Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Zusammenbruchssignale aus zahlreichen Störzonen (Teil 1/2)

25.07.2013  |  Jim Willie CB
Signale für Zusammenbrüche gibt es viele, im Finanzsystem und im Goldmarkt. Der Tag naht, an dem Gold nicht mehr unter der Fuchtel der kriminellen Banker stehen wird. Sie können nicht mehr versteckt aus dem Dunklen agieren, wie man kürzlich ganz deutlich sehen konnte. Die besten Informationen, die auf meinem Schreibtisch landen, deuten darauf hin, dass drei große Banken jetzt ständig von einem Übernacht-Zusammenbruch bedroht sind, was ausgewöhnliche Maßnahmen zu Bankrottabwehr zwingend notwendig macht. Es geht um die Deutsche Bank, Barclays in London und die Citibank in New York. Strafverfolgungsversuchen, der Kooperation mit Interpol (Seitenwechsel) und dem Abfluss der Ressourcen nach zu urteilen, wird wahrscheinlich die Deutsche Bank als nächste sterben. Sie ist gefangen im Bilanzierungsschwindel und regelrechtem Finanzbetrug: Schuldensicherheitsgaunereien mit US-Staatsanleihen und anderen südeuropäischen Staatsanleihen sowie außerbörslich gehandelte Derivate im Verbindung mit FOREX-Währungskontrakten. Die Deutsche Bank ist ein Todeskandidat.

Schwere Finanzfolgeschäden sind vorprogrammiert, da diese drei Großbanken alle mit und untereinander verbunden und ihre Positionen/ Schicksale verflochten sind (wie ein großer gemeinsamer Mühlstein, der um ihren Hälsen hängt). Wenn sie untergehen (und sie werden untergehen), dann wird auch der ganze Klüngel aus westlichen Finanzfirmen - Banken, Investmentbanken, Hedgefonds, Börsen - im einem Meer aus roter Tinte und toxischer Brühe versinken, auf dem auch ein paar orangefarbene Häftlingsmonturen schwimmen. Der öffentliche Rechtsweg wird wahrscheinlich kaum ins Gewicht fallen, da sich schon jetzt geheime Bankergefängnisse zu füllen beginnen, ganz still und extrem heimlich. Man darf nicht vergessen, dass seit der großen Londoner Goldentnahme im Frühjahr 2012 ein neuer Sheriff das sagen hat und hart arbeitet. Er holt sich Banker aus dem mittleren Management, jene, die zu viel wissen, aber nicht das Privileg des hohen Ranges genießen.

Mit jedem Tag kommt die Welt dem Ruin einen Schritt näher, er ist ein notweniger Schritt zur Entfernung der (Untergrund-)Kabelverbindungen in den Bereichen korrupte Derivate und Futures-Kontrakte. Die Wall-Street-Trader (mit ihren Kokain-Bräuchen) und die Wall-Street-Bankenmanager (mit ihren satanistischen Ritualen) sind auf dem Weg nach draußen. Auf der anderen Seite wartet nach ganzen 20 Jahren die Befreiung des Goldes von seinen Fesseln. Viele Menschen, so wird oft scherzhaft gesagt, verwechseln den Goldpreis mit dem Goldpreis. Also dem Goldkurs. Viele halten den von der COMEX ausgewiesenen Goldpreis für real.

An jedem echten Markt wird der Preis dort festgestellt, wo Angebot und Nachfrage ins Gleichgewicht kommen, wo die Kundennachfrage das Angebot aufnimmt. Nichts dergleichen gilt für den heutigen Goldmarkt. Es gibt enorme Engpässe. Selbst das Recyclingangebot liegt fast bei null. Die Nachfrage übersteigt die verfügbaren Vorräte. Ein Marktgleichgewicht ist nicht einmal entfernt zu erkennen. Jackass genießt regelrecht jene hinterhältigen Gold-Überfälle an der COMEX, die von New-Yorker und Londoner Bankern (die kriminelle Klasse) durchgeführt werden - und zwar vollkommen straffrei, mit dem Segen der staatlichen Finanzminister, wenn nicht sogar auf deren direktes Bitten hin.

Diese Angriffe aus dem Hinterhalt erfolgen mit Schützenhilfe der Zentralbanker, welche durch die Pressewitzbolde noch verstärkt wird. Mit dem Goldkursanschlag von Mitte April schlitzten sich die Banker aber die eigenen Kehlen auf offener Bühne auf. Im Juni kastrierten sie sich selbst mit stumpfen Klingen - in aller Öffentlichkeit beim jüngsten Anschlag. Sie beschleunigten die Entleerung der Goldbestände. Sie befeuerten die weltweite Goldnachfrage, und sie haben mit allergrößter Sicherheit auch die drohende Schließung der COMEX & LBMA beschleunigt.

Die Hinweise und Signale auf einen systemischen Zusammenbruch häufen sich. Sie werden hier nicht im Detail abgearbeitet, sondern, weil sie so zahlreich sind, nur aufgelistet. Die Details sind in den Hat Trick Letters ganzheitlich und in voller Länge nachzulesen - hier werden sozusagen die Verbindungen gezogen. Der Rest der (Finanz-)Presseberichterstattung war in letzter Zeit eher eine Mischung aus:

  • ‘Al-Capone‘-Gangster, die in den Wall-Street- und US-Regierungsbüros residieren
  • ‘James Bond‘ und das verborgene Syndikat, das Autounfälle und Morde orchestriert
  • ‘Andromeda‘ in einem globalisierten Krieg gegen gebaute Viren, die sich als Impfungen tarnen.
  • ‘Der Tag, an dem die Erde stillstand‘, mit erzeugten Wirbelstürmen und gezielten Erdbeben.
  • ‘Die Dämonischen’ (‘Invasion der Körperfresser‘) inklusive Sandy-Hook-Amoklauf
  • schwarze Löcher in der Bildungsphase gespeist aus US-Staatsanleihen und anderen Staatspapieren
  • Alfred Hitchcock im Dauerspannungszustand, aufgrund der kommenden Bankenbankrotte und Bail-Ins.
  • ‘Nightmare on Elm Street’ mit Freddy Kruger, je näher wir dem Kriegsrecht kommen
  • die ‘Manchurian-Kandidaten‘, die einer nach dem anderen das Weise Haus besetzt halten

Aber Zusammenbruch, Alptraum und endloser Sturm sind unsere Wirklichkeit (gewissermaßen auch ein Endprodukt einer medialen Zwangsbefütterung im Propagandaformat). Die Hinweise und Signale sind zahlreich und werden immer mehr. Sie verbreiten sich sogar auf breiteren Plattformen und Ebenen. Tragisch dabei ist, dass viele Menschen ihre Lebensersparnisse verlieren werden - ohne Ende abgezockt (auch ein Zeichen für eingeschränkte Geistesschärfe). Eine Voraussetzung dafür ist, dass bestimmte Märkte ausfallen. Ich erwarte Folgendes: Bevor der Goldpreis freigesetzt wird, um seinen rechtmäßigen Preis bei 7.000 $/ oz zu erreichen, wird sich der gesamte Goldmarkt zu einer zerbrochenen Kette aus verschiedenen Bereichen entwickeln, die lose verbunden und dürftig beliefert sind. Hier wird es unterschiedliche Preise und unterschiedliche Verfügbarkeit geben. Meinen Quellen zufolge hat dieser Prozess schon begonnen.




Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2016.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!