Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Silber - Der Startschuss Richtung 26 USD fällt heute!

10.09.2013  |  Robert Schröder
Der Silberpreis zeigt sich seit dem Test der 25 USD Marke Ende August recht volatil. 1 USD pro Tag in beide Richtungen sind seit 14 Tagen keine Seltenheit. Noch in dieser Woche steht Silber aber vor einer 13%-igen Rally-Bewegung, die sich wie folgt herleiten lässt.

Nach Elliott Wave zeigt Silber seit dem Crash-Tief Ende Juni mit 18,18 USD nun jetzt ein recht klares Wellenbild. Mit dem Hoch am 28. August bei 25,12 USD hat sich meiner Einschätzung nach eine Welle 3 eines laufenden 5-teiligen Aufwärtsimpulses gebildet. Das volatile Gezappel kann dementsprechend als Korrekturwelle 4 gegen den Trend eingestuft werden.

Diese Welle 4 nimmt die Struktur eines zulaufenden Dreiecks an, das jetzt schon darauf hindeutet, dass Silber schnell über 25 USD steigen wird. Nach einem erneuten Test der 23 USD bzw. nach leicht tieferen Kursen auf dem Niveau des bei 22,84 USD verlaufenden 38,2% Retracements, die ggf. schon heute erreicht werden können, erwarte ich noch in dieser Woche wieder deutlich anziehende Kurse.

Open in new window

25 USD wird im Rahmen der Welle 5 dann aber voraussichtlich nur ein Zwischenkursziel darstellen. Wahrscheinlicher ist eher ein direkter Test der 26 USD Marke. Vielleicht werden es auch 26,50 USD.

Jedenfalls passt dieser Kurszielbereich bestens zu dem von mir am 4. September beschriebenen Kreuzwiderstand als zeitweiliger Bremsklotz. Das Zusammenspiel zwischen den Widerständen und der noch fehlenden Welle 5 ist nahezu ideal. Unter diesen Voraussetzungen kann Silber gar nicht - trotz positiver Saisonalität - direkt weiter steigen. Jedenfalls noch nicht.

Ab 26/26,50 USD erwarte ich zunächst eine mehrwöchige Gegenbewegung, die den Silberpreis ohne Weiteres wieder auf 23 bis 22 USD drücken kann. Erst danach ist meiner Meinung nach der Weg frei in den mittleren 30 USD Bereich, der dann spielend bis zum Jahresende angesteuert werden kann.


© Robert Schröder
www.Elliott-Waves.com

Ihnen gefallen meine Marktkommentare auf goldseiten.de? Lesen Sie auch meine Einschätzungen u.a. zu DAX & EUR/USD und abonnieren Sie meinen Newsletter. Kostenfrei und unverbindlich.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2016.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!