Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

"Deutschland von Sinnen"

05.06.2014  |  Vertrauliche Mitteilungen
Open in new window"Deutschland von Sinnen - der irre Kult um Frauen, Homosexuelle und Zuwanderer", so lautet der zugegebenermaßen sehr provokante Titel des in Istanbul geborenen Bestseller-Autors Akif Pirincci. In seinem nunmehr ersten Sachbuch rechnet der erfolgreiche Romanautor, der seit rund fünfzig Jahren in Deutschland lebt, mit seinem "geliebten Mutterland", das ihm als Kind noch wie das "Paradies" erschien gnadenlos ab.

Seine teilweise brachialen Wutausbrüche zielen nicht auf die braven deutschen Steuerzahler, sondern auf Migranten, die sich nicht anpassen wollen, auf Gutmenschen, die von Familie und Heimat nichts mehr wissen wollen sowie auf Politiker und Funktionäre, die unsere Steuern wie Spielgeld verbrennen. Das alles, und noch dazu konkret ausgesprochen, war jedenfalls für das zwangsgebührenfinanzierte, öffentlich-rechtliche deutsche Fernsehen zu viel.

Als der Autor am 2. April im ZDF-Mittagsmagazin insbesondere mit einigen seiner Landsleute abrechnete (wenn z.B. junge Türkinnen, die in Deutschland geboren wurden und ihre Heimat kaum kennen, ohne Burkini nicht am deutschen Schwimmunterricht teilnähmen, sei dies laut Pirincci nichts anderes als "Kostümtürkentum"), wurde die Moderatorin laut eigener Aussage mit der Regieanweisung "Abwürgen, abwürgen, abwürgen" bombardiert.

Dennoch konnte der Autor kritisieren, daß nach seiner Auffassung Deutschland in erster Linie nur noch für "die Migranten" da sei, und daß die Hauptschuld daran von einer "grün-rot versifften Politik" ausgehe, wie überhaupt "die Kindersex-Partei, die Grünen", dieses Land "kaputt gemacht" habe.

In der öffentlich zugänglichen Mediathek des ZDF ist jetzt nur noch eine "entschärfte" Version dieses Interviews zu sehen. Der Sender bestreitet diesbezügliche Zensurvorwürfe jedoch vehement, sondern gibt zu bedenken, daß es zu nicht kalkulierbaren rechtlichen Risiken führen würde, wenn man Pirinccis Aussagen auch weiterhin ungekürzt verfügbar hielte.

An Aussagen in Live-Interviews lege die Rechtsprechung schließlich einen großzügigeren Maßstab an als an zeitversetzt ausgestrahlte Gespräche oder gar zum Abruf bereitgehaltene Sendungen. Ganz gleich, was davon nun stimmen mag (der Zensurvorwurf oder die rechtlichen Bedenken des Senders) - beides legt den bösen Verdacht nahe, daß es in Deutschland immer schwieriger und vielleicht auch gefährlicher wird, eine pointierte Meinung zu äußern, die sich nicht mit der verordneten "politischen Korrektheit" verträgt.


© Vertrauliche Mitteilungen

Auszug aus den wöchentlich erscheinenden Infoblatt Vertrauliche Mitteilungen - aus Politik, Wirtschaft und Geldanlage, Nr. 4080




Angaben zum Buch:

Deutschland von Sinnen
-Der irre Kult um Frauen, Homosexuelle und Zuwanderer-
von Akif Pirinçci
Gebundene Ausgabe, 276 Seiten, 1. Auflage
Preis: 17,80 €



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2017.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!