Suche
 

Trugschluss ‘Sicherer US-Schuldenhafen‘

26.02.2015  |  Jim Willie CB
Heute beginnt in China ein neues Jahr. Es hält das Versprechen bereit, Kräfte aus dem Osten freizusetzen und den Paradigmenwechsel zu vollziehen. Soll es regnen, soll es strömen. Eine ganze Generation lang haben westliche Zentralbanker auf zusätzliche Schuldaufnahme vertraut, um Schuldensättigungsprobleme als auch Konjunkturabkühlungen zu lösen.

In den letzten vier Jahren griff man dann zur Lösung der Schuldensättigungs- und Insolvenzprobleme zusätzlich auf gedrucktes, kreditkostenfreies Geld zurück. Die US-Staatsanleihenmärkte sind - auch was ihren Nutzen und Legitimität angeht - praktisch verschwunden. Für Jackass ist es keine Überraschung: Das gesamte westliche Finanz- und Wirtschaftssystem ist nicht nur am Verrotten sondern auch am Scheitern.

Wir werden Zeugen eines laufenden Bankrotts. Seit über einem Jahr höre ich nicht mehr auf, genau darzulegen, wie die QE-Anleiheankaufprogramme Kapital zerstören, weil sie zu einem Anstieg der allgemeinen Kostenstruktur führen. Die endlosen Kriege zur Verteidigung des US-Dollars haben das Stresslevel zusätzlich erhöht. Alle Sanktionen haben sich gerächt. Während sich die US-Führer wie Drittweltdemagogen auf die Brust schlagen, herrschen sie im eigenen Land über Ruin, und die Maden kriechen ihnen schon die Schuhe hoch.

Die allgemeine Verschuldungssituation ist entsetzlich, und sie wird mit jedem Monat schlimmer. Dieser Artikel ist nur ein kurzer Abriss über die verwüsteten Flächen mit Schuldenfeldfrüchten. Man schaue sich nur einige der verkommenen Farmen dort an. Das sieht nicht gut aus.

Man sollte immer daran denken, dass die herrschenden Banker ihre Maßnahmen immer als Stimulus ausweisen. Klar - sie stimulieren Ruin und fördern systemisches Scheitern. Mission Accomplished!


Staatsschuldenmonetisierung am laufenden Band

Mehr als 100% der neuemittierten Staatsschulden werden monetisiert - eine verblüffende Entwicklung. Die globale Staatsschuldenemission wird in diesem Jahr negativ ausfallen - nach den Ankäufen durch Zentralbanken. Der neue Normalzustand: Alle Schulden werden monetisiert und schlechte Anleiheauktionen vermieden. Wir erleben hier den Tod des Geldes. Doch im Grunde haben die Vereinigten Staaten ohnehin schon keine Vorstellung mehr davon, was Geld sein soll, oder was Kapital sein soll - geschweige denn, was Ersparnisse sein sollen.

Morgan Stanley hat einen Chart erstellt und verbreitet, der die Netto-Staatsschuldenemissionen für das Jahr 205 darstellt, dieser Chart ist ein bedenkenswertes Abbild einer bizarren Realität. Es sind nicht nur die niedrigsten Zahlen der Geschichte, sie befinden sich zudem tatsächlich im negativen Bereich.

Die Pervertierung des Geldes ist akut und außer Kontrolle geraten. Zum ersten Mal überhaupt monetisiert die industrialisierte und sogenannte “entwickelte“ Welt mehr als 100 % der globalen Staatsschuldentitel. Die großen Zentralbanken kaufen all die neuemittierten Schulden auf und die Umschuldungstitel gleich mit; das treibt die Anleiherenditen in die Tiefe.

Im Zentrum stehen vier Spitzennationen. Die Behauptung einer Normalisierung der Geldpolitik ist eine Riesenlüge, eine Farce, ein Affentheater. Es ist ein ganz schwacher, öffentlicher Propagandascherz.

Noch ein weiterer Indikator spiegelt diese Pervertierung wieder: Auf der Welt werden Schulden im Umfang von ganzen 3,6 Billiarden $ zu einem Negativzins gehandelt! Die geldpolitischen Experten starren unentwegt in eine Parallelwelt. Das Fiat-Geld rennt auf die Todestür zu, denn die Fiat-Geldmanager haben die Kontrolle verloren.

Zinstragende Wertpapiere tragen keinen Zins mehr, sind aber unterdessen toxisch geworden. Das westliche Bankensystem ist ein toxisches Lagersilo, die Hohepriester sind nichts anderes als Zauberer mit Spitzhüten, die falsche Dogmen predigen - verehrt von Millionen, die ihnen blind in den Abgrund folgen. ZeroHedge leistet tatsächlich herausragende Arbeit, was die reale Finanz- und Wirtschaftsberichterstattung angeht. Ich zolle hier ganz großen Respekt, an dieses erstklassige Forschungswerkzeug.

Open in new window



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"