Lexikon

Gold

Der Name Gold wurde vermutlich abgeleitet vom indogermanischen „ghel“, was soviel heißt wie „blank" oder „schimmernd". Verwandte Wörter sind auch „glänzend", „gelb" und „glühend". Der griechische Begriff für Gold, „chrysos", taucht heute noch in vielen Edelsteinnamen auf (z.B.: Chrysokoll, Chrysopras, etc.). Heute wie damals steht das Wort „Gold" für „wertvoll“ und „kostbar“. In Verbindung mit bestimmten Adjektiven werden auch andere wertvolle Gegenstände als Gold bezeichnet, wie beispielsweise das „Schwarze Gold" (Erdöl), das „Weiße Gold" (Marmor, Salz, Porzellan) oder das „Gold des Meeres" (Korallen).

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Basiswissen unter der Rubrik Edelmetalle Gold.


Kategorie: Rohstoffe
Diesen Eintrag Bookmarken: 

Aktuellste Einträge
Populäre Einträge
Zufälliger Begriff
  • Die Namensschuldverschreibung ist eine Unterart der Schuldverschreibung, bei der jeder Besitzer der Urkunde namentlich bekannt ist. Die Urkunde ist auf den konkreten Namen des Besitzers ausgestellt. Eigentümer der Namensschuldverschreibung sind Gläubiger gegenüber des Emittenten bzw. des Ausstellers.Eine Übertragung dieser Inhaberpapiere auf eine [...]
    Kategorie: Wirtschaft

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"