dass ein Wert geschaffen wurde, meist durch Arbeit. Den kann und sollte man sich dann erhalten. Das Papiergeld von heute hat diese Eigenschaft aber nicht mehr. Es ist das Machtmittel der Eliten.

Das ist ein mächtiger Kampf, denn das alte und reale Geld mit inneren Werten muss sich den permanenten Angriffen der Eliten zur Aufrechterhaltung ihrer Papiergeld-Macht aussetzen. Und genau diese Permanenz ist es, die die oben genannten Gegner unseres Bürgerinteresses für stabile Geldwerte bekämpfen müssen, damit "ihr" Geld, also das unbegrenzt aus der Luft geschaffene Papiergeld nicht untergeht. Außer unseren Ersparnissen, mit denen wir unsere Zukunft absichern könnten, haben wir keine nennenswerte Macht.

Nach der Gründung der GATA in 1999 besuchte ich eine internationale Messe in New Orleans und dort lernte ich Doug Casey kennen; einen Mann, der schon damals seine Meinung als Contrarian Investor (also als Querdenker) publizierte. Der Mann überzeugte mich; ich habe seitdem nie versäumt, mir seine Kommentare anzusehen und seine Gedanken für meine Ziel zu verarbeiten. Dann ab dem Jahr 2000 war ich der Überzeugung, das werthaltige Geld namens Silber sei das Metall der Zukunft.

Es ist ein in Konkurrenz zu anderen stehendes Edelmetall mit vielen Vorzügen und ein werthaltiges Aufbewahrungsmittel. Und das auch für den kleinen Mann. So wurde ich ein überzeugter Silber-Anhänger. Und das bin ich auch nach einigen Enttäuschungen immer noch. Und heute nach den Entwicklungen der letzten 12 Jahre immer mehr. Denn genau das brauchen wir als Hilfe für die ungewisse Zukunft: Ein Metall für Hochtechnologien, für neue Entwicklungen in der Medizin, der Solar- und Elektrotechnik und gleichzeitig ein stabiles Geldaufbewahrungsmittel.

Doug Casey kommentierte jüngst und sehr überzeugend, es sei das beste Spekulations-Investment, das man sich denken kann. Hier folgen seine Argumente, die ich voll teile.

Jetzt infolge der Corona-Krise wurde der Silberpreis extrem gedrückt, was sicher im Sinne der Verfechter des Papiergeldes ist. Je tiefer der Gold- und der Silberpreis liegt, umso mehr kann man die Welt darüber täuschen, dass Papiergeld eben kein stabiles Wertaufbewahrungsmittel ist.

Welche Ratschläge und Hinweise gibt Doug Casey?

1. Die Definition einer festen Relation zwischen den Gold- und Silberpreisen ist falsch; der Markt allein entscheidet über diese Relation

2. Das gilt für alle Vergleiche wie zum Beispiel Kupfer gegen Aluminium oder Platin gegen Palladium, so auch für Gold gegen Silber. Nur bei Kupfer/Aluminium und Platin/Palladium da entscheidet der Markt über die reale Nachfrage gemäß der industriellen Verwendung oder eine gewisse Vorratshaltung. Bei Gold/Silber wird dies durch die nicht marktgerechte Preisbildung und die manipulierten Terminmärkte für diese beiden Metalle vermieden.

3. Heute zahlt man für eine Unze Gold etwa das 110-fache des Preises für eine Unze Silber. Das entspricht in keiner Weise den Herstellungskosten für eine Unze oder der Menge, die sich in der Erdkruste für beide Metalle befindet.

4. Man schätzt, dass ca. 6 bis 7 Milliarden Unzen Gold über Hunderte von Jahren gefördert wurden und das Meiste davon noch oberirdisch aufbewahrt wird. Bei Silber rechnet man mit oberirdischen Beständen von etwas mehr als 2 Milliarden Unzen, denn der Großteil der Silberproduktion wird industriell verbraucht und nur geringe Teile davon werden recycelt.

5. Für Silber gibt es immer mehr industrielle und technologisch wichtige Verwendungen, das bedeutet, dass solange der Silberpreis so niedrig ist wie bisher, kaum nach einem Surrogat mit nur annähernd ähnlich guten Qualifikationen gesucht wird.

6. Der Silberpreis ist derzeit schwach und genau das ist die Zeit, die man nutzen muss. Denken Sie an den Ausspruch des Herrn Rothschild "man muss kaufen, wenn die Kanonen donnern und Blut in den Straßen fließt ..:"

Warum ich so sicher bin? Das Gelddrucken der Notenbanken - denken Sie nur an das Geldfüllhorn, das jetzt von Herrn Trump und den Politikdarstellern in Europa über den Staaten geleert wird. Das ist Geld, das keinen ökonomischen Nutzen hat, weil es nicht aus Leistung, sondern aus Schulden stammt.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"