Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Hat der weltweite Run auf Silber begonnen? Steht uns bald ein Engpass bevor?

09.07.2015  |  Steve St. Angelo
Die derzeitige Situation am Silbermarkt scheint auf die erste Phase eines globalen Runs auf das Edelmetall hinzudeuten. Das sage ich aufgrund mehrerer Indikatoren, die ich genau betrachtet habe. Dadurch könnte es in Zukunft am Silbermarkt außerdem weltweit zu Engpässen kommen. Warum? Nun, sehen wir uns die verschiedenen Indikatoren einmal an.

Zum ersten habe ich vor Kurzem einen Artikel geschrieben (Warum importieren die USA so viel Silberbullion?), der darlegt, dass die Silberimporte der Vereinigten Staaten in den ersten zwei Monaten dieses Jahres erheblich gestiegen sind. Im März setzte sich dieser Trend fort, als die USA stolze 1.504 t importierten, während es im Vorjahresmonat nur 1.129 t waren.

Open in new window

Die Silbereinfuhren der USA liegen in diesem Jahr 33% höher als im ersten Quartal 2014. Doch unter Berücksichtigung der Industrienachfrage nach Silber, der Silver-Eagle-Verkaufszahlen und der Lagerbestände der Comex stellen wir fest, dass der amerikanische Silbermarkt die zusätzlichen 375 t gar nicht benötigte. Die Industrienachfrage war aufgrund des gefallenen BIP der USA im ersten Quartal wahrscheinlich zurückgegangen. In den ersten drei Monaten dieses Jahres wurden zudem weniger Silver-Eagle-Münzen verkauft als im Vorjahr die Netto-Lagerbestände der Comex änderten sich nur geringfügig.

Was ist also los? Wenn am amerikanischen Silbermarkt geringere Mengen des Edelmetalls benötigt wurden, als im ersten Quartal 2014, bedeutet das, dass jemand einen Vorrat anlegt. Es wurde spekuliert, dass JP Morgan dereit zu den großen Abnehmern zählt. Wenn das stimmt, dann kauft das Unternehmen Silberbarren, keine Anlagemünzen wie Silver Eagle oder Maple Leaf. Davon abgesehen glaube ich, dass zunehmend auch Hedgefonds und Privatanleger an den Markt kommen und große Mengen Silver Eagles erwerben, wahrscheinlich aufgrund der zunehmenden Turbulenzen an den Finanzmärkten in Folge der Krise in Griechenland.

Zum zweiten importiert Indien so viel Silber wie nie zuvor. Wie ich in einem anderen Artikel darlegte (Indiens Silberimporte: Auf dem Weg, alle Rekorde zu brechen), hat Indien in den ersten vier Monaten dieses Jahres die enorme Menge von 3.000 t Silber importiert. Wenn Indien diese Strategie beibehält, wird es in diesem Jahr ganze 9.000 t importieren und damit den vorherigen Rekord von 7.000 t im vergangenen Jahr noch übertreffen.

Open in new window

Ich kann mir vorstellen, dass Indien die Silbereinfuhren in der zweiten Jahreshälfte sogar noch erhöht, falls die Schuldenkrise in Folge der Abstimmung der Griechen mit “Nein” auf andere Staaten übergreift. Das könnte den bereits angespannten Markt zusätzlich unter Druck setzen.

Drittens deuten einige Indizien auf eine mögliche Knappheit am Silbermarkt hin. Keith Weiner veröffentlichte kürzlich in seinem Artikel Bericht über die Änderungen am Silbermarkt, 5. Juli 2015, das folgende Chart zur Co-Basis von Silber:


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!




"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2016.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!