Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Zerohedge: Wurde das Risiko einer größeren Korrektur abgewendet?

17.10.2021
- Seite 2 -
Der letzte Punkt ist der problematischste. Der massive Anstieg des Wirtschaftswachstums im Jahr 2020 war eine direkte Folge der massiven direkten Finanzspritzen für die Haushalte. Ohne diese Unterstützung wird das Wirtschaftswachstum zur Normalität zurückkehren, insbesondere in einem Umfeld, in dem das Lohnwachstum nicht mit der Inflation Schritt hält.

Open in new window

Da Erträge und Einnahmen vom Wirtschaftswachstum abhängen, besteht das größte Risiko für Andrews fundamentale Einschätzung in einem langsameren Wachstum und niedrigeren Bewertungen.

Open in new window

Bestätigte wöchentliche Warnungen

Bei der Diskussion über den Markt ist die Unterscheidung der Zeitrahmen von entscheidender Bedeutung. Wie im Newsletter erwähnt, haben wir darauf hingewiesen, dass der Markt kurzfristig überverkauft genug war, um eine Rally auszulösen. Der Anstieg über den 100-tägigen gleitenden Durchschnitt und das Auslösen der beiden M.A.C.D.-Kaufsignale (untere Felder) sprechen für eine kurzfristige Erholung in den nächsten Tagen bis Wochen.

Open in new window

Der gestrige Ausverkauf hat jedoch den 100-tägigen gleitenden Durchschnitt erneut getestet und wird ihn zu einer wichtigen Unterstützung machen, wenn er bis zum Ende der Woche hält. Wenn nicht, werden wir die jüngsten Tiefststände in Frage stellen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass es während eines längerfristigen Korrekturprozesses zu solchen gegenläufigen Erholungen kommt, sogar zu kräftigen Erholungen. Dies ist angesichts der wöchentlichen Verkaufssignale ein wichtiger Aspekt. Der jüngste Rückgang löste zum ersten Mal seit der Korrektur im März 2020 beide Signale aus.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"