Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Nick Giambruno: Die Wahrheit darüber, wie Regierungen die Inflation nutzen, um den Reichtum umzuverteilen

09.07.2022
Die Inflation ist die größte Bedrohung für Ihr finanzielles Wohlergehen. Das ist für die meisten Menschen nicht gerade eine Offenbarung. Aber die Propaganda macht das Thema verworrener, so dass es viel Verwirrung gibt.

John Maynard Keynes hatte zwar in fast allen Punkten Unrecht, aber er hatte Recht, als er sagte: "Lenin hatte sicherlich recht: Es gibt kein subtileres, kein sichereres Mittel, um die Grundlage der bestehenden Gesellschaft umzustürzen, als die Währung zu entwerten. Dieser Prozess setzt alle verborgenen Kräfte des ökonomischen Gesetzes auf der Seite der Zerstörung ein, und zwar auf eine Weise, die kein Mensch unter einer Million in der Lage ist zu diagnostizieren."

Was ist Inflation? Wie wird sie gemessen? Was kommt als Nächstes, und was kann der Durchschnittsbürger dagegen tun? Ich werde das alles aufschlüsseln und Klarheit in diese grundlegenden und entscheidenden Fragen bringen. Inflation ist eines der am häufigsten missbrauchten Wörter in der englischen Sprache. Die ursprüngliche und korrekte Bedeutung von Inflation ist eine Erhöhung der Geldmenge. Im Laufe der Jahre haben die Regierung und ihre Volkswirtschaftler in der Wissenschaft und in den Medien versucht, Inflation so umzudefinieren, dass sie einen Anstieg der Preise bedeutet.

Seit seiner Gründung im Jahr 1828 hatte Webster's Dictionary die Inflation immer als Anstieg der Geldmenge definiert. Im Jahr 2003 änderte das Wörterbuch die Definition und bezeichnete damit einen Anstieg des allgemeinen Preisniveaus. Der Unterschied mag subtil erscheinen, aber das ist er nicht. Es handelt sich um eine bewusste Täuschung. Die Neudefinition der Inflation verwechselt Ursache und Wirkung, und genau das ist der Punkt. Preiserhöhungen verursachen keine Inflation. Vielmehr führt eine Erhöhung der Geldmenge - die Inflation - zu einem Anstieg der Preise.

Die Definition von Inflation als Preisanstieg vermittelt den Menschen den Eindruck, dass Inflation ein natürliches Marktphänomen ist, was nicht der Fall ist. Sie verschleiert auch, wer dieses unnatürliche Phänomen verursacht. Die direkten Opfer dieses Schwindels sind daher verwirrt über das, was geschieht. Das wäre so, als würde man einen Raubüberfall umdefinieren in "einen mysteriösen Vermögensverlust", als gäbe es keinen Räuber. In Wirklichkeit ist die Inflation zu 100% ein politisches Phänomen.

Weder der örtliche Lebensmittelladen, noch die Apotheke, noch der Restaurantbesitzer, noch ausländische Sündenböcke sind für die Inflation verantwortlich. Die Regierung - mit ihrer Monopolkontrolle über die Währung - ist es. Deshalb hat es auch noch nie eine Gold-Hyperinflation gegeben. Regierungen blähen die Währung auf, um mehr Geld zu generieren, als sie es sonst durch direkte Besteuerung und die Ausgabe von Schulden könnten. Inflation ist eine indirekte, versteckte und heimtückische Steuer, die die Regierung der Bevölkerung ohne deren Zustimmung abnimmt.

Doug Casey drückt es am besten aus: "Wenn Besteuerung die Enteignung von Reichtum durch Gewalt ist, dann ist Inflation seine Enteignung durch Betrug." Inflation ist auch nichts Neues. Schon in der Antike haben die Regierungen ihr Geld entwertet, indem sie ihre Gold- und Silbermünzen beschnitten, um heimlich Einnahmen zu erzielen. Moderne Zentralbanken führen denselben Betrug durch, allerdings in einem viel größeren Maßstab.

Hier ist die hässliche Wahrheit. Zentralbanken existieren nur, um Ihnen durch Inflation Geld zu stehlen und es an die politisch Verantwortlichen weiterzuleiten. Geld steht für Leben. Also stehlen sie in der Tat Ihr Leben über die Druckerpressen. Jede nüchterne Beurteilung der Situation zeigt, dass es sich um einen Betrug von historischem Ausmaß handelt.


Messung der Inflation

Es gibt zwei Hauptmethoden zur Messung der Inflation:

1. auf der Grundlage der staatlichen Definition der Inflation (Anstieg des allgemeinen Preisniveaus)
2. auf der Grundlage der korrekten Definition von Inflation (Anstieg der Geldmenge)

Die eine Methode ist fehlerhaft, anfällig für politische Manipulationen, unterschätzt die Realität ständig und ist bedeutungslos. Die andere vermittelt mehr oder weniger ein genaues Bild. Wenn in den Mainstream-Medien, in der Wissenschaft oder von Regierungsvertretern von Inflation die Rede ist, ist damit der Consumer Price Index (CPI) oder eine Variante davon gemeint. Der CPI misst Veränderungen des Preisniveaus eines gewichteten durchschnittlichen Warenkorbs von Konsumgütern und Dienstleistungen.

Der Consumer Price Index hat mehrere fatale Fehler. Erstens geht er davon aus, dass sich die staatliche Definition von Inflation auf eine einzige Zahl herunterbrechen lässt. Aber die Preise steigen nicht einheitlich. So steigen beispielsweise die Kosten für teure Güter wie medizinische Versorgung, Studiengebühren und Wohnraum in der Regel viel schneller als andere Dinge, wie der folgende Chart zeigt.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"