Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Die italienische Bankenkrise in einem Todeskreuz-Chart

14.07.2016  |  Redaktion
Zero Hedge veröffentlichte heute einen interessanten Beitrag von Lars Christensen von marketmonetarist.com. Darin spricht Christensen über die aktuelle Bankenkrise in Italien und deren Ursachen.

Er ist davon überzeugt, dass die Krise nichts mit den Entwicklungen vor dem Jahr 2008 zu tun hat, sondern mit dem Versagen der Geldpolitik. Die Bankenkrise sei im Wesentlichen eine Folge eines zu geringen nominalen BIP-Wachstums in Italien:

"Als Konsequenz der strukturellen Probleme Italiens, sollte das Land eine deutlich schwächere "Lira" haben, aber da Italien in der Eurozone ist, unterliegt das Land stattdessen viel zu engen monetären Bedingungen und infolgedessen ist das nominale BIP seit 2008 deutlich unter den Vorkrisentrend gefallen."

Open in new window

© Redaktion GoldSeiten.de
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt in einem Beitrag spiegelt nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2017.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!