Lexikon

Fine silver

"Fine silver" ist die englischsprachige Bezeichnung für Feinsilber. Mit diesem Fachausdruck werden alle Produkte (beispielsweise Münzen oder Barren) betitelt, die eine Feinheit von mindestens 999 aufweisen. (Eine andere Schreibweise wäre: ".999")

Das Material besteht dabei aus mindestens 99,9% Silber. Der restliche Anteil ist so gering, dass man hier nicht mehr von einem absichtlich zugegebenen Legierungsmetall sprechen kann. Die maximal 0,1% vom Gesamtgewicht werden daher als Verunreinigung eingestuft, die jedoch nicht weiters zu deklarieren sind.

Im internationalen Rohstoffhandel (Comex, LMBA) müssen Silberbarren ein Mindestfeinheit von 999 aufweisen, um überhaupt handelbar sein zu können. Gleiches gilt für den Gesetzgeber, der diese Norm für Anlagebarren übernommen hat. Im Übrigen gilt für Anlagemünzen eine niedrige Grenze, da man hier historische Münzen mit berücksichtigen wollte.

Das Pendant zu "Fine silver" ist im Gold das "Fine gold" bzw. Feingold, welches auch als "24 karätiges Gold" bekannt ist.


Alle Formen bzw. Standards von Silber:

  • Fine silver  (Feinsilber)
  • Britannia silver
  • Mexican silver
  • French 1st standard
  • 91 zolotnik Russian silver
  • Sterling silver  (Sterlingsilber)
  • Coin silver  (Münzsilber)
  • 84 zolotnik Russian silver
  • Scandinavian silver
  • German silver

Kategorie: Rohstoffe
Diesen Eintrag Bookmarken: 

Aktuellste Einträge
Populäre Einträge
Zufälliger Begriff
  • Die Dividende ist der Teil eines Gewinns, den eine Aktiengesellschaft an ihre Aktionäre oder eine Genossenschaft an ihre Mitglieder ausschüttet. [...]
    Kategorie: Wirtschaft

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"