20 Euro "Heimische Vögel" - Schwarzspecht

© BADV

20 Euro "Heimische Vögel" - Schwarzspecht

Deutschland
2021
Gold
9999
1/8 oz
DE: 0 %, AT: 0 %, CH: 0 %
k.A.
Die 20-Euro-Goldmünzenserie "Heimische Vögel" knüpft an die im Jahr 2015 ausgelaufene "Deutscher Wald"-Serie an, indem die naturbezogene Thematik beibehalten wurde.

Ein Vogelmotiv des Schwarzspechtes ziert die sechste Ausgabe der 20-Euro-Goldmünzen-Serie "Heimische Vögel". Die Münzserie besteht aus sechs Tiermotiven heimischer Vogelarten, die im Zeitraum von 2016 bis 2021 geprägt werden. Das Motiv des Schwarzspechts ist die letzte Ausgabe dieser Serie, die mit der Nachtigall im Jahr 2016 begann.

Unter Mitwirkung des deutschen Zoologen Prof. Dr. Josef H. Reichholf wurden typische heimische Vogelarten in einem künstlerischen Wettbewerb bewertet. Der tschechisch-deutscher Bildhauer und Medailleur Frantisek Chochola aus Hamburg konnte das Gremium mit seinen beiden Vorschlägen des Schwarzspechtes und des Pirols (2017) überzeugen.

Das Münzmotiv zeigt einen Schwarzspecht an einem Baumstamm. Die Nisthöhle ist als ovaler Kreis angedeutet. Im rechten Rundbogen ist der Münzname "Schwarzspecht" zu finden, links das Münzzeichen der jeweiligen Prägeanstalt.

Der Schwarzspecht (lat.: Dryocopus martius) ist ein Vertreter der Gattung Dryocopus innerhalb der Unterfamilie der Echten Spechte (Picinae). Seine Unverwechselbarkeit verdankt der etwa krähengroße Vogel seiner markanten Schwarzfärbung und der roten Scheitelfärbung.

Als größter europäischer Vertreter erstreckt sich ist das Verbreitungsgebiet des Schwarzspechtes bis auf die Britischen Inseln und Island und fast über die gesamte nördliche und zentrale Paläarktis. Schwarzspechte ernähren sich zum überwiegenden Teil von Insekten, vornehmlich von Ameisen.

Die gleich bleibende Wertseite, die von Adelheid Fuss entworfen wurde, zeigt einen frei gestalteten Bundesadler umringt von 12 Sternen. Das Ausgabeland "Bundesrepublik Deutschland" mit der Angabe des Ausgabejahr "2021" und der Nominalwert von 20 Euro sind in der Rundschrift zu finden. Der Münzrand wird geriffelt ausgeführt sein.

Die 20 Euro "Schwarzspecht"-Goldmünze besteht aus Feingold (999,9 Tausendteile; 24 Karat). Das auf internationaler Ebene völlig unübliche Feingewicht von 3,89 Gramm (1/8 Unze) ist mit Sicherheit kein hervor zu hebendes Merkmal der 17,5 mm (Durchmesser) großen Gedenkmünze aus Gold.

Pro Münzmotiv und Jahrgang werden max. 200.000 Goldmünzen geprägt, wobei die Auflage zu gleichen Teilen (jeweils max. 40.000 Stück) in den fünf deutschen Münzprägestätten ("A" (Berlin), "D" (München), "F" (Stuttgart), "G" (Karlsruhe) und "J" (Hamburg)) hergestellt werden.

Ab dem Jahr 2016 bis 2021 werden insgesamt sechs Goldgedenkmünzen der Serie "Heimische Vögel" auszugeben. Die Bildseiten der Goldmünzen zeigen folgende Motive: Nachtigall (2016), Pirol (2017), Uhu (2018), Wanderfalke (2019), Weißstorch (2020) und Schwarzspecht (2021).

Der Schwarzspecht der 20-Euro-Goldmünzenserie "Heimische Vögel" wird voraussichtlich Mitte 2021 ausgegeben. Die Verkaufsstelle für Sammlermünzen der Bundesrepublik Deutschland (VfS) wird im Vorfeld rechtzeitig über die konkreten Bestellmodalitäten und den Preis der Münze informieren.

Eckdaten der 20-Euro-Goldmünze "Schwarzspecht"

Feingewicht Nennwert Bezeichnung Prägejahr Herstellungsart Feinheit Gesamt Abmaße
1/8 oz 20,00 € 20 Euro "Heimische Vögel" - Schwarzspecht 2021 geprägt 9999 3,89 g Ø 17,50 x 1,15 mm

Produzent
  • Aufgrund steigenden Sammlerinteresses an deutschen Gedenk- und Umlaufmünzen wurde 1967 die damalige Bundesschuldenverwaltung vom BMF mit der Einrichtung der Verkaufsstelle für Sammlermünzen der BRD beauftragt. Diese übernahm Verkauf und Versand der Münzen für die deutschen Prägestätten. Seit 2012 ist die VfS dem BADV unterstellt.
    Staatliche Münzprägestätte, Deutschland


Hinweis und Info: Für die angezeigten Kurs-, Preis-, Chart- und Performanceangaben sowie Inhalte kann keine Gewährleistung für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Genauigkeit übernommen werden. Historische Daten stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Wertentwicklungen dar. Schwankende Wechselkurse können die Rendite zusätzlich positiv wie auch negativ beeinflussen. Der Inhalt dieser Seite dient ausschließlich der Information und stellt generell keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung eines Wertpapiers dar.

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"