Lexikon

Orderbuch

In einem Orderbuch werden alle aktuellen und offenen Kauf- und Verkaufsaufträge gesammelt. Auf Basis dieser Auftragslage ermittelt der Skontroführer den Börsenkurs.

Heutzutage werden Orderbücher in elektronischer Form geführt und sind entweder nur einem bestimmten Personenkreis oder für alle Handelsteilnehmer einsehbar (offenes Orderbuch).

Angelehnt an den Skontroführer, der früher der Kursmakler war, wird das Orderbuch fachmännisch auch als Skontro bezeichnet.


Kategorie: Wirtschaft

Aktuellste Einträge
Populäre Einträge
Zufälliger Begriff
  • Inhaberpapiere sind Wertpapiere, bei der der Besitzer der Urkunde jederzeit berechtigt ist, die mit dem Wertpapier verbundenen Rechte geltend zu machen.Eine Übertragung von Inhaberpapieren auf eine andere Person ist jederzeit und beliebig oft möglich. Eigentümer des Inhaberpapiers ist immer jene Person, die im Besitz der Urkunde ist, wobei der [...]
    Kategorie: Wirtschaft

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"