Suche
 

Yamana Gold wirkt spannend!

09.10.2020  |  Christian Kämmerer
Die kanadische Yamana Gold Inc. Aktie konnte im Hinblick zur vergangenen Analyse vom 18. August leider keine direkte Rally-Fortsetzung starten. Wie der Goldpreis selbst, befindet sich die Aktie vielmehr in einer Konsolidierungsphase, welche alsbald enden könnte. Somit beleuchten wir zum heutigen Wochenabschluss die möglichen Tendenzen des weiteren Verlaufs im Nachgang an die Big-Picture-Charts.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Open in new window
Quelle Charts: StockCharts.com


Fazit:

Ähnlich wie der vorherige Aufwärtsimpuls – innerhalb eines Trendkanals – bis zum Reaktionshoch bei 7,02 USD von Anfang August erfolgte, so befindet sich die Aktie jetzt in einem Abwärts- bzw. Konsolidierungsimpuls, welcher sich durch einen abwärtsgerichteten Trendkanal visualisieren lässt. Die untere Trendlinie wurde hierbei Anfang September touchiert und seither vollzieht die Aktie eine Gegenbewegung innerhalb des Abwärtstrendkanals. Allerdings die offensichtliche Unterstützung bei 5,60 USD bislang ihre Wirkung ausfüllt und somit, im Nachgang an die gestrigen Zugewinne von 6,50 %, auch heute weitere Aufschläge erfolgen sollten.

Diese könnten die Aktie wieder bis zur oberen/deckelnden Trendlinie des Abwärtstrendkanals führen. Gelingt hierbei der Ausbruch, würde sich oberhalb von 6,05 USD weiteres Potenzial bis zum letzten Verlaufshoch bei 7,02 USD eröffnen. Im weiteren Verlauf sollten dann Anschlussgewinne in Richtung des Levels von 8,00 USD erfolgen können. Sollte sich der jüngste Aufwärtsschub allerdings wieder erschöpfen, so müsste man bei einem erneuten Rückgang unter die Unterstützung bei 5,60 USD mit einem tieferen Tief als zuletzt bei 5,26 USD rechnen. Vielmehr wären dann, innerhalb des Trendkanals, Verluste in Richtung der nächst tieferen Unterstützung bei 4,80 USD anzunehmen.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Die Aussichten für eine Attacke auf die obere Trendkanallinie stehen gut. Folglich sollte es in Kürze zum Showdown bei 6,00 bzw. 6,05 USD kommen. Ein Ausbruch darüber verleiht der Aktie weiteres Potenzial bis 7,20 USD und dem folgend bis in den Bereich des Kurslevels rund um 8,00 USD.


Short Szenario:

Verbleibt die Aktie innerhalb des Trendkanals, sollte man sich insbesondere bei einem Rückgang unter 5,60 USD, auf weitere Verluste bis 5,26 USD einstellen. Doch damit nicht genug, denn generell erlaubt der Trendkanal weitere Abgaben bis zur nächsten Unterstützung bei 4,80 USD.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbank.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"