Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Wie oft bringt Ihnen die Weihnachtsrallye Geschenke?

01.12.2022  |  Dimitri Speck
Von der Weihnachtsrallye haben Sie bestimmt schon gehört. Sie gehört zu den populärsten saisonalen Mustern und dauert von Mitte Dezember bis Anfang Januar. Unter den saisonalen Mustern für den gesamten Aktienmarkt gehört sie zu den profitabelsten. Ihr guter Ruf ist somit berechtigt. Zudem gibt sie bereits seit vielen Jahren. Sie scheint somit solide Gründe zu haben. Die Wahrscheinlichkeit einer positiven Bewegung zum Jahresschluss ist so gesehen sehr hoch.

Doch wann genau beginnt die Weihnachtsrallye, wie häufig tritt sie ein, und wie profitabel ist sie tatsächlich?


Der S&P 500 unter der saisonalen Lupe

Der erste Chart zeigt Ihnen den saisonalen Verlauf des S&P 500. Im Unterschied zu üblichen Charts bildet er nicht den Kurs über einen bestimmten Zeitraum ab, sondern den mittleren Verlauf der Erträge über 25 Jahre in Abhängigkeit von der Jahreszeit.

Auf der horizontalen Achse des Charts ist die Zeit im Jahr eingetragen, auf der vertikalen Achse weist er Preisinformation auf. So können sie im saisonalen Chart auf einen Blick den saisonalen Trend erkennen.


S&P 500, saisonaler Verlauf, ermittelt über 25 Jahre

Open in new window
Zum Jahresende geht es nochmals aufwärts. Quelle: Seasonax


Wie Sie sehen, gibt es mehrere gute saisonale Phasen im US Aktienmarkt. In den Wochen bis Anfang Mai steigen die Kurse, dann setzt mit „Sell in may and go away“ eine Schwächephase ein, dann die Herbstrallye, die Anfang Dezember unterbrochen wird, und dann mit dem Pfeil gekennzeichnete Weihnachtsrallye.


Die langfristige Saisonalität am US-Aktienmarkt

Sehen Sie sich nun den saisonalen Verlauf des US-Aktienmarkts über den sehr langen Zeitraum von 125 Jahren an.


Dow Jones, saisonaler Verlauf, ermittelt über 125 Jahre


Open in new window
Die Weihnachtsrallye besteht seit langem. Quelle: Seasonax


Sie erkennen, dass die Weihnachtsrallye auch in der langfristigen Betrachtung sehr eindrucksvoll ist. Dass die Weihnachtsrallye über so einen langen Zeitraum existierten konnte, spricht für ihre Stabilität.


Die Weihnachtsrallye ist ein wahres Weihnachtsgeschenk!

Sehen Sie sich nun die Weihnachtsrallye im Detail an. Ihren Beginn setze ich nach Maßgabe der vergangenen 25 Jahre auf den 14.12, ihr Ende auf den 3.1. (in der Langfristbetrachtung begann und endete die Weihnachtsrallye oft wenige Tage später).

Die Untersuchung über 125 Jahre ergibt, dass die saisonale Phase zwischen dem vom 14. Dezember und dem 3. Januar für Dow Jones in 88 Fällen, also der Mehrzahl der Jahre, positiv verlief. Der durchschnittliche Anstieg betrug 1,52 Prozent, wobei der Dow Jones im Mittel der 125 Jahre 5,52 Prozent stieg. Die Weihnachtsrallye erzielte somit in nur 12 Handelstagen über ein Viertel des gesamten Jahresgewinns - ein wahres Weihnachtsgeschenk!

Der aufs Jahr gerechnete Gewinn in dieser Jahreszeit betrug im Mittel 34,24 Prozent, in der übrigen Zeit hingegen nur 4,09 Prozent. Auch das zeigt Ihnen die Stärke dieses saisonalen Musters.

Sehen wir uns die Verteilung an. Das Balkendiagramm zeigt Ihnen für alle Jahre seit 1897 den Ertrag des Dow Jones zwischen dem vom 14. Dezember und dem 3. Januar. In Blau sehen Sie die Jahre, in denen es zu Gewinnen kam, in Rot die Jahre, in denen ein Verlust auftrat.


Dow Jones, Ertrag in Prozent zwischen 14.12. und 3.1., in einzelnen Jahren seit 1897

Open in new window
Um Weihnachten steigen die Kurse häufig!
 Quelle: Seasonax


Sie können erkennen, dass die Verteilung der positiven Balken recht gleichmäßig ist. Die Weihnachtsrallye tritt also über den gesamten Untersuchungszeitrum gehäuft und recht gleichmäßig verteilt auf. Sie ist somit kein junges Phänomen und auch kein überkommener Mythos, sondern ein echter Klassiker.


Die Gründe für die Weihnachtsrallye

Als Grund für Weihnachtsrallye wird oft das Windowsdressing zum Jahresende diskutiert. Das ist wohl auch einer ihrer Gründe. Ich denke aber, dass es für die Weihnachtsrallye auch emotionale Gründe gibt. So ist die Stimmung um Weihnachten tendenziell festlich, und dank der Geschenke zum Fest sind die meisten Menschen in Kauflaune, die sich auf die Aktien überträgt.


© Dimitri Speck
www.seasonax.com



Dimitri Speck entwickelt für den Assetmanager Staedel Hanseatic Handelsstrategien. Einen weiteren Themenschwerpunkt seiner Arbeit bilden Gold und Rohstoffe. Er ist Herausgeber der Website www.SeasonalCharts.de, auf der über hundert saisonale Charts gezeigt werden. Im Finanzbuchverlag ist sein Buch "Geheime Goldpolitik" erschienen.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2023.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"