Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Deutschland dreht nach Osten ab (Teil 2/2)

11.08.2014  |  Jim Willie CB
- Seite 3 -
Deutschlands Enthusiasmus wurde mit dem Aufbau des Seidenstraße-Wirtschaftsgürtels entfacht. Er wird ganz Europa dienen. Über 3.000 (dreitausend) deutsche Firmen haben aktive Geschäftsbeziehungen mit Russland. Es ist idiotisch, deutsche Boykotte im Rahmen der Russlandsanktionen durch die US-Regierung zu erwarten. Je mehr Druck die US-Führung abbaut, desto mehr werden sie sich mit der Brechstange aus der NATO-Allianz herausbrechen.

Zu erwarten sind weitere Riesenverträge mit Volkswagen, Siemens, Airbus, Deutsche Bank und Lufthansa - allesamt sehr beliebte Marken unter der wachsenden chinesischen Mittelklasse. BMW verkaufte letztes Jahr eine halbe Million Autos in China, um ein solches Geschäft möchte man sich lieber nicht bringen. Verrückten US-geführten Sanktionen Folge zu leisten, würde auch den Verlust von hunderttausenden deutschen Arbeitsplätzen bedeuten.

Ein weiteres prickelndes Detail: In Qingdao wird ein Öko-Park errichtet, als Vorzeigeobjekt für energieeffizienten Gebäudebau, mit deutscher Technik. Die Verbindung ist eindeutig. Deutschland wendet sich wegen des Handels und auch wegen Energiesicherheit nach Osten, was mit Sicherheit Risse und Trennungen in den Beziehungen zu den USA zur Folge haben wird. Die USA können die Weiterentwicklung nicht aufhalten - d.h. dass westeuropäische Nationen stärkere Verbindungen mit Russland etablieren, wofür es auf der Gegenfahrbahn billige Energielieferungen gibt.

Das System der europäischen NATO-Basen, welche für Drogenlieferungen missbraucht und jüngst von professionellen Söldnern überrannt wurden, gerät damit in Gefahr. Weder der Drogenschmuggel noch die Unterbringung privater Söldner sind Teil der ursprünglichen NATO-Abkommen.


Bald erhältlich: Die BRICS-Währung

Der Höhepunkt wird die Einführung der BRIC-Währung sein. Von gut informierte Quellen, denen Jackass traut und die direkt an der Planung, Umsetzung und Einführung beteiligt sind, kommt die Information, dass die neue Währung goldgedeckt sein wird - mit zusätzlicher Rückendeckung durch Silber, Rohöl und in gewisser Weise auch Erdgas.

Die Gazprom-Pipelines sind weitaus bedeutender als von der Finanzpresse dargestellt. Sie sind das Skelet und Verteilersystem für das Europa empfänglich ist und mit dem der Neue Goldhandelsstandard verankert wird. Die Hinweise auf dessen Einführung finden sich in den Details der BRICS-Entwicklungsbank und des BRICS-Emergency-Fonds.

Meine Meinung, ohne eine Sekunde zu zögern, ist, dass diese Fonds als Fronten für die großangelegte Konvertierungen von US-Staatsanleihen in physisches Gold dienen werden, das dann in der BRICS-Zentralbank untergebracht wird. Die Entscheidung, in welchem Land diese Fonds untergebracht werden, könnte in aller Öffentlichkeit ausgehandelt werden, man darf aber davon ausgehen, dass die Zentralbank auf verschiedene wichtige Zentren verteilt wird.

Die BRICS-Nationen kennen sich zu gut aus mit den US&CIA-Taktiken bezüglich Destabilisierung, des Schürens von Zwietracht, des Kriegseintritts und des Golddiebstahls aus Banken - inmitten von Chaos und Verwirrung in den Irrungen und Wirren des Krieges. Der Krieg in der Ukraine, so auch der Krieg in Syrien und die Attacken auf Zypern - sie alle hatten Gazprom als gemeinsames Element.

Diese Kriege dienen der Verteidigung des US-Dollars, der in der letzten Phase seiner Schreckensherrschaft steckt. Je stärker die US-Gangster die Zügeln anziehen, desto mehr treiben sie den Bruch des Steuerhebels voran.

Die Ukraine ist allerdings das Waterloo. Dann kommt der gefürchtete HOLOMODOR (Hungerselend), da es in den fruchtbaren Gebieten keine Anbausaison gegeben hatte. Als der Krieg ausbrach gab es auch keine Wachstumssaison. Und damit auch keine Erntesaison. Hunger im Umfeld einer zusammengebrochenen Wirtschaft wird dann das Blatt gegen die US-geführten Kräfte in Kiew drehen - alles zu seiner Zeit.

Schon jetzt desertieren massenweise Armisten, den Kiewer Truppen gehen Munition, Lebensmittel und Wasser aus - eingekreist, wartend auf Granatenhagelbeschuss in zahlreichen Stellungen. Der Diebstahl ihres Zentralbankengoldes sowie die Plünderung offizieller Bankkonten durch das US-geführte Regime werden garantiert kommen.

Gehen Sie lieber nicht davon aus, dass Deutschland seine rücksichtslose NATO-Unterstützung in diesem gescheiterten Söldneraktionen aufrechterhalten wird. Opfer dieses verzweifelten Abenteuers werden letztendlich der US-Dollar und die NATO sein.


© Jim Willie CB
www.goldenjackass.com


Der Artikel wurde am 16.07.14 auf www.gold-eagle.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"