Suche
 

I.M. Vronsky

I.M. Vronsky
Nachdem er seine ersten Erfahrungen im Finanzsektor an der Wall Street als Analyst bei White Weld gemacht hat, verfügt Vronsky mittlerweile über mehr als 40 Jahre Erfahrung in der internationalen Investmentbranche. Er besitzt einen Abschluss in Erdöl- und Erdgastechnik von der University of Oklahoma, einen Abschluss in Geisteswissenschaften am Hartnell College sowie einen MBA in Internationaler Geschäftsführung von der University of California und qualifizierte sich in allen drei Studiengängen für die Ehrengesellschaft Phi Beta Kappa, die besondere akademische Leistungen würdigt. Zudem spricht er neben Englisch auch Spanisch und brasilianisches Portugiesisch auf muttersprachlichem Niveau.

Im Jahr 1997 gründete Vronsky die Online-Plattform Gold-Eagle, die seitdem täglich aktuelle Informationen rund um das Edelmetall veröffentlicht. Vronsky ist davon überzeugt, dass Silber und Gold schon bald in allen Bundesstaaten der USA als legale Zahlungsmittel anerkannt werden.
Mountain View, Kalifornien (USA)
vronsky@gold-eagle.com

  • Die weltweit anerkannte russische Seite Pravda.ru veröffentlichte letzte Woche einen Artikel, der unser Interesse weckte: „China spart bis zu 30.000 Tonnen Gold, um die globale Vorherrschaft des US-Dollars zu beenden“, so der Titel. Lesen Sie hier den kompletten Artikel. Darin steht, dass China unbestätigten Berichten zufolge bereits ca. 30.000 [...]
    29.05.2015
  • Der bekannte Moskauer Journalist Dmitry Kalinichenko hat es gut ausgedrückt: "Nur sehr wenige Menschen verstehen, was Putin zur Zeit tut. Und fast niemand versteht, was er in Zukunft tun wird. Egal wie seltsam das vielleicht wirkt, aber im Moment verkauft Putin das russische Öl und Gas nur für physisches Gold." Dennoch gewährt der obenstehende [...]
    07.05.2015



Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"