British Lunar Series

British Lunar Series

Großbritannien
ab 2014
Gold
9999
1 oz
jährlich wechselnd
DE: 0 %, AT: 0 %, CH: 0 %
k.A.
Im Oktober 2013 überraschte die britische Münzprägestätte The Royal Mint die Fachwelt mit einer neuen Bullionmünze in Gold und Silber. Dies war umso erstaunlicher, da sie bis dato trotz ihrer über 1.100-jährigen Münzgeschichte den Trend der Zeit in Bezug auf Anlagemünzen verschlafen hatte.

Die seit 1987 geprägte Britannia in Gold und die erstmalig zehn Jahre später geprägte Britannia in Silber sind jene beiden neuzeitlichen Münzen, die sich zur Anlage eignen. Die historische Sovereign sowie deren Nachprägungen dürfen in der Aufzählung nicht fehlen.

"Shēngxiào Collection" (chinesisches Schriftzeichen: 生肖) nennt sich die neue Münzserie, die den chinesischen Mondkalender ehrt. Die zwölf zugehörigen Tierkreiszeichen, die für ein ganzes Jahr nach dem Mondkalender gelten, ergeben zusammen mit den fünf Elementen (Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser) einen 60-Jahre-Zyklus.

Der Verwendung der Tierkreiszeichen als Münzmotive oder als Privy Mark ist nicht neu. Vorreiter und die wohl bekanntesten Vertreter sind die beiden australischen Lunar-Münzserien in Gold (1996-2007 und seit 2008) und Silber (1999-2007 und seit 2008).

Die britische Lunar-Serie "Shēngxiào Collection" startet mit dem Motiv des Pferdes. Im Folgejahr erscheint das Schaf. Es folgen der Affe (2016), der Hahn (2017), der Hund (2018), das Schwein (2019) usw.. Im Gegensatz zu den Australiern sind von Beginn an (ab dem Prägejahr 2014), die alljährlichen Motive des Tierkreiszeichen auf der Gold- wie auch auf der Silberversion identisch.

Das chinesische Schriftzeichen, der englische Name des jeweiligen Mondkalenderjahres sowie die Angabe des Prägejahres vervollständigen die Motivseite. Die Feinheit von 99,99% und das  Feingewicht von einer Unze sind nur auf der Stempelglanz-Version vorhanden und somit ein klares Unterscheidungsmerkmal zur Ausführung in Polierter Platte.

Auf der anderen Münzseite ist das britische Staatsoberhaupt Königin Elisabeth II. abgebildet. Sie bestieg den Thron im Februar 1952 und ist heute die konstitutionelle Monarchin von 16 Commonwealth Realms, das Oberhaupt von 53 Staaten der "Commonwealth of Nations" und das weltliches Oberhaupt der anglikanischen Church of England (Staatskirche Englands).

Das für eine längere Epoche gleichbleibende Bildnis der Queen schuf der britische Bildhauer Ian Rank-Broadley. In der Rundschrift befindet sich neben dem Nennwert in britischen Pfund der Name der Queen, der durch den lateinischen Schriftzug "D.G. REG FID DEF" ("Dei Gratia Regina Fidei Defensor") ergänzt wird, der ins Deutsche übertragen "Durch Gottes Gnade Königin, Verteidigerin des Glaubens" bedeutet.

Die Auflage des 1-Unzen-Exemplars in der Stempelglanz-Qualität ist auf max. 30.000 Stück begrenzt. Als "Proof"-Version prägt die The Royal Mint eine 1-oz- sowie eine 5-oz-Goldmünze, deren jeweilige max. Auflagenzahlen pro zukünftiger Ausgabe schwanken können. Ferner ist neben der 1-oz-Variante auch eine 1/10-oz-Münze in Stempelglanz erhältlich.

Bis heute sind in der "Britischen Lunar"-Serie erschienen:


Durchschnittliche Kauf- & Verkaufspreise

Fein Name Metall Ø Ankauf Ø Verkauf +/- Hoch / Tief H* Alarm Chart T&S
1 oz Britische Lunar Serie - Pferd Gold 1.706,00 € -2,03 € -0,12 % 1.709,00 - 1.705,37 0 - 1
1 oz British Lunar Serie - Schaf Gold 1.576,71 € -1,89 € -0,12 % 1.579,49 - 1.576,13 0 - 1

Stand: 12.12.2019, 08:55:01 Uhr

*) Anzahl der Händler, deren Daten in die Ermittlung des Durchschnittspreises eingeflossen sind. (z.B.: "4-8" = 4 Ankaufs- bzw. 8 Verkaufspreise)

Produzent
  • Die Prägeanstalt des Vereinigten Königreichs, die Royal Mint, kann bereits auf eine über 1100-jährige Geschichte zurückblicken. Sie prägt die Kursmünzen Großbritanniens und anderer Länder. Neben dem Sovereign gehört die Britannia, die es in Gold und in Silber gibt, zu den bekanntesten britischen Anlagemünzen.
    Staatliche Münzprägestätte, Großbritannien


Hinweis und Info: Für die angezeigten Kurs-, Preis-, Chart- und Performanceangaben sowie Inhalte kann keine Gewährleistung für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Genauigkeit übernommen werden. Historische Daten stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Wertentwicklungen dar. Schwankende Wechselkurse können die Rendite zusätzlich positiv wie auch negativ beeinflussen. Der Inhalt dieser Seite dient ausschließlich der Information und stellt generell keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung eines Wertpapiers dar.

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"