Suche
 

Staatsschulden - eine Handgranate, bei der der Sicherungsstift schon längst gezogen ist

09.02.2019  |  Dr. Dietmar Siebholz
- Seite 2 -
Der nächste Zinsanstieg, ausgelöst z.B. durch den Zwang der Bürger mit Spareinlagen, diese alternativ in anderen Anlagen zu investieren, um ein positives Einnahmeergebnis zu erzielen, bringt die Mixtur zur Explosion. Also wird dem Bankensystem durch die Reaktion der Bürger, in andere Werte als in Spareinlagen zu investieren, die Liquidität entzogen, die der sich verschuldende Staat und seine ähnlich agierenden Bürger benötigen, um ihren finanziellen Zombie-Status aufrechterhalten zu können.

Die Folge: Die Zinsen müssen steigen und auf der Basis der erheblich erweiterten Schulden explodiert die Zinslast kurzfristig. Wohl dem, der sich dann niedrige Zinsen auf lange Sicht gesichert hat. Der hat dann etwas mehr Zeit, sein Haus noch zu bestellen, der andere - und das ist der Normalfall - ist ein Fall für den Insolvenzantrag.

Kurz gesagt neben dem z.B. von Dr. Markus Krall beschriebenem Zombie-Firmen-Effekt wirkt die Mixtur aus inkongruenten Schulden-Laufzeiten, exponentiellem Anstieg der Neuverschuldung, gemischt mit der Zutat Zinsanstieg auf das langjährige historische Mittel ebenso heftig wie die oben beschriebene Mischung aus Chlorkalk und roten Phosphor. Ich weiß, wovon ich rede: Nur durch einen Glücksumstand habe ich damals in 1959 nicht meine rechte Hand verloren. Seitdem - und das werden Sie sicherlich verstehen - betrachte ich Mixturen dieser Art mit äußerstem Misstrauen.

Zusammenfassend stelle ich fest, mit der teilweise sogar Multiplikation von exponentiellen Gliedern einer Kalkulationskette im Finanzsystem ist die letale Wirkung des Gebräus genannt "vernünftige Staatsverschuldung" garantiert.

Und wenn Sie mir nun die Frage stellen sollten, welche Währung wird denn überleben? Da kommt als erste Antwort: Keine, denn erstens haben fast alle Staaten diese Sünde begangen und zweitens sorgt die globale Vernetzung für einen wenn auch verzögerten Gesamteffekt. Und die zweite Antwort ist: Solange die militärische Vorherrschaft der USA noch Bestand hat, wird es der Dollar sein, der die anderen Währungen überleben wird, nicht weil er so viel solider ist, sondern weil die militärische Macht eine Politik ermöglicht, die das Vasallenverhalten der anderen Staaten erst ermöglicht. (Stichwort: Kanzlerakte).

Aber fragen Sie mich bitte nicht, wie lange diese Vorherrschaft noch bestehen wird. Ich weiß es nicht. Was ich weiß ist, dass Vasallenstaaten schon seit Roms Weltherrschaft immer solange zu den Verlierern gehörten, bis der Druck aus dem Osten die Völkerwanderungen auslöste und Rom zu Veränderungen zwang.

Meine Reaktion und der Versuch einer Lösung dieser fast unlösbaren negativen Dynamik sind:
  • Verlassen des Vasallenstaates
  • Suche nach dem zweiten alternativen Lebens-Standort nach dem "Arche-Noah-II-Prinzip"
  • Guthaben/Liquidität auf mehrere Währungen verteilt
  • Verteilen der unvermeidbaren Bankliquidität auf diverse Nicht-EU-Institute
  • Erwerb von Agrarland zum Verpachten oder zur partiellen Eigennutzung (für alle Fälle)
  • Eine möglichst schuldenfreie eigene Immobilie
  • Physische Edelmetalle, nicht bei Banken (den Verbündeten der Regierungen) gelagert
  • Langfristige Investments in Wasser, der wichtigsten aller Ressourcen, das immer knapper
  • wird und doch für uns Menschen unverzichtbar ist

Für nähere Erläuterungen und auch konträre Diskussionen stehe ich Ihnen jederzeit gern zur Verfügung. Nur denken Sie bitte daran, dass wir Menschen die Naturgesetze nicht verändern können. Nach meiner festen Überzeugung gehören solche Regeln wie lineare und exponentielle Funktionen zu den Naturgesetzen (der Mathematik) und bleiben daher immer unveränderbar.

Uns bleibt nicht mehr viel Zeit, uns auf das Unvermeidbare vorzubereiten. Die Wirkung der exponentiellen Funktionen ist quasi der Betonblock auf der Autobahn, auf den wir zufahren. Natürlich gibt es Fachleute, die mir sagen, es wird immer so weiter gehen. Meine Antwort darauf ist, spätestens bei Zahlen wie Quadrilliarden endet die Intelligenz von mehr als 99% der Menschheit, die mit solchen Zahlen nicht mehr zurechtkommt ...


© Dr. Dietmar Siebholz
wthlz2@gmx.de


Aktuelle Information: Der Brüsseler Vormund der europäischen Nationalstaaten leitet gegen Österreich ein Verfahren ein, weil die Regierung ein Gesetz beschlossen hat, demzufolge Kindergeldzahlungen ins Ausland nicht mehr nach den österreichischen Vorgaben ermittelt werden, sondern an das Niveau des Empfängerlandes angepasst werden.

Kurz gesagt: Wieder eine Subvention anderer EU-Länder etc. In Deutschland werden übrigens pro Jahr ca. 400 Mio. Euros als Kindergeld für Kinder, die nicht in Deutschland leben, transferiert. Ich sehe schon die Zeiten kommen, in denen Renten für Deutsche, die nicht in Deutschland leben, nicht mehr oder nicht in voller Höhe überwiesen werden. Ja, so funktionieren die Spielregeln zwischen Herrscher- und Vasallenstaaten.

Anmerkung: Weil ich ja im Bereich von Rohstoffen und dezentraler Energieerzeugung und -Nutzung einige Jahre aktiv verbracht habe, fragen mich immer mehr Leser, warum ich zur deutschen Energiewende schweige. Ich beuge mich dem Wunsch meiner Leser und verspreche, einen solchen Kommentar in wenigen Tagen zu liefern. Seien Sie gespannt.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"