Münze Österreich Goldbarren

Münze Österreich Goldbarren

Österreich
Gold
9999
1.000 g, 500 g, 250 g, 100 g, 50 g, 20 g, 2 g
DE: 0 %, AT: 0 %, CH: 0 %
k.A.
Bereits seit rund 4.000 Jahren wird Gold und Silber in Barren gegossen und als Zahlungsmittel verwendet. Goldbarren sind damit älter als geprägte Münzen.

Das Produktsortiment der Münze Österreich AG umfasst neben den international bekannten "Wiener Philharmoniker"-Anlagemünzen, die es in Gold, Silber und Platin gibt, auch Anlagebarren.

Die renommierte Prägeanstalt mit Sitz in Wien bietet drei verschiedene Arten von Anlagebarren an: den Prägebarren, den Gussbarren und den sogenannten Kinebar®-Barren. Die Angebotspalette beschränkt sich dabei auf Goldbarren - Barren in Silber, Platin oder Palladium werden nicht angeboten.

Ale drei Barrenarten der Münze Österreich weisen den "Good Delivery" auf und werden im Auftrag von dem schweizerischen Unternehmen Argor-Hereaeus SA mit Sitz in Mendrisio produziert.

Zum derzeitigen Zeitpunkt sind Prägebarren in vier verschiedenen Größen erhältlich und zwar zu 2 Gramm, zu 20 Gramm, zu 50 Gramm und zu 100 Gramm aus reinstem Gold. Die größeren Gussbarren sind ab einem Feingewicht von 250 Gramm verfügbar, gefolgt von Ausführungen zu 500 Gramm und 1.000 Gramm.

Auf den geprägten und gegossenen Goldbarren sind das "Münze Österreich"-Logo zu finden, darunter das Wort "Fine Gold", welches die auf Feinheit "999,9" verweist, sowie das jeweilige Feingewicht in Gramm. Das Prüfer- und Schmelzerzeichen des Barrenherstellers "Argor-Heraeus" sowie die individuelle Barrennummer, die entweder aufgestanzt oder bei den kleineren Goldbarren auf der Verpackung zu finden ist, machen jeden Anlagebarren zu einem Unikat.

Die Münze-Österreich-Goldbarren sind in der Alpenrepublik weit verbreitet und bekannt. In Deutschland hingegen werden die Barren kaum angeboten, da Anleger auf heimische Produkte (wie Umicore, HeraeusDegussa AG (bis 2005), Degussa, Hafner, Agosi) zugreifen.

Eckdaten der "Münze Österreich"-Goldbarren:

Feingewicht Bezeichnung Herstellungsart Feinheit Gesamt Abmaße
2 g Münze Österreich Goldbarren geprägt 9999 2,00 g 19,05 x 11,45 x 0,52 mm
20 g Münze Österreich Goldbarren geprägt 9999 20,00 g 40,40 x 23,30 x 1,30 mm
50 g Münze Österreich Goldbarren geprägt 9999 50,00 g 49,65 x 28,45 x 1,95 mm
100 g Münze Österreich Goldbarren geprägt 9999 100,00 g 49,65 x 28,45 x 3,85 mm
250 g Münze Österreich Goldbarren gegossen 9999 250,00 g ca. 50,50 x 31,00 x 9,30 mm
500 g Münze Österreich Goldbarren gegossen 9999 500,00 g ca. 91,00 x 41,00 x 8,20 mm
1.000 g Münze Österreich Goldbarren gegossen 9999 1.000,00 g ca. 116,50 x 51,00 x 9,20 mm

Durchschnittliche Kauf- & Verkaufspreise

Fein Name Metall Ø Ankauf Ø Verkauf +/- Hoch / Tief H* Alarm Chart T&S
50 g Münze Österreich Goldbarren Gold 2.186,74 € 2.216,74 € 14,86 € 0,67 % 2.217,12 - 2.200,95 1 - 1
100 g Münze Österreich Goldbarren Gold 4.369,49 € 4.419,49 € 29,74 € 0,67 % 4.420,24 - 4.387,91 1 - 1
250 g Münze Österreich Goldbarren Gold 10.878,70 € 11.083,70 € 74,30 € 0,67 % 11.085,60 - 11.004,80 1 - 1
500 g Münze Österreich Goldbarren Gold 21.787,40 € 22.127,40 € 148,60 € 0,67 % 22.131,20 - 21.969,50 1 - 1
1.000 g Münze Österreich Goldbarren Gold 43.574,90 € 43.994,90 € 297,40 € 0,68 % 44.002,40 - 43.679,10 1 - 1

Stand: 18.09.2019, 18:40:02 Uhr

*) Anzahl der Händler, deren Daten in die Ermittlung des Durchschnittspreises eingeflossen sind. (z.B.: "4-8" = 4 Ankaufs- bzw. 8 Verkaufspreise)

Produzent
  • Die Münze Österreich AG hat ihren Sitz in Wien und ist seit dem ersten Weltkrieg die einzige Prägeanstalt in Österreich. Bis zum Jahr 2002 prägte sie den "Schilling", seitdem ist sie für die Herstellung der österreichischen Euro-Münzen zuständig. Außerdem prägt sie zahlreiche Gedenk-, Sammler- und Anlagemünzen zu denen u.a. der beliebte Wiener Philharmoniker zählt.
    Staatliche Münzprägestätte, Österreich


Hinweis und Info: Für die angezeigten Kurs-, Preis-, Chart- und Performanceangaben sowie Inhalte kann keine Gewährleistung für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Genauigkeit übernommen werden. Historische Daten stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Wertentwicklungen dar. Schwankende Wechselkurse können die Rendite zusätzlich positiv wie auch negativ beeinflussen. Der Inhalt dieser Seite dient ausschließlich der Information und stellt generell keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung eines Wertpapiers dar.

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"