Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Volatilität der Edelmetalle auf Rekordtief und was das bedeutet

13.03.2018  |  Jordan Roy-Byrne
Die letzten 18 Monaten waren schwierig für Edelmetallinvestoren. Wenn man gewusst hätte, dass Donald Trump gewählt werden und der US-Dollar bald darauf eine 15%-Abstieg beginnen würde, dann hätte man wohl erwartet, dass der Goldpreis über sein Hoch des Jahres 2016 hinausschießt. Man wäre extrem überrascht, die Aktien von Goldproduzenten und Juniorunternehmen niedriger gehandelt zu sehen. Gold ist es ganz gut ergangen, jedoch blieben Goldaktien und Silber zurück. Während die US-amerikanischen Aktien weiterhin stiegen, taten sich die Edelmetalle schwer; die Volatilität ließ stark nach. Die Volatilität der Edelmetallpreise hat ein extrem niedriges Niveau erreicht und das ist ein Vorbote einer großen Bewegung, die nicht zwangsläufig unmittelbar, aber sicherlich in Sicht ist.

Wir stellen hier einen wöchentlichen Balkenchart des Goldpreises dar, der ein paar Volatilitätsindikatoren beinhaltet, wie den Gold Vix (GVZ), Average True Range (ATR) und einige Bollinger-Bandbreiten (BBW). Diese Indikatoren haben in den letzten Monaten bedeutende Tiefs erreicht. Der Gold Vix, der seit 2010 gehandelt wird, fiel vor Kurzem auf seinen bisher tiefsten Stand von 9. Die ATR sank kürzlich auf ihr niedrigstes Niveau seit 2007. Die 40-wöchigen und 80-wöchigen BBW lagen vor Kurzem auf ihrem tiefsten Niveau seit 2005, während die 160-wöchige BBW kürzlich den niedrigsten Stand seit 2002 erreichte.

Open in new window

Wie der Goldpreis zeigt auch Silber maßgebliche Tiefstände der langfristigen Volatilität. Seine ATR fiel kürzlich auf den tiefsten Stand seit 2006. Die BBW der drei Zeitperioden (40-wöchig, 80-wöchig und 160-wöchig) berührte zuletzt ein 14-Jahres-Tief.

Open in new window

Obwohl Goldaktien zu den von Natur aus volatilen Märkten zählen, zeigen auch sie eine sehr geringe langfristige Volatilität. In der folgenden Grafik stellen wir den NYSE Gold Miners Index dar, der die Grundlage des des GDX bildet, zusammen mit ähnlichen Volatilitätsindikatoren dar. Der ATR-Indikator fiel vor Kurzem auf ein 15-Jahres-Tief. Interessanterweise erreichten zuletzt sowohl die 40-wöchige als auch die 80-wöchige BBW einige der tiefsten Stände der letzten 25 Jahre. Wie im Jahr 2007 fiel die 40-wöchige BBW kürzlich auf das niedrigste Niveau der letzten 25 Jahre, während die 80-wöchige BBW vor Kurzem ein 6-Jahres-Tief erreichte und damit ihren drittniedrigsten Stand der letzten 25 Jahre.

Open in new window

Die größeren Märkte innerhalb des Edelmetallsektors weisen extrem niedrige langfristige Volatilität auf. Irgendwann wird sich das ändern, aber den genauen Zeitpunkt können wir nicht bestimmen. Angesichts unserer langfristigen bullischen Einstellung denken wir, dass sich die Volatilität steigern könnte, während sich der Goldpreis dem Widerstand nährt, und dann an Fahrt aufnehmen sollte, wenn Gold ausbricht. Beachten Sie, dass eine geringe Volatilität einige Zeit andauern kann und sich nicht über Nacht verändern wird. Sie könnte sich zu Beginn allmählich steigern. Obwohl wir nicht bestimmen können, wann es soweit sein wird, wissen wir, dass es aktuell eine extrem geringe Volatilität gibt und dies eine wesentliche Bewegung über die nächsten 12 bis 24 Monate erleichtern könnte. Da wir bis zu einem Anstieg der Volatilität und einem potentiellen Durchbruch nach oben noch Zeit haben, können wir weiterhin geduldig bleiben und die Juniors zukaufen, von denen wir denken, dass sie eine 500%-Renditepotenzial über die nächsten 18-24 Monate besitzen.


© Jordan Roy-Byrne



Dieser Artikel wurde am 12. März 2018 auf [https://thedailygold.com/record-low-volatility-in-precious-metals-and-what-it-means/]www.thedailygold.com[/url] veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2018.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"