Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Silber - Die Trendwende wird sofort abgewürgt, wenn das passiert!

27.05.2016  |  Robert Schröder
"Sell in May and go away" kennt man ja eigentlich als Börsenregel für die klassischen Aktienmärkte. Diese halten sich jedoch erstaunlich stabil. Der DAX z.B. notiert aktuell auf Monatssicht sogar schon über 2% im Plus. Der Silbermarkt scheint sich hingegen diese statistische Weisheit sehr zu Herzen zu nehmen und steht zurzeit 8,6% unter Wasser. Warum Silber damit fast schon wieder auf der Kippe steht und kaum noch weiter nachgeben darf, lesen Sie im Folgenden.

Silber fand am 2. Mai sein vorläufiges Hoch bei genau 18 USD. Wenig später gab es schon sehr optimistische Stimmen, die gleich wieder übertreiben mussten und mal eben ein Kursziel von Kursziel von 300 (dreihundert) USD definierten. Das war wohl zu viel auf einmal aus der Sentiment-Pulle und Silber ging in die Knie.

Open in new window

Nachdem Anfang Mai eine markante Widerstandszone mehr als deutlich abgelehnt wurde, hat Silber in dieser Woche nun eine charttechnisch äußerst wichtige Unterstützungszone erreicht, die zwischen ca. 16,36 und 15,95 USD verläuft. Erst heute Nacht gab es im asiatischen Handel einen nochmaligen Rücksetzer auf 16,09 USD, der jedoch rasch wieder gekauft wurden.

Man muss nicht viel von Charttechnik verstehen und auch kein Hellseher sein, um zu verstehen, dass es bei Silber jetzt um sehr viel geht. Also entweder die Unterstützungszone macht ihrem Namen alle Ehre und Silber fängt sich ab jetzt wieder oder aber der Anstieg der letzten Monate wird komplett wieder abverkauft.

Unter ca. 15,70 USD, also auch mit dem Bruch des Aufwärtstrends seit Anfang Januar, wird es in der Tat bitte für alle Silberfreunde. Dann droht Silber nämlich wieder in alte Verhaltensmuster zurückzufallen. Ein Test der alten Baisse-Tiefs ist dann fast schon vorprogrammiert.

Auf der anderen Seite kann Silber aber sofort Richtung 18,50 USD hochknallen, sobald wir wieder die 16,50er Marke per Tagesschlusskurs hinter uns lassen. Es wird also, mal wieder, spannend!


© Robert Schröder
www.Elliott-Waves.com


Ihnen gefallen meine Marktkommentare auf goldseiten.de? Lesen Sie auch meine Einschätzungen u.a. zu DAX & EUR/USD und abonnieren Sie meinen Newsletter. Kostenfrei und unverbindlich.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier derzeit nicht investiert. Die bereitgestellten Informationen spiegeln lediglich die persönliche Meinung des Autors wider, stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zu Wertpapiergeschäften dar und können eine individuelle anleger- und anlagengerechte Beratung nicht ersetzen.




Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt in einem Beitrag spiegelt nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2017.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!