Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Zerohedge: Das Aktien-Goldpreis-Rätsel, Teil 1: Der Große Gatsby

18.03.2021
Die unaufhaltsame Rally an den Aktienmärkte hat die Bewertungen basierend auf traditionellen Maßstäben auf extreme Niveaus befördert. In diesem Bericht analysieren wir zwei häufige Argumente, die von Aktienbullen darüber aufgestellt werden, warum es diesmal anders ist und die aktuellen Bewertungen gerechtfertigt sind. Wir denken, dass sowohl Gold als auch Aktien derzeit falsch bepreist werden, da a) beide Argumente andeuten würden, dass Gold Aktien übertreffen sollte, und b) eine deutliche Korrektur für die Aktien anstehen sollte, wenn sich keines der Szenarien abspielt.

Open in new window

Während der weltweiten COVID-Pandemie verzeichneten die Aktien in den vergangenen 12 Monaten eine unglaubliche Rally. Der S&P 500 verdoppelte sich innerhalb nur eines Jahres fast, von seinem Tief von 2.240 am 23. März 2020 auf derzeit 3.860. Zusätzlich dazu haben sich einige, engere Indices noch besser entwickelt. Vor allem bestimmte Technologie-Aktien sind in einem Umfeld wirtschaftlicher Belastung stetig gestiegen. Dies führte trotz der Tatsache, dass das Wirtschaftswachstum einbrach, während die Fed ihre Bilanz präzedenzlos erhöhte, zu einem starken Anstieg des Aktien-Goldpreis-Verhältnis.

Open in new window

Diese Zunahme des Aktien-Goldpreis-Verhältnis ist nicht auf die Tatsache zurückzuführen, dass sich Gold schlecht entwickelte, da der Preis des gelben Edelmetalls seit Ende 2019 um 12% gestiegen ist. Es ist einfach eine Folge der Aktien, die sich gut entwickeln. Doch Aktienbewertungen anhand traditioneller Maßstäbe nähern sich nun Extremniveaus an. Das Verhältnis zwischen Marktanteil und BIP (Buffett-Indikator) liegt beispielsweise derzeit bei 193%, der höchste, bisher verzeichnete Wert und 50% über der Spitze während der Dotcom-Blase.

Open in new window

Des Weiteren ist das Verhältnis zwischen weltweiten Aktien und BIP auch extrem und befindet sich derzeit bei >120%.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"