Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

"Zwangsabgabe" auch auf nicht ausgenutzte Kreditlinien denkbar

24.04.2013  |  Vertrauliche Mitteilungen
Aus Bankkreisen sind uns warnende Stimmen zu Ohren gekommen, daß bei einer grundsätzlich möglichen Kontoplünderung nach zypriotischem Vorbild nicht nur tatsächlich vorhandene Guthaben, sondern auch nicht ausgenutzte Kreditlinien betroffen sein könnten.

Bei einer beispielsweise 20-prozentigen "Sonderabgabe" und einem Kreditrahmen von 100.000 € könnten danach selbst bei einem Kontostand von 10.000 € zu Gunsten der Bank (also "Miese") noch immer 20% von 90.000 € (freier Kreditrahmen), das sind 18.000 €, abgebucht werden. Das Konto wäre in diesem reinen Beispielsfall dann auf einen Schlag nicht mehr mit 10.000 €, sondern mit 28.000 € im Soll!

Vor diesem Hintergrund ist unsere frühere Empfehlung, sich in Anbetracht der mit einer eskalierenden Euro-Krise voraussichtlich einhergehenden Liquiditätskrise vorsorglich mit ausreichenden Kreditzusagen einzudecken, in jedem Einzelfall neu zu überprüfen.

Eine pauschale Empfehlung, derzeit nicht benötigte Kreditlinien beizubehalten oder lieber aufzugeben, kann deshalb leider nicht mehr gegeben werden. Entscheidend ist vielmehr stets der Einzelfall!


© Vertrauliche Mitteilungen



Auszug aus den wöchentlich erscheinenden Infoblatt Vertrauliche Mitteilungen - aus Politik, Wirtschaft und Geldanlage, Nr. 4026



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!


Rundblick



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2016.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!